Shopping
Nachhaltige Produkte
  • Blauer Engel
  • FSC-Materialien
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • Hapo
  • Hoppekids
  • Hti-Living
  • Maintal
  • Parisot
  • rauch
  • Relita
  • Vipack Furniture
  • Wimex
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 1-2 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 4 Wochen

Jugendbetten

 

Entdecken Sie unser gesamtes Möbelsortiment:

 

» Sofas & Couches

 

» Sessel

 

» Hocker

 

» Sitzbänke

 

» Stühle

 

» Tische

 

» Betten

 

» Kommoden & Sideboards

 

» Regale

 

» Schränke

 

» TV-Möbel

 

» Wohnwände

 

» Lampen

 

» Dekoration

Klappbett mit Regal und LED-Beleuchtung
Stauraumbett

Kinderbett

Metalletagenbett


























Kaufberatung Jugendbetten

Schlafstätten für junge Erwachsene

Wenn Ihr Nachwuchs älter wird und sich im Kinderzimmer mit einem verspielten Piratenbett nicht mehr wohlfühlt, wird es Zeit für ein größeres und schlichteres Jugendbett! Mehr Platz zum Kuscheln und eine moderne Optik passen viel besser in die Zimmer von Teenagern und die Betten sollten altersgemäß gewählt werden. Was Sie noch beachten sollten, erfahren Sie hier:

 

Inhaltsverzeichnis

Platz für süße Träume: Das zeichnet Jugendbetten aus
Gut gebettet: Diese Varianten stehen zur Auswahl
Besser schlafen: Tipps zum Kauf von Lattenrost und Matratze
Praktisch und flexibel: das passende Jugendbett fürs Kinderzimmer
Fazit: So finden Sie ein optimales Jugendbett

 

Platz für süße Träume: Das zeichnet Jugendbetten aus

Ab einem Alter von 12 oder 13 Jahren wünschen sich viele Kinder einen erwachseneren Look im Jugendzimmer und sind den klassischen Kinderbettmaßen von 80 x 190 cm entwachsen. Dann ist das alte Bett plötzlich out. Damit sich Ihr Kind in seinem Zimmer auch weiterhin wohlfühlt, ist es Zeit für eine Veränderung: Tauschen Sie das Kinderbett gegen ein Jugendbett aus.

Ein Jugendbett passt sich den Bedürfnissen der kleinen Erwachsenen an. Wenn Sie besonderen Wert auf eine große Liegefläche legen, gibt es die Betten nicht nur als Einzelbett in einer Größe von 90 x 200 cm, sondern auch in komfortablen Größen wie 120 x 200 cm oder 140 x 200 cm. Hier haben die Mädchen und Jungen nicht nur ausreichend Platz zum Schlafen, sondern können das Bett tagsüber auch als Couch nutzen. Es wird zu einem Ort, an dem sie mit Freunden sitzen oder ein Buch lesen können. Manchmal verfügen Jugendbetten über verschiedene Funktionen, die den Alltag Ihres Nachwuchses vereinfachen. Beispielsweise schaffen Bettkästen zusätzlichen Stauraum.

Neben der Größe spielt auch die Optik eine wichtige Rolle bei den Kindern. Haben sie gestern noch Wert auf ein Spielbett gelegt, ist heute ein ansprechendes Design gefragt. Je nach persönlichen Vorlieben haben Sie zum Beispiel die Wahl zwischen massiven Holzbetten, weiß lackierten Bettgestellen, formschönen Metallbetten oder Modellen mit dezenten Verzierungen wie verspielten Ornamenten oder farbigen Elementen.

 

Gut gebettet: Diese Varianten stehen zur Auswahl

Neben ganz einfachen Einzel- oder Doppelbetten gibt es auch Jugendbetten, die mit verschiedenen Besonderheiten ausgestattet sind.

Jugendbetten mit Schubkästen

Zusätzlicher Stauraum ist besonders häufig gefragt. Genau diesen bietet ein Jugendbett mit Bettkasten. Unter dem Lattenrost verstecken sich ein großes Fach oder mehrere kleine Fächer, die wie Schubladen einfach herausgezogen werden können. Diese Funktion ist praktisch und spart dazu auch noch jede Menge Platz. Ob Kissen, Decken, Bücher oder Spielzeug ? statt in Regalen oder Kommoden wird der ganze Kram einfach im Bettkasten untergebracht. Jugendbetten mit dieser Funktion lassen sich auch als Sofabett nutzen. Dazu wird das Bettzeug am Tag gegen Sofakissen getauscht und der Schubkasten als Aufbewahrungsort für die Textilien genutzt.

Jugendbetten als Halbhoch- oder Hochbett

Für kleine Kinderzimmer ist ein Halbhoch- oder Hochbett eine gute Lösung. Der große Vorteil dieser Variante ist, dass weniger Stellfläche eingenommen wird. So kann die Fläche unter dem Lattenrost für andere Zwecke genutzt werden. Es bietet sich zum Beispiel an, einen Arbeitsplatz samt Schreibtische und Drehstuhl oder eine Leseecke mit Sessel und Bücherregal einzurichten. Einige Hochbetten sind sogar schon von vornherein mit Unterbauten wie Tischen oder Regale ausgestattet.

Jugendbetten mit Ausziehfunktion

Ihr Kind bekommt einen Schlafgast? Spätestens jetzt ist es an der Zeit, die Ausziehfunktion des Jugendbetts zu nutzen. Die zweite Schlafstätte befindet sich gut versteckt unter Matratze und Lattenrost auf Rollen und kann bei Bedarf einfach herausgezogen werden. So verdoppelt sich die Liegefläche im Handumdrehen von 90 auf 180 cm. Wird das praktische Extrabett nicht mehr benötigt, wird es einfach wieder hineingeschoben. Die Funktion ist bei kleinen Zimmern besonders praktisch. Es kann zudem nicht nur als zusätzlicher Schlafplatz, sondern auch als Sitzfläche genutzt werden.

 

Besser schlafen: Tipps zum Kauf von Lattenrost und Matratze

Wird Ihr Kind älter, verändert sich auch seine Anatomie. Im Alter von zehn oder elf Jahren nimmt die Wirbelsäule ihre typische S-Form an. Damit es später nicht zu Haltungsschäden oder Rückenbeschwerden kommt, ist es wichtig, dass der Körper nachts ergonomisch unterstützt wird. So sollten sich Matratzen und Lattenrost den körperlichen Veränderungen Ihres Kindes anpassen und auf Gewicht und Größe abgestimmt sein.

Die Matratze

  • Die Matratze sollte fest, aber gleichzeitig auch elastisch sein, damit der Körper im Schlaf gut gestützt wird. Wählen Sie den Härtegrad zwischen H1 und H5 entsprechend des Gewichts aus.
  • Wenn Ihr Kind Allergien hat, sind Kaltschaum- und Latexmatratzen geeignet. Zudem sind diese sehr atmungsaktiv.
  • Praktisch sind Matratzen mit einem abnehmbaren und leicht waschbaren Bezug, denn auch wenn Ihr Kind langsam erwachsen wird, kann der Inhalt des einen oder anderen Getränkebechers schnell einmal auf dem Bettlaken landen.

Der Lattenrost

  • Ihr Kind hat eine Größe und ein Gewicht erreicht, bei dem der Lattenroste eine wichtige Rolle spielt. Einfache Rollroste kombinieren Sie mit gut stützenden Federkernmatratzen, während Kaltschaummatratzen mit klassischen Federholzrahmen gut kombiniert sind.
  • Empfehlenswert ist ein Lattenrost mit Mittelzonenverstärkung, sodass er Sitzen und Hüpfen Widerstand leisten kann. Zudem lässt er sich, je nach Körpergewicht, individuell einstellen, wodurch er sich für einen langen Zeitraum gut eignet.

 

Praktisch und flexibel: das passende Jugendbett fürs Kinderzimmer

Berücksichtigen Sie bei der Wahl eines Jugendbetts die Zimmergröße sowie die Funktion, die häufig gebraucht wird.

  • Kleines Zimmer: Ist das Zimmer Ihres Kindes sehr klein, können Sie mit einem Hochbett wertvollen Platz schaffen. Nutzen Sie den Raum unter der Liegefläche beispielsweise als zusätzlichen Wohn- oder Stauraum und bringen dort einen Jugendschreibtisch, ein Sofa oder Regale unter. Wünscht sich Ihr Kind eine Couch, sollten Sie ein Sofabett in Erwägung ziehen ? dann kann das Möbelstück tagsüber als Couch und nachts als Schlafplatz genutzt werden.
  • Großes Zimmer: In einem geräumigen Kinderzimmer ist ausreichend Platz für ein großes Jugendbett, bei dem weniger die funktionalen Aspekte als die Optik zählen. So können hier zum Beispiel ein schickes Metallbett in 140 x 200 cm oder ein massives Holzbett Mittelpunkt sein und zum Erholen und Entspannen einladen.
  • Übernachtungsgäste: Falls Ihr Kind öfterÜbernachtungsgäste zu Besuch bekommt, ist die Anschaffung eines Jugendbetts mit Ausziehfunktion eine Überlegung wert. Da sich im Handumdrehen eine zusätzliche Liegefläche aus dem Bett zaubern lässt, müssen Sie kein Luftbett beziehungsweise keine Luftmatratze mehr aufpumpen.
  • Stauraum: Passen die Bücher Ihres Kindes nicht mehr ins Regal und haben die neuen Spielzeuge auch keinen Platz mehr in den Kommoden, schafft ein Jugendbett mit Schubkästen Abhilfe. Unter dem Bett verschwinden im Handumdrehen alle Dinge, die Sie woanders nicht mehr verstauen können.

 

Fazit: So finden Sie ein optimales Jugendbett

Fühlt sich Ihr Nachwuchs in seinem Kinderbett nicht mehr wohl, findet es zu klein oder mag das Design nicht mehr, ist es Zeit, sich über die Anschaffung eines neuen Jugendbetts Gedanken zu machen. Zusammengefasst kommen im Folgenden noch einmal die wichtigsten Infos, worauf dabei zu achten ist.

  • Wählen Sie die passende Größe. Jugendbetten gibt es in den Varianten 90 x 200 cm, 120 x 200 cm oder 140 x 200 cm. Daneben spielt das Design eine Rolle, das von schlichten weißen Bettgestellen bis hin zu massiven Holzumrandungen reicht.
  • Tauschen Sie Matratze und Lattenrost aus. Stimmen Sie die beiden Komponenten beim Kauf aufeinander ab. Es empfiehlt sich eine Matratze mit abnehmbaren Bezug und ein Lattenrost mit Mittelzonenverstärkung
  • Stimmen Sie das Bett auf die Größe des Zimmers ab und berücksichtigen Sie praktische Funktionen. Ein kleines Zimmer profitiert von einem Hochbett, während in einem großen Raum mühelos ein Doppelbett unterkommen kann. Hat Ihr Kind häufig Übernachtungsbesuch, ist die Anschaffung eines ausziehbaren Modells sinnvoll. Betten mit Schubkästen helfen, wenn Sie mehr Stauraum im Kinderzimmer benötigen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?