Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Breite
  • bis 150 cm
  • größer 150 cm
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • INOSIGN
  • roomed
Premium-Möbel
  • Premium-Möbel
Nachhaltige Produkte
  • FSC-Materialien
Merkmal
  • ECO Bio
Bewertung
o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Lowboards

 

Entdecken Sie unser gesamtes Möbelsortiment:

 

» Sofa

 

» Sessel

 

» Hocker

 

» Sitzbank

 

» Stühle

 

» Tisch

 

» Bett

 

» Kommode

 

» Regal

 

» Schrank

 

» TV-Möbel

 

» Wohnwand

 

» Lampen

 

» Dekoration

roomed Lowboard, Breite 163 cm
INOSIGN Lowboard, Breite 160 cm

TV-Lowboard, Breite 150 cm

Lowboard, Breite 181 cm

Kaufberatung Lowboards – der Tiefstapler unter den Kommoden

Ob Bücher, CDs, Zeitschriften, Kerzen oder Geschirr: Im Essbereich oder Wohnzimmer gibt es doch immer zahlreiche Gegenstände, die noch einen Platz suchen. Wenn Sie zwar Stauraum benötigen, aber trotzdem nicht auf eine gewisse Eleganz verzichten möchten, ist ein Lowboard die perfekte Lösung für Sie. In dieser Kaufberatung erfahren Sie Folgendes:

− Was kennzeichnet ein Lowboard?

− Wie und wo können Sie es einsetzen?

− Welche Materialien eignen sich für ein Lowboard?

− Welche Trends sind in dieser Saison angesagt?

− Wie funktioniert ein Stilmix?

− Wie pflegen Sie Ihr neues Lowboard?

 

Das Lowboard

Das Lowboard ist eine Version der Kommode, die allerdings nicht so hoch ist. Es gibt Varianten mit offenen Regalfächern, Modelle mit Schubladen oder solche mit geschlossenen Fronttüren. Transparente Versionen mit Glas oder offene Konstruktionen wirken besonders leicht. Geschlossene Varianten sind für Sie das Richtige, wenn Sie Ihre Utensilien aus dem Blickfeld räumen möchten.

Eine Variante des Lowboards ist das Schwebeboard. Wie der Name schon verrät, scheint diese Kommode zu schweben – sie wird nämlich mit einem Schienensystem direkt an der Wand angebracht und hat keine Füße. Das scheinbar schwerelose Möbelstück wirkt sehr elegant und ist besonders für Liebhaber einer klaren, leichten Einrichtung ideal.

Die tiefgelegte, langgezogene Form des Lowboards lässt es besonders puristisch wirken, hat aber noch einen weiteren Vorteil: Sie streckt Räume optisch. Das Lowboard kann daher auch etwas breiter ausfallen, denn in schlichter Form erschlägt es kleine Räume nicht.

 

Vom Eingangsflur bis zum Kinderzimmer: Einsatzmöglichkeiten

Mit Lowboards können Sie Ordnung in Ihren Flur bringen, ohne den Eindruck zu erwecken, er sei zu vollgestellt. Offene Regalbereiche sind ideal für ein paar Lieblingsschuhe. Bei stabilen Modellen hat die niedrige Höhe noch einen anderen Vorteil: Wenn Sie Kissen auf das Lowboard legen, haben Sie zugleich eine Bank im Flur. So wird es noch komfortabler, die Schuhe anzuziehen oder zu warten, bis jeder seine Jacke gefunden hat. Achten Sie darauf, ob der Flur breit genug ist, um ein Modell mit Türen bequem öffnen zu können, oder ob offene Modelle beziehungsweise solche mit Schiebetüren geeigneter sind.

Und bevor Sie ein Lowboard zur Sitzgelegenheit umfunktionieren, sollten Sie die Belastbarkeit des Möbelstücks kennen. Viele Hersteller geben gleich an, wie viel das Board tragen kann. Bei 40 kg eignet es sich als Bank eventuell noch im Kinderzimmer, weniger für die ganze Familie. Massive Modelle, die bis zu 75 kg verkraften, können eher als Sitzbank für zwischendurch genutzt werden.

Im Esszimmer bietet das Lowboard Raum für Tischdecken, Geschirr oder Besteck. Während eines Essens können Sie die Weinflasche und die Wasserkaraffe mit ein paar Gläsern auf die obere Fläche stellen. Dann trauen sich Ihre Gäste vielleicht schon vor dem Dinner, im Stehen anzustoßen, und Sie haben mehr Platz auf dem Esstisch.

Im Wohnzimmer wird das Lowboard häufig als eleganter Stauraum und modernes Media-Center genutzt: für schöne Boxen, ein paar Bücher, Bilder, eventuell noch den Fernseher und den DVD-Rekorder. Wenn Sie in das Lowboard eine klassische Musikanlange und Technik wie etwa einen Rekorder stellen möchten, dann achten Sie darauf, dass das Möbelstück groß genug ist, um die Gerätschaften zu fassen. Die einzelnen Fächer sollten mindestens 45 cm breit sein, das Lowboard insgesamt mindestens 40 cm tief, dann passen zumindest viele Technikanlagen hinein, die Standardmaße haben. Wenn das Lowboard mit einer Rückwand gestaltet ist, sollte es entsprechende Kabeldurchlässe haben. Aber auch ohne Rückwand ist Ihr neues Möbelstück ideal, um Kabelsalat zu verbergen. Platzieren Sie beispielsweise einfach Bücher dort, wo die Kabel sichtbar sind.

Wenn Sie keinen Fernseher auf das Lowboard stellen, können Sie es etwa mit einem darüber schwebenden Regal kombinieren - das verstärkt den leichten Look Ihres Raums noch zusätzlich. Die Oberfläche des Lowboards eignet sich hervorragend für kleine Dekorationsartikel. Schalen, Bilderrahmen oder Blumen können Sie auf dem Lowboard geschickt arrangieren und dadurch eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

Auch im Arbeitszimmer können Sie ein Lowboard nutzen, um Aktenordner und Schreibwaren zu verstauen. Damit ist auf dem Schreibtisch mehr Platz. Und natürlich ist ein Lowboard im Kinderzimmer ideal, um es stilvoll und kindgerecht einzurichten.

 

Natürlich und elegant: das Material

Lowboards gibt es in zahlreichen Variationen. Es gibt Modelle aus Metall, Edelstahl-Chrom, Glas, Aluminium, Holz oder auch Kunststoff. Aber auch Materialmixe sind en vogue, etwa Kombinationen aus Holz und Metall oder aus Holz und Glas.

Das klassische Material, aus dem Lowboards gefertigt werden, ist Holz. Die Lowboards wirken natürlich und haben gleichzeitig eine große Spannweite in ihrem Erscheinungsbild: Von filigran bis zu rustikal ist alles möglich. Modelle aus Massivholz wie Kiefer sind auch für Individualisten ideal, denn jedes Möbelstück aus massivem Holz ist ein Unikat – die Strukturen, die Holzfarbe und die Maserung variieren immer.

 

Gemütlich und glamourös: die aktuellen Trends

Der Trend zu natürlichen Materialien spiegelt sich auch im Design der Lowboards wider. Organische Formen und behutsame Verarbeitungen betonen den ursprünglichen Charakter der Materialien. In der Wohnung soll es gemütlich sein, also schaffen die Hersteller warme Möbel und Einrichtungsgegenstände, die stilvoll sind und gleichzeitig Ihre Wohnung in Ihren ganz persönlichen Rückzugsort verwandeln.

Auch Freunde von Glamour kommen auf ihre Kosten: Derzeit ist der Metallic-Look gefragt. Das heißt, Metall, Kupfer, Zink oder Messing halten Einzug in die Wohnungen. Diese Farben wirken warm und einladend, gleichzeitig aber auch exklusiv. Da zu viel Metall den Betrachter erschlagen kann, empfiehlt es sich, beim Möbelkauf auf Dekorationsmöglichkeiten zu achten: Auf welches Lowboard passt eine Kupferschale besonders gut, auf welches eine Lampe mit Messingdetails?

 

Kleiner Stilführer: Für jeden Geschmack findet sich ein Lowboard

Egal, welcher Einrichtungsstil Ihnen am meisten zusagt: Sie werden keine Probleme haben, ein Lowboard zu finden, das ideal zu Ihrem Interieur passt. Ein paar trendige Beispiele finden Sie hier:

Landhausstil

Mögen Sie den Wohntrend schlechthin, den Landhausstil, dann passen Modelle aus Holz gut in Ihre Wohnung. Romantische Stücke mit dekorativen Fräsungen oder schönen Türknöpfen sind echte Highlights in der Wohnung. Ihr neues Lieblingsstück aus Holz passt auch hervorragend zum skandinavischen Stil, besonders, wenn das Holz hell oder transparent lackiert ist. Weiße, honigfarbene, eierschalenfarbene oder Pastelltöne sind hier genau das Richtige.

Vintage-Look

Wenn Sie Ihren Raum im Vintage- oder Used-Look gestalten wollen, dann schauen Sie sich Modelle aus Massivholz an. Dunkle Brauntöne sind für diesen Stil geeignet. Abblätternde Farbe kann ein besonderer Hingucker sein, wenn Sie den Shabby Chic mögen.

Zeitgenössischer Stil

Wer Möbel mit klaren Formen hat, also zeitgenössisch eingerichtet ist, der wird am liebsten zu einfarbigen, hochglänzenden Lowboards greifen. Hier passen Modelle mit Edelstahl oder Metall besonders gut. Mit klassischen Farben wie Schwarz, Weiß oder Creme setzen Sie modebewusste Statements.

Industrial-Look

Gerade der Trend Metallic-Look verschafft Liebhabern des Industriedesigns viele Möglichkeiten. Klare Modelle aus Stahl oder in Metalloptik fügen sich perfekt in Ihren Stil ein. Viele schwebende Modelle sind für den Industrial-Look wie gemacht. Schauen Sie sich auch die Kombinationen von Möbeln aus Holz und Möbeln aus Metall an - oft ist dieser Mix reizvoll.

 

Eins, zwei, Stilmix los!

Sie können sich trauen, wild zu kombinieren, denn Stilbrüche sorgen für Dynamik im Wohnraum. Arrangieren Sie dazu zum Beispiel ein zeitgenössisches Lowboard zu klassischen Polstersesseln. Die geradlinige Form des Lowboards verleiht den schweren Sesseln Luftigkeit.

Überlegen Sie, ob Sie Ihr Lowboard eher als Teil einer Kombination mit etwa einem Schrank oder einem Regal aufstellen wollen oder ob das Lowboard als einzelnes Statement-Stück aus dem Arrangement hervorstechen soll. Je nach Ihren Wünschen wählen Sie dann eher ein Modell, das sich harmonisch in Ihre Einrichtung einpasst, oder ein Möbelstück, das sich deutlich von Ihrem restlichen Interieur abgrenzt.

 

Langanhaltende Schönheit mit der richtigen Pflege

Haben Sie Ihr neues Schmuckstück gefunden, werden Sie noch länger Freude an ihm haben, wenn Sie es richtig pflegen. Bei Varianten aus naturbelassenem oder lackiertem Holz bedeutet dies, dass Sie Staub und Dreck am besten mit einem leicht feuchten Tuch wegwischen. Vermeiden Sie ätzende Reinigungsmittel oder Seife mit Lösungsmitteln, da diese das Holz angreifen. Holzfaserplatten reinigen Sie am besten mit einem nicht-fusselnden Tuch, zum Beispiel aus Leder. Vermeiden Sie auch hier ätzende Mittel.

 

Checkliste: So finden Sie Ihr neues Lowboard

Wenn Sie sich ein neues Lowboard zulegen möchten, sind ein paar Fragen hilfreich:

− In welchem Zimmer soll das Lowboard stehen? Wie viel Platz kann es im Raum einnehmen?

− Soll das Lowboard auch als Sitzgelegenheit dienen?

− Möchten Sie sichtgeschützten Stauraum oder ein offenes Modell mit viel Platz für Dekoartikel?

− Stehen in dem Lowboard künftig elektronische Geräte, die Kabeldurchlässe benötigen?

− Wie soll das Lowboard aussehen? Mögen Sie Holzmodelle oder lieber Varianten aus Metall?

− Zu welchem Stil suchen Sie ein Lowboard? Soll das neue Möbelstück sich in das Design Ihrer Wohnung einfügen oder ein herausgestellter Blickfang werden?

Gehen Sie in Gedanken auch verschiedene Stellmöglichkeiten in dem Raum durch, in dem das neue Lowboard stehen soll, denn eventuell wirkt es an unterschiedlichen Plätzen ganz anders.

 

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?