Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 84747 angeben
Marke
  • Champagner Aus Frankreich
  • Schaumwein Aus Frankreich
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel

Champagner

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Champagner aus Frankreich, 12,5 Vol.-%, 75,00 cl »Champagne Brut Réserve«

Champagner aus Frankreich, 12,5 Vol.-%, 75,00 cl »Champagne Rosé Réserve Brut«

Champagner aus Frankreich, 12,0 Vol.-%, 75,00 cl »Champagne Réserve Brut 1er Cru«

Champagner aus Frankreich, 12,5 Vol.-%, 75,00 cl »Champagne Brut Réserve 1er Cru«


Kaufberatung Champagner

Edler Tropfen für besondere Momente

Vornehm, elegant, prickelnd: Champagner zählt zu den edelsten Getränken der Welt. Der erlesene Tropfen adelt nicht nur große Feste wie Hochzeiten, Jubiläen oder runde Geburtstage, er zaubert überdies einen Hauch Luxus in Ihren Alltag. Ob pur oder als Happy-Hour-Cocktail – weder Sekt noch Prosecco können mit dem feinperligen Franzosen mithalten. Warum dies so ist? Hier finden Sie es heraus und kommen ganz nebenbei in Champagnerlaune.

  

Inhaltsverzeichnis

Ein Hauch Luxus: die schönsten Champagnermomente
Feinperlig und elegant: Was Champagner so einzigartig macht
Blanc de Blancs und Millésime: die beliebtesten Champagnervarianten
Prickelnde Vielfalt: Comeback der klassischen Champagnercocktails
Fazit: So finden Sie den richtigen Champagner

 

Ein Hauch Luxus: die schönsten Champagnermomente

Das Schöne an Champagner: Er macht jeden Moment zu etwas ganz Besonderem. Egal ob als Auftakt für ein romantisches Dinner, zur Verlobung, zur Hochzeit, zur Kindstaufe oder zum Geburtstag, mit einem exquisiten Champagner beweisen Sie in jedem Fall guten Geschmack, Klasse, Stil – und manchmal ganz viel Herz. Gibt es etwas Romantischeres als ein Champagnerfrühstück am Valentinstag? Oder den Silvesterkuss um Mitternacht mit ein paar Schlucken Champagner doppelt zu versüßen? Wer seinen runden Geburtstag zu einem unvergesslichen Ereignis machen möchte, bittet zum Cocktailabend mit prickelnden Schaumweinvariationen. Perfekt zu den feinen Perlen im Glas: Kanapees, hochwertige Pralinen und andere Delikatessen. Auch im Ausbildungs- und Berufsleben bringt Ihnen exklusiver Perlwein Punkte. Mit einem edlen Tropfen zur bestandenen Prüfung, zum Betriebsjubiläum oder zur Beförderung bekunden Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen Wertschätzung und Anerkennung.

 

Feinperlig und elegant: Was Champagner so einzigartig macht

Wie der Name vermuten lässt, kommt der weltberühmte Schaumwein aus dem französischen Weinanbaugebiet Champagne, einer Region im Norden Frankreichs. Er wird nach einem festgeschriebenen Regelwerk angebaut und gekeltert. Was das Besondere am Champagner ist? Sein einzigartig feinperliger Charakter. Den verdankt er seinen hochwertigen Trauben und einem besonderen natürlichen Flaschengärverfahren, genannt Méthode champenoise. Champagner wird meist aus den Rebsorten Pinot Meunier (Schwarzriesling), Pinot noir (Spätburgunder) und Chardonnay hergestellt. Derzeit besonders angesagt: Champagner aus der Schwarzrieslingtraube. Nur Perlweine aus der Weinbauregion Champagne dürfen die Bezeichnung Champagner tragen, alle übrigen Flaschengärungen werden als Crémant (Frankreich), Cava (Spanien) oder Winzersekt (Deutschland) bezeichnet. So behalten Sie den Überblick:

Crémant

Wie Champagner wird auch Crémant per Flaschengärung hergestellt, allerdings stammen die Rebsorten aus Anbaugebieten außerhalb der Region Champagne. Crémant ist eine leckere Alternative für alle, die einmal etwas Neues probieren, aber keine Abstriche bei der Qualität machen möchten.

Cava

Schaumweine aus Spanien werden Cava genannt. Feine Reserva- oder Gran-Reserva-Cavas müssen mindestens 18 beziehungsweise 30 Monate in der Flasche gereift sein.

Sekt

Hierzulande ist Sekt eine gängige Bezeichnung für Qualitätsschaumwein. Geschützt ist dieser Begriff nicht. Ein kohlensäurehaltiger Wein mit dem Label Sekt muss also nicht zwangsläufig aus deutschen Landen kommen. Achten Sie auf das Label Winzersekt. Diese hochwertigeren Sorten werden oft per Flaschengärung hergestellt.

Prosecco

Prosecco war bis 2009 der Name einer weißen Rebsorte, heute dient der Begriff als geschützte Herkunftsbezeichnung für italienische Schaum- (Spumante), Perl- (Frizzante) und Stillweine (Tranquillo) aus den Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien. Im Unterschied zu Champagner wird Prosecco meist nicht in Flaschen-, sondern in sogenannter Tankgärung hergestellt, das ist sowohl kostengünstiger als auch weniger aufwendig. Bei Prosecco Frizzante handelt es sich in der Regel um einen stillen Wein, dem Kohlensäure zugesetzt wurde.

Tipp: Süß oder herb, Sie haben die Wahl. Seit 2009 hat die EU sieben Geschmacksstufen, im Fachjargon Dosagen, festgelegt – von naturherb (brut nature) bis mild (doux).

 

Blanc de Blancs und Millésime: die beliebtesten Champagnervarianten

Champagner gibt es in einer Vielzahl von Sorten. Bei den meisten handelt es sich um Cuvées (Verschnitte), das heißt, sie bestehen aus verschiedenen Trauben und Jahrgängen, die nach einem Geheimrezept der jeweiligen Champagnerkellerei miteinander gemischt werden. Die Hersteller unterscheiden zwischen horizontalen Verschnitten, in denen Trauben aus verschiedenen Lagen, aber demselben Jahrgang zusammengefügt werden, und vertikalen Verschnitten. Hier landen unterschiedliche Lagen mit Reserveweinen in einer Flasche.

Welcher Champagner der Beste ist? Das kommt auf Ihren Geschmack an und darauf, ob Sie den edlen Tropfen einfach so genießen oder mit kleinen Leckereien servieren möchten. Im Zweifel helfen die Getränkevorschläge im Kochbuch, von der Rezepte-Website oder Online-Empfehlungen der Kellereien weiter. Hier finden Sie die bekanntesten Champagnervarianten:

Blanc de Blancs: Beim Blanc de Blancs kommt nur eine Rebsorte in die Flasche, die weiße Chardonnay-Traube.

Blanc de Noirs: Champagner mit diesem Label werden aus den roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier hergestellt.

Premier Cru: Diese Bezeichnung steht für feinste Qualität. Die Trauben im Premier Cru kommen aus besonderen klassifizierten Lagen und werden in nur 44 Dörfern angebaut.

Grand Cru ist die höchste Qualitätsstufe für Weinanbauflächen in der Champagne. In dieser Qualität produzieren nur 17 Dörfer. Dementsprechend teuer sind Grand Crus.

Millé sime bezeichnet besonders exquisite und teure Schaumweine aus der Champagne, deren Trauben aus demselben Jahrgang stammen. Weinkenner schätzen vor allem den großen Charakter dieser sogenannten Jahrgangschampagner. Tipp für Feinschmecker: Kritiker in aller Welt loben die Jahrgänge 1975, 1979, 1982, 1985, 1989, 1990 und 1996.

Rosé: Der neue Liebling vieler Champagnerfreunde! Dieser zartrote Schaumwein wird immer populärer. Die Traubensorten variieren je nach Hersteller.

 

Prickelnde Vielfalt: Comeback der klassischen Champagnercocktails

Von frisch und fruchtig über elegant prickelnd bis raffiniert: Die Rezeptpalette für Schaumweincocktails ist groß. Welche Geschmacksrichtung oder welchen Hersteller Sie wählen, ist in erster Linie eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks. Nahezu jeder Champagner lässt sich zu einem exzellenten Cocktail mischen – und das zum Teil sogar ganz leicht! Der legendäre Kir Royal beispielsweise gelingt auch Anfängern auf Anhieb perfekt: Einfach 1 Zentiliter (cl) Crème de Cassis in ein Kelchglas geben und mit gut gekühltem Champagner auffüllen – fertig! Mit dem Kult-Drink liegen Sie überdies voll im Trend, denn in Metropolen wie New York und London feiern derzeit Klassiker wie der original Champagnercocktail von 1862 ein Comeback. Wer ihn zu Hause mixen möchte, benötigt allerdings etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl: Ein Stück Würfelzucker wird mit zwei, drei Spritzern Angostura Bitter getränkt, in einen Kelch gegeben und dann vorsichtig mit Champagner aufgefüllt. Zum Schluss eine Zitronenzeste über dem Glas andrücken. Im Laufe der Jahrzehnte sind zahlreiche leckere Varianten hinzugekommen. Einen Extrakick bekommt der Klassiker beispielsweise mit einem 2-cl-Schuss Cognac, Cointreau oder (Apricot) Brandy. Perfekt für einen festlichen Brunch mit Freunden oder eine sommerliche Geburtstagsparty sind Mimosas(frisch gepresster Orangensaft und Champagner) und Bellinis. Dieser Champagnercocktail-Evergreen wird mit 5 cl püriertem weißen Pfirsich in einer Sektflöte gemixt.

Tipp: Sie haben mehr Gäste als Champagnergläser oder Sektflöten im Haus? Kein Problem! Selbst in der gehobenen Gastronomie werden Champagnerkreationen auch mal in Rotweingläsern serviert. Nicht empfehlenswert sind hingegen Sektschalen. Sie lassen die Kohlensäure zu schnell entweichen.

 

Fazit: So finden Sie den richtigen Champagner

Ein Geburtstag, Jubiläum oder besonderes Fest kündigt sich an? Sie wollen einem lieben Menschen mit einer Flasche Champagner einfach einmal eine prickelnde Freude machen? Zusammengefasst können Ihnen diese Tipps und Tricks vor dem Kauf helfen:

  • Die wichtigste Frage vor dem Kauf: Zu welchem Anlass wollen Sie den Champagner servieren? Hegen Sie romantische Pläne, macht sich der edle Tropfen besonders gut im Zusammenspiel mit einem tollen Frühstück im Bett. Aber auch Kanapees oder feine Pralinen unterstreichen den Geschmack des Getränks.
  • Ein Perlwein darf sich nur dann Champagner nennen, wenn er aus der Weinbauregion Champagne stammt. Andernfalls wird er als Crémant (Frankreich), Cava (Spanien) oder Winzersekt (Deutschland) bezeichnet.
  • Soll es etwas besonders Exquisites sein, halten Sie nach sogenannten Millésimes Ausschau. Sie sind aus Trauben eines einzigen, besonders guten Jahrgangs gekeltert.
  • Pur oder als Cocktail? Für einen prickelnden Cocktail benötigen Sie nicht unbedingt einen hochpreisigen Jahrgangschampagner. Besonders leicht kreieren Sie Kir Royal, Mimosas oder Bellinis. Fortgeschrittene wagen sich an den original Champagnercocktail von 1862 heran.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?