Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Neun Monate
  • Noppies
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
Bewertung
o o o o o
Länge
  • Knieumspielend
  • kurz
  • Lang
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Umstandskleider

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Umstandskleider:

 

Esprit Umstandskleider

 

Noppies Umstandskleider

 

Neun Monate Umstandskleider

Sortieren nach
10% Rabatt auf Mode & Wohnen!
Mit dem Rabatt-Code 13619 sparen Sie jetzt 10% auf Mode, Möbel und Heimtextilien! Alle Details hier  >
Neun Monate Umstandskleid in Wickeloptik
Neun Monate Umstandskleid in Wickeloptik
Neun Monate Kleid

Neun Monate Umstandskleid in Wickeloptik






Tipps und Trends rund um Umstandskleider – Schwangerschaft macht Mode


Die Schwangerschaft ist eine einmalige Zeit großer Vorfreude und geheimnisvollen Glanzes. Vieles verändert sich, ist jetzt neu und aufregend. Die kleine, dezente Wölbung wird mehr und mehr zum stolzen Babybauch. Die ehemals so legere Jeans passt nun endgültig nicht mehr, sie kneift und zwickt, irgendwann lässt sie sich einfach nicht mehr schließen. Hosen, ade – Kleider her! Denn jetzt wird alles anders, ein tiefer Wunsch nach luftigen Kleidern mit ebenso angenehmem Tragekomfort kommt auf. Nun besteht klarer Handlungsbedarf, Sie brauchen die passenden Kleider. Kein Problem, denn die Zeiten, in denen Schwangeren lediglich die Qual der Wahl zwischen zeltartigen Batik-Hängerchen und ausrangierten Kleidern aus pfundigen Zeiten blieb, gehören der freudlosen Vergangenheit an. Freuen Sie sich stattdessen auf Mode pur. Ihnen bleibt nun nur noch die Qual der Wahl unter unzähligen, wunderschönen Umstandskleidern.

 

Betonen oder dezent umspielen, diese Mode kann alles

Heute werden Schwangerschaftsrundungen jeder Größenordnung selbstbewusst gezeigt. Oder auch raffiniert umspielt. Einfach ganz nach Lust und Laune, Tagesform und Anlass. Knallige Farben und auffällige Muster oder edel-dezent Ton in Ton – alles, was gefällt, ist erlaubt.
Kleider in unterschiedlichsten Looks sehen besonders bezaubernd aus, ganz egal in welchem Schwangerschaftsmonat. Entscheiden Sie sich für ein buntes, figurbetontes Stretch-Umstandskleid, das zeigt, was Sie haben, oder für ein weich fallendes, die Rundungen kess umschmeichelndes Wickelkleid, das Dank seines raffinierten Schnittes mit der werdenden Mutter mitwächst. Oder Sie wählen den eleganten Empirestil, der zauberhaft alle Formen umspielt und dabei dem wachsenden Bäuchlein genügend Raum lässt.
Alles geht, Spaghettiträger oder Fledermausärmel, kurz oder lang, runder oder tiefer Ausschnitt oder hochgeschlossen. Umstandsmode ist kein verstaubtes Kellerkind mehr, sie ist mehr als nur vorzeigbar.


1. In welchem Monat geht es los mit der Schwangerschaftsmode?

Das darf und soll jede Frau für sich selbst entscheiden. Vielen sieht man die Schwangerschaft selbst im sechsten Monat ja kaum an, sie finden in ihrem Kleiderschrank lange Zeit noch viele tragbare Stücke. Andere setzen von Anfang an auf die so hinreißend schöne Umstandsmode. Der erste Kauf im zweiten oder dritten Schwangerschaftsmonat ist dann vielleicht ein Umstandskleid aus Stretch in knalligem Rot – oder lieber mit auffälligen und kunterbunten Mustern? Da kann das Bäuchlein schön hineinwachsen, ohne bedrängt zu sein. Anderen gefällt später vielleicht das edle Wickel- oder das weite Tunikakleid, die Formen eher liebevoll umspielend als sexy betonend. Die heute so unglaublich vielseitige und wunderschöne Schwangerschaftsmode kennt keine Grenzen, weder was den individuellen Geschmack noch was den Zeitpunkt, ab dem sich die Schwangere damit einkleidet, angeht.


2. Wann trage ich wo was und wie?

Das Schöne ist, dass Schwangerschaftsmode für jeden Anlass tolle Alternativen bietet. Das Mittagessen unter dem strengen Blick der Schwiegermutter kontert man mit einem eleganten, einfarbigen Wickelkleid. Farbtupfer ist der knallrote Lippenstift und die auffällige, lange Kette. Wer ein oder zwei Wickelkleider – gern in unterschiedlichen Farben, Mustern und Längen – im Schrank hat, ist in jedem Fall elegant und auch leger für jede Situation gewappnet. Die Stoffe überstehen jeden Koffer, sind also auch für den Wochenendtrip oder eine lange Autofahrt bestens geeignet.
Auch oder gerade in der Schwangerschaft darf gefeiert werden, ist es doch eine solch unwiederbringliche Zeit. Nur den Prosecco bitte unbedingt durch einen alkoholfreien Drink ersetzen. Sie sind mit Ihrem Liebsten zur Party seines besten Freundes eingeladen? Jetzt mal mutig sein und das knallige Stretchkleid anziehen. Neben den Sneakers kommen hochhackige Schuhe in die große Handtasche, für ein Stündchen ist das Laufen darin zu schaffen. Eine kesse Hochsteckfrisur dazu und Sie sind der Star des Abends und Ihr Liebster Ihr größter Fan. Oder es wird eingeladen zum großen Fest, an dem Sie nicht fehlen dürfen? Nun kommt Ihr großer Auftritt. Wählen Sie ein Kleid im sagenhaft bezaubernden Empirestil und Sie schweben auch im siebten Monat glänzend durch den Saal. Apropos Feste feiern: Der schönste Tag im Leben fällt oft in die Schwangerschaft, dann ist auf jeden Fall das Empirekleid, diesmal aus cremefarbener Seide, das beste Hochzeitskleid.
Sie sehen, es gibt für jede noch so besondere Gelegenheit das passende Outfit.

 

3. Worauf soll ich bei Kauf und Tragen der Mode achten?

Entspannen Sie sich und bleiben Sie Ihrem Stil treu. Wer sich schon immer klassisch, sportlich oder trendy kleidet, sollte das auch in der Schwangerschaft fortsetzen. Es gibt für jeden Stil die passende Mode, in der man sich dann auch richtig wohlfühlt. Auch Ihre gewohnte Kleidergröße bleibt bestehen: 38 bleibt auch in der Schwangerschaft 38.
Achten Sie beim Kauf auf die Wertigkeit der Materialien, denn Schwangerschaftsmode kommt täglich zum Einsatz und wird häufig gewaschen, deshalb ist gute Qualität entscheidend. Das gilt auch für den Tragekomfort. Die Haut ist empfindlicher als gewohnt, daher sollte die Kleidung nicht kneifen oder reiben und zudem aus sehr gutem Material sein. Sie wollen sich mit Ihrer Mode schließlich etwas rundum Gutes tun.
Kombinieren Sie neu gekaufte Kleidung mit einigen Ihrer bisherigen Lieblingsstücke und Accessoires. Die kuschelige Strickjacke kann doch auch offen getragen werden und sieht trotzdem schön wie immer aus. Der Hut, der letzten Sommer am Strand vor der Sonne schützte, passt nun perfekt und pfiffig zum bunten Stretchkleid. Die lange Kette umspielt das Babybäuchlein und setzt einen coolen Akzent. Ihrer Fantasie ist kein modisches Limit gesetzt. Probieren Sie doch einfach mal aus.

 

 4. Schwangerschaftsmode muss nicht eingemottet werden

Das wunderschöne Stretch- oder Wickelkleid und die bequeme, edle Tunika können auch nach der Geburt traumhaft schöne Stücke bleiben. Oft gibt es ein Bindeband am Rücken, das regulierbar ist und aus dem weit geschnittenen Schwangerschaftskleid ein schmales macht. Außerdem: So schnell purzeln die Pfunde auch während der Stillzeit nicht, und Sie werden froh sein, auch dann einen lässig-angenehmen Kleidungsstil beibehalten zu können. Und selbst wenn die Figur wieder die alte ist, sind diese besonderen Kleidungsstücke weiterhin en vogue. Zudem erinnern sie an eine ganz besondere, sehr intensive Zeit, die man dann nicht nur im Herzen trägt. Wer weiß, eine weitere Schwangerschaft kann folgen oder die beste Freundin wird ebenfalls schwanger und ist dankbar, sich das eine oder andere Stück ausleihen zu können. Einsatzmöglichkeiten gibt es immer. Diese Mode muss nicht ein für alle Mal in der Truhe verschwinden. Dafür ist sie ganz einfach viel zu schön und viel zu schade.


Fazit

Schwangerschaft ist eine große Zeit der Vorfreude. Tragen Sie dieses einmalige Selbstbewusstsein auch entsprechend stolz und modisch vor. Die neuen, wunderschönen Umstandskleider machen es Ihnen leicht, sich richtig gut zu fühlen in diesen unwiederbringlichen Monaten der Veränderung. Die Mode, die Sie in der Zeit Ihrer Schwangerschaft so bunt und fließend, so betonend und trendy begleitet hat, kommt auch darüber hinaus perfekt zum Einsatz. Als wunderbar tragbare Erinnerungsstücke, als legere Kleidung oder als Herzensleihgabe für eine besonders liebe Freundin.
Denn Schwangerschaft macht Mode!