Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 82583 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€ -Versandkosten bis 30.06.2018 sichern
Farbe
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • Pinolino
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
Spar-Set: Babybett und Kommode »Michi« (2-tlg.), in eiche sägerau/ weiß matt
Baby Spar-Set »Trend«, Babybett + Wickelkommode, (2-tlg.), in weiß

Spar-Set »Helsinki«, 2-tlg., Babybett + Wickelkommode

Spar-Set »Kopenhagen«, Babybett + Wickelkommode in weiß matt



























Kaufberatung Babymöbel-Sets 2-teilig

Praktisches Duo fürs Kinderzimmer

Den Start ins Elternleben möchten Sie ganz entspannt angehen. Ein paar Bodys und Strampler liegen schon bereit, dazu ein Vorrat an Windeln und Lätzchen. Für die kindgerechte Einrichtung haben Sie auch schon gesorgt und mit einem Babymöbel-Set 2-teilig das Wichtigste zusammen: ein gemütliches Bettchen zum Ausruhen und Schlafen sowie eine praktische Wickelkommode mit viel Stauraum. Erfahren Sie in dieser Kaufberatung, was die Sets ausmacht und welche Varianten es gibt.

 

Inhaltsverzeichnis

Erstausstattung im Spar-Set: Babybett und Wickelkommode
Dezente Farben und Dekore: Diese Möbelvarianten gibt es
Sieben Tipps zum Kauf von Babymöbeln
Zeitlos schön: passende Möbel für unterschiedliche Babyzimmer
Fazit: Babymöbel-Sets als langfristige Investition

 

Erstausstattung im Spar-Set: Babybett und Wickelkommode

Für den Anfang braucht ein Kinderzimmer nicht viel: eine Schlafstätte, in der der Nachwuchs die Eindrücke des Tages verarbeiten kann, sowie einen Wickeltisch mit einer geräumigen Ablagefläche und Platz für Kleidung und Co. Ein zweiteiliges Babymöbel-Set umfasst genau dieses Grundinventar und erzeugt direkt ein stimmiges Gesamtbild, denn Wickelkommode und Babybett sind in ihrer Optik genau aufeinander abgestimmt.

Das einheitlich gestaltete Möbelduo zeichnet sich auch durch seine Multifunktionalität aus. So lässt sich das Babybett zumeist in der Höhe verstellen und mit wenig Aufwand zum Juniorbett ausbauen. Nach Ende der Windelzeit können Sie den gepolsterten Wickelaufsatz abnehmen und machen so aus dem Wickeltisch eine schöne Kommode mit Stauraum für Wäsche und Spielzeug. Daher ist die Erstausstattung mit dem Spar-Set eine langfristige Lösung zur Einrichtung des Kinderzimmers.

 

Dezente Farben und Dekore: Diese Möbelvarianten gibt es

Ob Pinie, Eiche oder Buche – Babymöbel aus Massivholz sind besonders beliebt, denn sie haben einen sicheren Stand und sind sehr stabil. Auch MDF-Platten, also mitteldichte Holzfaserplatten, eignen sich hervorragend für Babymöbel. Der solide Holzwerkstoff ist in der Regel mit einer Schutzbeschichtung versehen, die sich leicht säubern lässt. In welchen Designs die Holzmöbel fürs Kinderzimmer gern gesehen sind, erfahren Sie im Folgenden.

Helle Farben

Babymöbel in hellen, freundlichen Farben lassen das Kinderzimmer offener und größer wirken und verbreiten ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz. Beliebt sind neben Pastelltönen vor allem Möbel in einem matten Weiß, denn sie wirken frisch und sind besonders pflegeleicht, weil nicht gleich jeder Fingerabdruck auf der matten Oberfläche zu sehen ist. Da weiße Babymöbel-Sets so dezent sind, fügen sie sich nahtlos in viele verschiedene Wohnstile ein.

Tipp: Wenn Sie weiße Babymöbel aufpeppen möchten, können Sie zu farbigen Kinderzimmer-Wandtattoos greifen, die einfach aufzukleben und spielend leicht wieder zu entfernen sind.

Holzdekore

Für einen natürlichen Look sorgen Babymöbel mit ansprechenden Holzdekoren. Hell gebeizte Möbel in goldbraunen Tönen lassen die hübsche Holzmaserung naturgetreu durchschimmern und strahlen eine heimelige Wärme aus. Sehr edel wirken auch Holzmöbel, die modisch in Anthrazit oder Grau eingefärbt sind – entweder komplett unifarben oder zweifarbig mit schicker Rahmenoptik.

 

Sieben Tipps zum Kauf von Babymöbeln

Damit Sie und Ihr Nachwuchs auf lange Sicht Freude an Ihrem Babymöbel-Set haben, gibt es vor dem Kauf einige Dinge zu beachten. Nachfolgend finden Sie ein paar Tipps, die Ihnen helfen, die passende Einrichtung fürs Kinderzimmer auszuwählen.

  • Babybetten mit einem Standardmaß von 70 cm Breite und 140 cm Tiefe bieten in der Regel Kindern zwischen sechs Monaten und drei Jahren ein gemütliches Schlafplätzchen.
  • Ein mehrstufiger Lattenrost schont Ihren Rücken, wenn Sie Ihr Kind schlafen legen. Das höhenverstellbare Bett kommt dem steigenden Bewegungsdrang des Kindes entgegen. Sobald es beginnt, sich selbstständig am Bettgitter hochzuziehen, können Sie den Lattenrost einfach tiefer legen, sodass Ihr Kind auch im Stehen nicht herausfällt.
  • Seitliche Gitterstäbe dienen zum Schutz und verbessern die Luftzirkulation im Babybett. Nach dem Deutschen Institut für Normung (DIN) dürfen die Stäbe maximal 4 bis 7 cm auseinanderliegen, damit das Baby den Kopf nicht hindurchstecken kann.
  • Schlupfsprossen, also herausnehmbare Gitterstäbe, schaffen eine Öffnung nach außen und ermöglichen es dem Kind, eigenständig aus und ins Bett zu krabbeln. Separate Erweiterungsseiten ersetzen die Gitterstäbe und verwandeln das Babybett im Handumdrehen in ein richtiges Juniorbett, das auch als Sofa genutzt werden kann.
  • Die Möbel sollten abgerundete Kanten ausweisen und nicht mit gesundheitsschädlichen Farblacken behandelt worden sein. Um unerwünschten Möbelgeruch zu vertreiben, können Sie das Babybett mit einem feuchten Tuch auswischen und ein paar Tage auslüften lassen, ehe Sie den Nachwuchs darin betten.
  • Die Wickelkommode sollte mindestens 85 cm hoch sein, damit Sie sich nicht bücken müssen. Empfehlenswert sind Schubladen mit Self-Softclose-Funktion, die sich automatisch und geräuschlos schließen, sodass Ihr Kind nicht gestört wird und sich nicht an offenstehenden Schubladenkanten stößt.
  • Achten Sie beim Aufbau der Möbel auf einen festen Stand und werfen Sie zuvor einen Blick in die genaue Gebrauchsanweisung des Herstellers.

 

Zeitlos schön: passende Möbel für unterschiedliche Babyzimmer

Die Babymöbel-Sets gibt es in vielen verschiedenen zeitlosen Designs, mit denen Sie eine persönliche Note ins Kinderzimmer bringen. Welche Möbel gut zu welchem Wohnstil passen, erfahren Sie im Folgenden.

Klassisch

Sie wünschen sich eine Einrichtung im klassischen Stil? Hier liegen Sie mit Babymöbeln in naturbelassenen Holztönen richtig. Für noch mehr Gemütlichkeit können Sie auf dem Fußboden flauschige Teppiche oder Krabbeldecken verteilen – die weichen Unterlagen sehen nicht nur hübsch aus, sondern absorbieren auch den Schall, sodass Ihre Schritte nicht den Schlaf Ihres Kindes stören.

Tipp: Mit Nachtlichtern oder mehreren kleinen Lampen zum Dimmen schaffen Sie eine wohlige Lichtstimmung. Beim nächtlichen Stillen ist der sanfte Schein für Sie und Ihren Liebling besonders angenehm.

Verspielt

Geschwungene Babymöbel in strahlendem Weiß oder zartem Pastell harmonieren mit dem romantisch-verspielten Landhausstil. Die Schnörkeloptik reicht bis in die verzierten Wandbordüren. Hoch im Kurs stehen auch bunte Kindertapeten mit Schmetterlingen oder Sternen. Als Highlight lädt ein verspielter Betthimmel Ihren Nachwuchs zum Träumen ein.

Modern

Zusammen mit matten Farben und gedeckten Tönen wie Grau oder Anthrazit wirken schlichte Babymöbel mit einer geradlinigen Optik besonders modern. Zu dem coolen Look macht sich eine violette Kontrastwand sehr schön. Ein kuschelig gepolstertes Nestchen aus Baumwolle sorgt für den Wohlfühlfaktor.

Tipp: Kinderzimmerbilder oder ein Mobile bringen Farbe und Persönlichkeit ins Zimmer, sind für Ihren Nachwuchs spannend zu betrachten und schulen obendrein seine Aufmerksamkeit.

Jungs und Mädchen

Ob klassisch, verspielt oder modern – durch die neutrale Aufmachung sind Babymöbel grundsätzlich für Mädchen und Jungs geeignet. Mit der entsprechenden Babybettwäsche, Plüschtieren und anderen farbenfrohen Accessoires zaubern Sie im Nu eine Atmosphäre herbei, die individuell zu Ihrem kleinen Prinzen oder Ihrer Prinzessin passt.

Tipp: Das klassische Blau und das mädchenhafte Rosa sind Ihnen zu öde? Wie wäre es mit einer geschlechtsneutralen Wandgestaltung in einem sonnigen Gelb oder einem beruhigenden Grün?

 

Fazit: Babymöbel-Sets als langfristige Investition

Mit einem Möbel-Starterset für Babys haben Sie auf einen Schlag das Nötigste zur Einrichtung des Kinderzimmers beisammen – eine Anschaffung, die sich lohnt, denn die Möbel wachsen gewissermaßen mit und lassen sich so langfristig nutzen. Nachfolgend können Sie noch einmal alle Vorzüge des praktischen Duos nachlesen:

  • Ein zweiteiliges Babymöbel-Set besteht aus einer Wickelkommode und einem Babybett im selben Look. Mit einem höhenverstellbaren Lattenrost und passenden Seitenteilen wird aus dem Gitterbett ein fertiges Juniorbett. Aus dem Wickeltisch lässt sich im Nu eine Kommode zaubern.
  • Tun Sie sich und Ihrem Kind etwas Gutes: Für eine angenehme Körperhaltung beim Wickeln wird eine Wickelkommode mit einer Mindesthöhe von 85 cm empfohlen. Achten Sie außerdem darauf, dass die Möbelstücke abgerundete Kanten haben.
  • Zum klassischen Einrichtungsstil passen Babymöbel in gemütlicher Holzoptik. Elegante, weiße Möbel im Landhausstil wirken zauberhaft verspielt und wer es modern mag, kann geradlinige Babymöbel in der Trendfarbe Grau wählen. Mit passender Bettwäsche lässt sich aus Babymöbeln ein individueller Mädchen- oder Jungentraum gestalten.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?