Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Marke
  • Bellybutton
  • Beurer
  • Boon
  • Chicco
  • Disney
  • Elanee
  • Fisher Price
  • H + H Babyruf
  • Lansinoh
  • Lässig
  • MAM
  • Medela
  • Nuby
  • NUK
  • Philips
  • Rotho Babydesign
  • Theraline
  • Träumeland
  • Zöllner
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
Stillkissen, »uni«, Zöllner
Philips Avent Komfort-Handmilchpumpe SCF330/20, Naturnah inkl. 125 ml Flasche

Philips Avent Elektrische Milchpumpe SCF332/01, Naturnah inkl. 125ml Flasche

Stillkissen, »Kleine Eulen«, Zöllner














































Die natürlichste Art der Babyernährung

Es ist so weit, Ihr Baby ist endlich da! Die Anstrengungen der Geburt sind schon vergessen, weil ein wunderschönes Geschöpf an Ihrer Brust liegt und Sie erwartungsvoll anschaut. Sie helfen ein wenig nach, weisen dem winzigen Mund den Weg – erst ein vorsichtiges Nuckeln, dann ein zufriedenes Saugen. Unglaublich. Ihr Baby trinkt das erste Mal an Ihrer Brust und schaut Ihnen dabei ganz tief in die Augen – dieser Moment wird sicherlich zu den schönsten in Ihrem Leben gehören, weil Sie beim Stillen Ihrem Kind so nahe sein und ihm alles geben können, was es zum gesunden Wachstum benötigt.

 

Inhaltsverzeichnis

Glückliche Stillmomente
Basics für gesundes Stillen
Weitere nützliche Stillutensilien
Im Trend: imitiertes Saugverhalten
Tipps und Tricks, um Babys Durst zu stillen
Fazit: Stillen für die körperliche und emotionale Entwicklung

 

Glückliche Stillmomente

Stillen ist eine gesunde und natürliche Art, Ihren Säugling während der ersten Lebensmonate zu ernähren. Es kann die tiefe emotionale Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Baby verstärken und vermittelt auf einzigartige Weise Liebe, Geborgenheit und körperliche Nähe.

Muttermilch enthält genau die richtige Mischung aus Nährstoffen und schützenden Antikörpern, die Ihr Baby für eine gesunde Entwicklung braucht. Daher wird empfohlen, mindestens die ersten sechs Monate voll zu stillen und erst dann allmählich mit Beikost zu beginnen. Proteine, Fette, Laktose, Vitamine, Eisen, Mineralien, Wasser und Enzyme sorgen in dieser Zeit für optimales Wachstum und eine gute Gesundheit Ihres Lieblings.

Gestillte Babys leiden weniger unter Durchfallerkrankungen, Mittelohrentzündungen und Infektionen der Atemwege. Sie entwickeln seltener Allergien, Krebs, Kinderdiabetes und Übergewicht. Muttermilch fördert zudem die Entwicklung des Gehirns. Die wertvolle Milch ist frei von Bakterien, praktischerweise stets ideal temperiert und verfügbar, wann immer Ihr Baby sie braucht.

 

Basics für gesundes Stillen

Es gibt kaum etwas Schöneres als die Nähe und Wärme zwischen Mutter und Kind während des Stillens. Damit das Brustgeben für beide so einfach und komfortabel wie möglich abläuft, sollten bestimmte Basics nicht fehlen, die die Stillsituation unterstützen.

Stützendes Stillkissen

Damit Sie und Ihr Baby den innigen Kontakt beim Stillen entspannt genießen und eine bequeme, stabile Position finden können, überlegen Sie sich die Anschaffung eines Stillkissens. Einfach um den Rücken der Mutter gelegt, passt es sich optimal der Körperform an und ist beim Anlegen Ihres Babys eine hilfreiche Stütze. Die schlauchartigen Kissen unterscheiden sich durch Füllung, Form, Länge und Design. Ob mit Baumwolle, Mikroperlen oder Dinkel gefüllt, ob sichel- oder bananenförmig: Das flexible Lagerungskissen bietet diverse Einsatzmöglichkeiten ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Bereits vor der Geburt kann das Kissen ein praktischer Begleiter für die werdende Mutter sein und helfen, trotz des ständig wachsenden Babybauchs in der Nacht eine angenehme, entlastende Schlafposition zu finden. Auch als Lagerungshilfe für Ihr Baby oder als begrenzende Verkleinerung fürs Kinderbettchen, die ein schützendes und kuscheliges Nestchen schafft, kann das Schlauchkissen eingesetzt werden. Und wenn Ihr Nachwuchs nach einigen Monaten erste Sitzversuche macht, gibt es ihm den nötigen Halt.

Multifunktionale Stilltücher

Nach der Geburt werden die multifunktionalen Stilltücher, die es in verschiedenen Größen und Materialien, in klassischen Farbtönen sowie frischen und kindgerechten Designs gibt, zum unentbehrlichen Begleiter für Sie und Ihr Kind. Ob zu Hause, beim Spaziergang oder im Urlaub – das Tuch können Sie überall und jederzeit vielseitig einsetzen.

Zugleich als praktisches und modisches Accessoire geeignet, bestehen die Tücher meist aus pflegeleichtem und knitterfreiem Lyocell. Dieses Material ist für seine Atmungsaktivität sowie Saugfähigkeit bekannt und aufgrund seiner natürlichen Rohstoffe auch für Allergiker geeignet. Die Stola können Sie zum Stillen über das Kind legen, so werden Sie und Ihr Baby vor neugierigen Blicken bewahrt. Außerdem wird der Säugling vor Ablenkungen geschützt, sodass er sich voll und ganz auf das Trinken konzentrieren kann.

Die kleineren Tücher aus Baumwolle dienen meist als Spuck- oder Schmusetücher. Zum Dreieck gefaltet oder doppelt gelegt, lassen sie sich nach dem Stillen schnell über die Schulter werfen und nach dem Stillen als Spucktuch für das Bäuerchen des Babys nutzen. Die etwas größeren Mulltücher werden oft als leichte Decke, als Stilltuch oder auch für eine besonders enge Einwickeltechnik, das sogenannte Pucken, verwendet.

Trockene Kleidung durch Stilleinlagen

In der Stillzeit und teilweise auch schon in der Schwangerschaft verliert Ihre Brust immer wieder etwas Muttermilch. Stilleinlagen werden direkt in den Still-BH auf die Brust gelegt und nehmen die austretende Milch auf. So halten sie die Haut angenehm trocken und verhindern ein Durchfeuchten der Kleidung. Zu empfehlen ist eine Kombination aus waschbaren Stilleinlagen für zu Hause und Einweg-Modellen für unterwegs.

Einweg-Stilleinlagen bestehen aus Papierzellstoff mit supersaugfähigem Zellulosekern und besitzen eine weiche Innenseite für ein angenehmes Hautgefühl. Für sicheren Halt sorgen Klebestreifen und eine körpergerechte Padform, die nicht aufträgt. Die Einweg-Stilleinlagen sind oft einzeln verpackt und passend für unterwegs.

Tipp: Waschbare Stilleinlagen bestehen häufig aus einer Mischung aus entzündungshemmender Seide und saugfähiger Wolle. Während Seide die Feuchtigkeit von der Haut weiterleitet, saugt Wolle die Nässe auf und schützt vor unschönen Flecken auf der Kleidung. Die Einlagen können Sie per Hand waschen und häufiger verwenden. Sie eignen sich bei besonders starkem Milchfluss, da Sie sie umdrehen können, sobald ein Nässegefühl aufkommt.

Flexibel mit Milchpumpen

Es gibt verschiedene Gründe, die Milch auch einmal abzupumpen. Wollen Sie für ein paar Stunden ohne Ihr Baby unterwegs sein oder ist Ihr Neugeborenes noch nicht kräftig genug für das Stillen, braucht es trotzdem nicht auf Muttermilch zu verzichten. Auch Milchstau oder Entzündungen in der Brust können durch gezieltes Abpumpen verhindert werden. Grundsätzlich stehen Ihnen zwei Milchpumpen-Ausführungen zur Auswahl.

Für den gelegentlichen freien Abend reicht eine praktische Handpumpe aus, die die Milch durch manuelles Pumpen ansaugt. Sie setzen den Trichter an die Brust und ziehen die Milch mit der Pumpe meist direkt in eine Babytrinkflasche. Das kompakte und leichte Gerät eignet sich besonders für unterwegs, da es unabhängig von einer Stromquelle funktioniert.

Bei regelmäßigem Abpumpen, zum Beispiel wenn Sie direkt wieder in Ihren Job einsteigen, empfehlen sich elektrische Milchpumpen. Da hier der Pumpmechanismus automatisch funktioniert und Sie häufig sogar im Doppelpack beide Brüste gleichzeitig abpumpen können, arbeiten sie schneller und effektiver. Dank verschiedener Vakuumstufen können Sie sie so einstellen, wie es Ihnen am angenehmsten ist.

 

Weitere nützliche Stillutensilien

Während Stillkissen, Spucktücher, Stilleinlagen und bei Bedarf auch Milchpumpen zu den wichtigsten Basics für eine ideale Stillsituation gehören, gibt es weitere Utensilien, die zwar nicht unabdingbar sind, aber sehr nützlich sein können. Dazu zählen unter anderem Brusthütchen, Brustwarzenpflege sowie zusätzliche Muttermilchbeutel.

Brustwarzenhütchen

Sollten Sie mit wunden oder sehr empfindlichen Brustwarzen zu kämpfen haben, können Ihnen schützende Brusthütchen helfen. Aus hauchdünnem, weichem Silikon passen sie sich der individuellen Brustwarzenform optimal an und fördern so den natürlichen Stillprozess. Durch ihre besondere Dreiecksform wird trotzdem ein direkter Hautkontakt zwischen Ihnen und Ihrem Kind ermöglicht.

Brustwarzenpflege

Auch mit speziellen Salben pflegen, schützen und beruhigen Sie Ihre empfindlichen und beanspruchten Brustwarzen in der Stillzeit. Hypoallergen, farb-, geruchs- und geschmacksfrei bestehen sie aus natürlichem Wollwachs (pures Lanolin) ohne künstliche Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Die Salben können nach jedem Stillen oder bei Bedarf angewendet und müssen vor dem Brustgeben nicht entfernt werden. Neben der Anwendung in der Stillzeit kann das Wollwachs etwa auch bei trockenen Lippen, empfindlicher und wunder Haut eingesetzt werden.

Muttermilchbeutel und -behälter

Bei häufigerem Abpumpen kann zusätzliches Zubehör – wie Kunststoffbeutel oder -behälter zur Aufbewahrung von Muttermilch im Kühl- oder Gefrierschrank – sehr nützlich sein. Die flexiblen Beutel sind hygienisch und auslaufsicher mit doppeltem Sicherheitsverschluss sowie aufgedruckter Maßtabelle platzsparend übereinander stapelbar. Außerdem sind die stabilen Behälter ohne Bedenken im Flaschenwärmer, in der Mikrowelle oder Spülmaschine und im Sterilisator verwendbar.

Tipp: Im Hauptteil des Kühlschranks (4° C) kann Muttermilch bis zu fünf Tage, im Gefrierfach des Kühlschranks bis zu zwei Wochen und im Gefrierschrank (–18° C) bis zu sechs Monate gelagert werden.

 

Im Trend: imitiertes Saugverhalten

Der Trend zu elektronischen Milchpumpen nimmt zu, denn durch neue technische Entwicklungen verschaffen sie der stillenden Mutter immer mehr Freiraum und auch weniger Beanspruchung bei wunden Brustwarzen oder Milchstau. Moderne Milchpumpen setzen auf die Zwei-Phasen-Expression, ein forschungsbasiertes Pumpprogramm, das den natürlichen Saugrhythmus eines Säuglings nachahmt. Sie pumpen zu Beginn des Vorgangs schnell und fester, um so das hungrig saugende Baby abzubilden. Auf diese Weise soll der Milchfluss besonders angeregt werden. In der zweiten Phase verlangsamt sich der Pumprhythmus, um das bereits gesättigte und nun gleichmäßig saugende Baby zu imitieren. Das Abpumpen ist auf diese Weise nicht nur besonders schonend und sanft, sondern auch ergiebiger.

 

Tipps und Tricks, um Babys Durst zu stillen

Auch wenn es mit dem Stillen nicht von Beginn an reibungslos klappt, vertrauen Sie darauf, dass die Natur alles so eingerichtet hat, dass Sie Ihr Baby selbst mit allem versorgen können, was es braucht. Mit etwas Geduld und ein paar Tricks werden Sie und Ihr Baby bald zu einem eingespielten Team.

Früh anlegen

Damit das Zusammenspiel zwischen Ihnen und Ihrem Baby von Anfang an unter einem guten Stern steht, sollten Sie es möglichst früh nach der Geburt anlegen. In den ersten ein bis zwei Stunden findet es die Brustwarze nämlich in der Regel noch ganz ohne Hilfe.

Richtig anlegen

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind auch Teile des Warzenhofes in den Mund nimmt und nicht nur die Brustwarze, da diese sonst schneller wund werden kann.

Milchbildung fördern

Auch wenn in den ersten Tagen noch nicht viel Milch fließt, verlieren Sie nicht die Geduld, lassen Sie das Kind immer wieder lange saugen, und stillen Sie, wann immer Ihnen oder Ihrem Baby danach ist. Das ist das richtige Signal für Ihren Körper, die Milchproduktion zu erhöhen. Auch Milchbildungstee kann Sie unterstützen.

Seitenwechsel

Zunächst sollten Sie das Baby immer an beiden Seiten anlegen. Bei der nächsten Mahlzeit wird die Reihenfolge des Anlegens dann gewechselt. Wenn das Stillen richtig in Gang gekommen ist, genügt dem Kind oft eine Seite, an der es sich satt trinkt.

Wund gesaugt

Gegen wunde Brustwarzen hilft viel frische Luft, Rotlicht und auf der Brustwarze etwas Muttermilch trocknen zu lassen, denn darin sind entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen enthalten.

Milchstau

Gerade am Anfang, wenn die Milch einschießt, kann es zu einem Milchstau kommen. Dann helfen warme Umschläge vor dem Stillen, kalte Kompressen oder Quarkwickel danach und häufiges Anlegen oder Abpumpen. Achten Sie dabei auf die Stillposition: Der Unterkiefer und das Kinn Ihres Säuglings sollten beim Stillen in Richtung der Verhärtung zeigen. Häufig kann der Stau so durch die Saugbewegung wegmassiert werden.

 

Fazit: Stillen für die körperliche und emotionale Entwicklung

Stillen ist eine natürliche und gesunde Art, Ihr Baby zu ernähren. Dabei stärkt es sein Urvertrauen und seine emotionale Entwicklung. Muttermilch enthält über 200 Bestandteile, die alle auf die Bedürfnisse Ihres Babys zugeschnitten sind. Keimfrei und ideal temperiert ist Muttermilch zudem immer kostenlos verfügbar. Es wird empfohlen, das Baby die ersten vier bis sechs Monate voll zu stillen, bevor Sie mit dem Zufüttern von Beikost beginnen. Ein paar nützliche Utensilien können dabei helfen, Ihnen und Ihrem Sprössling die Stillzeit so schön und entspannt wie möglich zu machen:

  • Stillkissen geben Mutter und Kind komfortablen und sichereren Halt beim Stillen, Schlafen und Sitzen.
  • Stilltücher können als Spucktücher für das Baby dienen oder die Intimsphäre von Mutter und Kind beim Stillen bewahren.
  • Stilleinlagen nehmen als Einweg- oder als waschbare Einlagen auslaufende Muttermilch auf, halten die Haut trocken und schützen vor feuchten Flecken auf der Kleidung.
  • Milchpumpen, ob manuell oder elektronisch, schenken der Mutter mehr Freiraum und sparen Zeit. Mithilfe praktischer Muttermilchbeutel oder -behälter kann Muttermilch lange aufbewahrt werden.
  • Brustwarzenhütchen und -salben helfen bei strapazierten Brustwarzen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?