X

Mein Profil. Hier einloggen oder registrieren.

23. August 2019

Wie wir bei OTTO Work-Life-Balance leben

Wie wir bei OTTO Work-Life-Balance leben

Die Arbeitgeberbewertungsplattform Glassdoor kürte vergangene Woche die 20 Unternehmen in Deutschland mit der besten Work-Life-Balance. Das Ranking basiert auf Mitarbeiterbewertungen der vergangenen zwölf Monate - OTTO belegt hier Platz 2.  Anlass genug, das Thema Work-Life-Balance unsererseits zu betrachten.

Bei OTTO stehen unseren Kolleg*innen viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, das Arbeits- und Privatleben in Einklang zu bringen. Denn für jeden bedeutet Spielraum für individuelle Lebensstile, persönliche Bedürfnisse und familiäre Ansprüche etwas anderes – ein flexibles Home-Office-Modell oder Elternzeit für Mütter und Väter zum Beispiel. OTTO unterstützt die Kolleg*innen in ihrer individuellen Arbeitszeiteinteilung, um an der richtigen Stelle wertvolle Zeit für das Privatleben zu ermöglichen. Denn wir sind überzeugt: Wer gerne arbeitet, lebt besser. Und umgekehrt. 

Um das zu ermöglichen, wird bei OTTO mit unserer New Work-Initiative viel bewegt. Es wird vor allem das Ziel verfolgt, kollaboratives und flexibles Arbeiten in den Berufsalltag zu integrieren und die Selbstverantwortung jedes einzelnen zu stärken. Unsere Vision ist es, jedem bei OTTO zur bestmöglichsten Erreichung seiner individuellen Aufgaben zu jederzeit, von überall aus und egal über welches Gerät den Zugriff auf Arbeitsinhalte zu ermöglichen. Kurz: Jeder kann, darf und soll arbeiten wo, wann und wie es die für Aufgabenerfüllung am besten passt. 

Zentral sind neben Flexibilität auch Aspekte wie Digitalisierung, agile Strukturen und Prozesse, flache Hierarchien, sowie entsprechende kreativitätsfördernde Bürokonzepte. Natürlich ist diese Initiative als Prozess zu sehen und braucht entsprechend viel Zeit. Welche Herausforderungen New Work bietet, diskutiert unser Vorstand Katy in ihrem Blog

Wie genau spiegelt sich Work-Life-Balance in unserem Arbeitsalltag bei OTTO wieder? Im Folgenden sind neben einer Vielzahl an Möglichkeiten vier Beispiele beschrieben, wie wir eine persönliche Balance zwischen Arbeits- und Privatleben ermöglichen.

Ein Campus, auf dem sich arbeiten gut anfühlt

Um eine bestmögliche Arbeitsatmosphäre für die Erfüllung der Aufgaben zu gewährleisten, befinden sich auf unserem Campus unterschiedlichste Arbeitsplätze. Eine entsprechende Ausstattung inklusive WLAN-Abdeckung macht mobiles Arbeiten auf dem gesamten Campus möglich. Möchte beispielsweise ein*e Kolleg*in konzentriert arbeiten, gibt es extra dafür vorgesehene Still-Arbeitsplätze. Möchte jemand ein Gespräch führen, kann er die Think Tanks nutzen und Projektflächen bieten die Möglichkeit, in Teams zu arbeiten. Das Besondere: Jeder Platz ist für jeden da – hier nutzen wir den Sharing-Gedanken und projizieren ihn auf die Arbeitsumgebung: Co-Working-Spaces, wohnzimmerähnliche Sitzecken, Social Spaces und Action Rooms, also Spielräume mit Kickertisch oder Tischtennisplatte, bieten jedem die Möglichkeit, sich zu vernetzen – oder einfach Pause zu machen.

Für eine entsprechende Verpflegung sorgt das OTTO-Kochwerk mit drei verschiedenen Kantinen und zwei Bistros. Es gibt ein vielfältiges Frühstück, sowie täglich wechselnde Mittagsangebote, verschiedene Salatbars und auch vegetarische bis vegane Optionen. Und vor allem in den wärmeren Monaten lädt der grün bepflanzte und mit einem Springbrunnen ausgestattete Boulevard im Herzen des OTTO-Campus dazu ein, die Pause draußen zu genießen – oder dort zu arbeiten.

Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten

Der New-Work Gedanke findet sich nicht nur auf dem OTTO-Campus und in den Büroräumen wieder. Durch unsere Gleitzeitregelung mit Arbeitszeitkonto ist der Arbeitsalltag flexibel gestaltbar. Überstunden werden erfasst und müssen auch wieder ausgeglichen werden. Warum uns bei OTTO Zeiterfassung wichtig ist, erzählt unser HR-Vorstand Katy im Newsroom. Mit Laptops, der notwendigen IT-Infrastruktur und Tools wie Office 365, haben wir bei OTTO eine entsprechende Grundlage für orts- und zeitunabhängiges Arbeiten geschaffen. Und auch Home-Office ist bei OTTO eine immer stärker gelebte Realität. Ob man konzentriert an einem Projekt arbeiten will, oder Handwerker*innen sich angekündigt haben: Es gibt Tage, an denen Home-Office vieles erleichtert und den benötigten Raum und Ruhe bietet. 

Individuelle Persönlichkeiten - individuelle Arbeitszeitmodelle 

Teilzeit, Elternzeit, Jobsharing oder Sabbatical – bei OTTO gibt es einige Möglichkeiten, individuelle Lebensmodelle in unterschiedlichen Lebensphasen zu verwirklichen und mit der Arbeit in Einklang zu bringen. Verschiedene persönliche Geschichten rund um unsere Arbeitszeitmodelle finden sich im OTTO Newsroom. Zum Beispiel über Diedrich, Führungskraft in Teilzeit, Hasina, die jedes Jahr drei Monate frei hat, um den Sommer zu genießen oder Kristin, die neben ihrer Arbeit als Agile Coach gemeinsam mit Freunden ein Café in Lüneburg betreibt.

Fitness und Gesundheit für die eigene Balance

Alle Mitarbeiter*innen haben im Rahmen des Betriebssports die Möglichkeit, an über 30 Sportarten teilzunehmen und in unserer Fitness Lounge auf dem Campus gibt es qualifizierte Trainer*innen, moderne Geräte und ein abwechslungsreiches Kursprogramm.

Bei der unternehmensinternen Initiative Mindful@OTTO, einer Maßnahme des Gesundheitsmanagements, steht die psychische, körperliche und soziale Gesundheit unserer Kolleg*innen im Fokus. Gerade in Zeiten umfassender Veränderungen ist eine vitale Organisation entscheidend – für OTTO aber auch für jede*n Einzelne*n. Entsprechend klärt die Kampagne auf, fördert den Dialog und leitet konkrete Maßnahmen ab. Von Achtsamkeits- und Stressmanagementkursen bis hin zu einem Meditationsraum gibt es viele Möglichkeiten, um mit den Herausforderungen der Arbeitswelt umgehen zu können.

Du willst mehr Einblicke in die Arbeitswelt von OTTO erhalten? Hier findest du mehr Informationen zu unserer Unternehmenskultur und unserem Campusleben.

Culture

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutzinformationen