Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Marke
  • Alvi
  • Aro Artländer
  • Artländer
  • Babybay
  • Badenia
  • Balette
  • Bebe´s Collection
  • Be Be's Collection
  • Beco
  • Beco Exquisit
  • Bellybutton
  • Billerbeck
  • Centa-Star
  • Centa-Star Extra
  • Climabalance
  • Dreams
  • Dunlopillo
  • Easy Baby
  • Ecorepublic Home
  • Excellent
  • F.A.N.
  • Frankenstolz 60 Jahre
  • Gebrüder Sanders
  • Gempa
  • Glööckler by KBT Bettwaren
  • Hanse
  • Häussling
  • Irisette
  • Irisette 60 Jahre
  • Kaiser
  • Kbt Bettwaren
  • Mckinley
  • My Home
  • OBB
  • Odenwälder
  • Otto Keller
  • Paradies
  • Pinolino
  • Queens
  • Ribeco
  • Roba
  • Sannwell
  • Sansibar
  • Schlafstil
  • Spessarttraum
  • Sterntaler
  • Tempur
  • Traumecht
  • Träumeland
  • Wörner
  • Zöllner
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Wärmegrad
  • Normal
  • Ganzjahresbett
  • warm
  • extra warm
  • 4-Jahreszeitenbett
  • leicht
  • Sommer
Material
Übergröße
  • 155x200 cm
  • 155x220 cm
  • 200x200 cm
  • 200x220 cm
  • 240x220 cm
Art
  • Allergiker
  • Babydecke
  • Babymatratze
  • Babyschlafsack
  • Ballonbett
  • Kassettendecke
  • Kinderdecke
  • Kindermatratze
  • Sommerbettdecke
  • Steppbett
  • Winterbettdecke
Daunenart
  • Eiderdaune
  • Entendaune
  • Gänsedaune
Testsiegel
Größe
  • 35x40 cm
  • 40x60 cm
  • 40x80 cm
  • Länge 70 cm
  • 80x80 cm
  • Länge 90 cm
  • 100x135 cm
  • Länge 110 cm
  • 135x200 cm
  • 155x200 cm
  • 155x220 cm
  • 200x200 cm
  • 200x220 cm
  • 240x220 cm
Aktion
  • 20 Jahre otto.de
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Bettdecken

 

Komfortable Bettdecken für einen gemütlichen Schlaf

 

In unserem OTTO Online-Katalog finden Sie in der Kategorie Bettdecken eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen und komfortablen Produkten. Wir bieten Ihnen Waren aus Daune, Kaschmir, Naturfasern, Seide, Wolle und vielem mehr. Schlafen gehört zu den wichtigsten Dingen in unserem Leben. Der Zustand von Bett und Bettzeug ist daher essentiell für unsere Stimmung und unser Wohlergehen. Produkte aus Baumwolle garantieren beispielsweise einen weichen und atmungsaktiven Bezug. So kommen Sie während der Nacht auch nicht ins Schwitzen.

 

Schöner Wohnen und Schlafen: Bettdecken mit Wohlfühlfaktor

 

Mit Bettdecken aus unserem OTTO-Sortiment haben Sie stets eine ruhige Nacht. Ist Ihnen eine optimale Wärmeleitung wichtig, so empfiehlt sich eine ausgewählte Daunenbettdecke. Mikrofaserbettdecken fangen hingegen sämtliche Feuchtigkeit auf und sorgen für ein angenehm trockenes Schlafklima. Pflegeleicht und gut zu reinigen, finden Sie bei uns genau die richtige Bettdecke für einen gesunden Schlaf.

 

———————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Bettdecken:

 

Paradies Bettdecken

 

F.A.N. Bettdecken

 

Irisette Bettdecken

 

Beco Bettdecken

 

Ribeco Bettdecken

Sortieren nach
20 Jahre otto.de
Wir feiern Geburtstag!
In diesem Sortiment Produkt-Highlights anzeigen >
10% Geburtstagsrabatt auf Wohnen und blitzschnell da
Sparen Sie jetzt 10% auf Möbel und Heimtextilien - gleich anmelden! Alle Details hier  >
Daunenbettdecke, »Lena«, Hanse by Ribeco (+ Gratis-Kissen)
Daunenbettdecke, 60 Jahre Irisette (+ 1 Gratis-Kopfkissen)
Kunstfaserbettdecke, »Top Cool«, my home

Kunstfaserbettdecke, »Climacontrol«, F.A.N.























Kaufberatung Bettdecken

Möchten Sie sich in einer warmen Bettdecke einkuscheln, wenn es draußen kalt ist, oder bevorzugen Sie eine leichte Decke für den Sommer, die Sie auch in heißen Nächten zur Ruhe kommen lässt? Ob Sie es genießen, in einem weichen Federbett zu versinken, oder ob Sie sich lieber gemütlich in dünne Decken einwickeln – es gibt für jede Vorliebe eine passende Bettdecke.

Wie warm sie hält und wie gut vom Körper abgesonderte Wärme oder Feuchtigkeit abgeleitet wird, bestimmt maßgeblich das Material, aus dem die Decke besteht. Die unterschiedlichen Füllungen hingegen bestimmen das Gewicht und nicht zuletzt den Preis. Ob eine Decke aus einem besonders weichen Material gefertigt wurde, spüren Sie vielleicht nicht direkt auf der Haut, schließlich ist meist noch ein Bezug dazwischen, dennoch ist der Unterschied deutlich zu merken. So verleihen beispielsweise weiche Materialien einer Decke extreme Flexibilität, sodass sie sich wie eine sanfte Umarmung eng an Ihren Körper schmiegt.

Von Daunenbetten über Baumwoll- und Synthetikfüllungen, Stepp- und Ballondecken bis zu Sommer- und Winterdecken – damit Ihnen die Wahl der richtigen Bettdecke leichter fällt, finden Sie hier einen Überblick zu den am häufigsten verwendeten Füllmaterialien, ihren Eigenschaften sowie Tipps zur richtigen Pflege.

 

Die Klassiker für kuschelige Winternächte: Daunen- und Federbetten

Daunendecken sind ideal für Menschen, die im Winter leicht frieren. Zwischen den feinen Verästelungen der kleinen, wuscheligen Federn verfängt sich viel Luft, wodurch Daunen Wärme speichern und sehr gut isolieren. Man bezeichnet dies auch als Füllkraft, die bei Daunenfedern besonders hoch ist. Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Glaszylinder vor sich, der randvoll mit Daunen gefüllt ist. Wenn Sie den Inhalt nun mit der Hand nach unten pressen würden, wären die Daunen zunächst sehr klein und zusammengestaucht. Lassen Sie den Daunen wieder Raum, plustern sie sich sofort wieder auf und ihr Volumen vergrößert sich stark – gerade so, als würden sie sich mit Luft füllen. Daher eignen sich Daunenbetten perfekt für den Winter. Bei Gänsedaunen ist diese Eigenschaft besonders stark ausgeprägt, was sie zu einem exklusiveren Material macht.

Besonders im Winter schwitzen viele Menschen im Schlaf etwas mehr, vor allem, wenn sie unter einer wohlig-warmen Decke liegen. Während Sie schlafen, nehmen Daunendecken diese Feuchtigkeit auf und leiten sie an die Umgebung weiter. Damit die Daunen richtig „durchatmen“ können, sollten Sie sie regelmäßig auslüften und auf eine Tagesdecke verzichten. Es reichen schon 15 Minuten einmal in der Woche oder bei Bedarf, sollte sich die Decke nach einer besonders kalten Nacht etwas klamm anfühlen. Als Sommerbett sind Daunen eher ungeeignet. Wenn Sie jedoch das Gefühl lieben, eingedeckt zu werden und in einem kuscheligen Bett zu versinken, ist eine Daunendecke auch dann das Richtige für Sie.

Von Federbetten spricht man, wenn die etwas gröberen Deckfedern verwendet werden, die einen stabileren und härteren Kiel haben. Wenn Großmutters ballonartige Decken gepikst haben, waren mit Sicherheit Federn eingenäht. Heutzutage werden allerdings andere Betthüllen verwendet, die den Inhalt fester einschließen, ohne sich dabei unangenehm rau auf der Haut anzufühlen. Federdecken besitzen ähnliche Eigenschaften wie Daunendecken, allerdings sind diese in der Regel nicht ganz so deutlich ausgeprägt.

Üblich ist auch eine Mischung aus Daunen und Federn. Den geringsten Anteil an Daunenfedern bietet die Halbdaune. Dazu sollten Sie wissen, dass sich das Wort „halb“ nicht auf das Gewicht, sondern auf das Volumen bezieht. In Bezug auf das Gewicht besteht eine Halbdaune zu 15 % aus Daunen und zu 85 % aus Federn. Bei einer Dreivierteldaune haben die Daunen einen Gewichtsanteil von 30 %. 100 % bietet die reine Daune.

Daunen- oder Federdecken sollten nicht dauerhaft zusammengepresst werden, da die kleinen Federkiele des Füllmaterials sonst brechen können. Halten Sie sich außerdem an die Waschanleitung, denn das Material ist sehr empfindlich. Stellen Sie am besten einen Schonwaschgang ein und trocknen Sie die Decke im Anschluss mit mehreren Tennisbällen im Trockner. Dieser lockert die vom Wasser zusammenklebenden Daunen wieder auf. Sollten Sie bei der Handhabung unsicher sein, geben Sie Ihre Decken besser in eine Reinigung. Mit etwas Pflege halten Daunen- oder Federdecken bis zu 15 Jahre lang wohlig-warm.

Für alle Füllmaterialien gilt, dass sie bei einem Steppbett sehr gleichmäßig verteilt sind. Im Gegensatz zu den klassischen Ballondecken besitzen Steppdecken mehrere Kammern, wodurch das Futter nicht so stark verrutschen kann.

 

Für jede Jahreszeit die richtige Kuscheldecke

Schurwolle vom Schaf ist ein hervorragendes Füllmaterial für eine Winterdecke. Sie hält warm, kann viel Feuchtigkeit aufnehmen und sie wieder ableiten, ohne sich klamm anzufühlen. Eine Wolldecke ist die ideale Wahl, wenn es Ihnen unter einer Daunendecke zu warm wird. Wolle besitzt bemerkenswerte Selbstreinigungsfähigkeiten. Schmutz und Gerüche bleiben nur sehr schwer an ihr haften. Ähnlich wie bei einem Winterpullover reicht es oft, die Decke einmal auszulüften, abzuklopfen oder auszuschütteln. Reine Wolle brauchen Sie nur zu waschen, wenn ein Fleck auf dem Material ist. Dann sollten Sie die Decke jedoch vorsichtig per Hand mit einem speziellen Wollwaschmittel in der Dusch- oder Badewanne reinigen, sofern es nicht anders in der Waschanleitung steht.

Kamelhaar wirkt wie eine Klimaanlage, schließlich leben Kamele meist unter extremen Bedingungen: Tagsüber sind sie großer Hitze ausgesetzt, nachts wird es in Wüstengegenden meist bitterkalt. Ihr Fell sorgt stets für einen angenehmen Ausgleich. Decken aus Kamelhaar sind bei einer breiten Temperaturspanne einsetzbar, was sie zu idealen Ganzjahresdecken macht. Kamelhaardecken schmiegen sich perfekt an den Körper an und sind sehr leicht. Selbst direkt auf der Haut fühlt sich das Material sehr weich an. Leider ist Kamelhaar sehr teuer und die Waschbarkeit stark eingeschränkt. Heißes Wasser, Waschmittel und Schleudern greifen Kamelhaar an und können es im schlimmsten Fall zerstören. Versuchen Sie daher, Schmutzflecken zuerst per Hand mit kaltem Wasser und Wollwaschmittel oder etwas Shampoo zu entfernen.

Kaschmirwolle besitzt sehr ähnliche Eigenschaften wie Kamelhaar, ist allerdings noch hochwertiger. Zudem hat Kaschmirwolle eine sehr feste Struktur, was daraus gefertigte Decken sehr dünn macht. Das Material ist besonders edel, aber auch empfindlich, daher sollten Sie es ebenfalls besser lüften als waschen. Kaschmir ist ein Material für kältere Nächte und daher optimal für Winterdecken geeignet.

Seidendecken sind angenehm leicht und Ihr Körper wird von dem Material regelrecht umschmeichelt. Seide ist besonders wegen ihres kühlenden Effekts beliebt, was sie zur idealen Füllware für eine Sommerdecke macht. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Anteil echter Seide möglichst hoch ist. Diese Fäden sind glatter und länger als die der Wildseide. Wie Tierhaardecken verlangt auch Seide nach sanfter, schonender Reinigung, um lange haltbar zu sein.

Baumwolle ist eine preiswerte und rein pflanzliche Alternative. Anders als Decken mit Füllungen aus Tierhaar, Daunen, Federn oder Seide ist Baumwolle sehr strapazierfähig und pflegeleicht. Sie können diese Decken ohne Probleme selbst waschen und anschließend sogar in den Trockner geben. Flecken müssen Sie nicht umständlich per Hand und mit großer Vorsicht entfernen. Für Sommerdecken eignet sich Baumwolle besonders gut, da sie Wärme nur in geringem Maße annimmt. Nicht ohne Grund sind Bettbezüge und Kleidungsstücke oft aus diesem Material, denn es fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an.

Synthetische Fasern können gut mit Naturfasern mithalten. Wintermodelle halten fast so gut warm wie Daunen und sind trotzdem leicht und angenehm. Synthetikdecken sind aber ebenso perfekt für den Sommer. Synthetische Füllmaterialien sind meist deutlich günstiger als Naturstoffe. Zudem können Sie Bettdecken mit synthetischem Innenleben meist unkompliziert waschen, was sie besonders hygienisch macht.

 

Eine Decke für das ganze Jahr

Neben Kamelhaardecken gibt es auch Modelle, bei denen Sie je nach Jahreszeit eine Lage hinzufügen oder entfernen können. Durch Druckknöpfe werden die Lagen verbunden und die Decke verdickt. Sind es allerdings zu viele Knöpfe, können diese störend wirken. Sind es zu wenige, lösen sich die Lagen eventuell voneinander. Zudem erreichen diese erweiterbaren Bettdecken keine so guten Isolierwerte wie mehrlagig vernähte Winterdecken oder Daunen. Oft bestehen sie aus pflegeleichten, günstigen Materialien wie Baumwolle oder Synthetikfasern.

Wenn Sie nicht bei offenem Fenster schlafen oder die Temperatur in Ihrem Schlafzimmer ganzjährig nur gering schwankt, sind diese Decken eine Alternative. Sind Ihnen jedoch eine wärmende Bettdecke im Winter und eine kühlende Decke im Sommer besonders wichtig, sollten Sie diesen Kompromiss nicht eingehen und lieber separate Decken für die jeweiligen Jahreszeiten kaufen.

 

Von der Babydecke bis zur Übergröße

In der folgenden Tabelle sehen Sie die üblichen Größen, für die Sie auch passende Bettbezüge finden. Je größer eine Decke sein soll, desto höher ist meist der Preis, da auch der Materialaufwand steigt. Allerdings ist eine große Decke oft günstiger als zwei kleinere.

- Babygröße: 80 cm x 80 cm
- Kleinkindergröße: 100 cm x 135 cm
- Standardgröße: 135 cm x 200 cm
- Überlänge: 135 cm x 220 cm
- Übergröße: 155 cm x 200 cm
- Komfortgröße: 155 cm x 220 cm
- Doppelbettgröße: 200 cm x 200 cm
- Übergrößen: 200 cm x 220 cm , 240 cm x 220 cm

Bei großen Decken sollten Sie bedenken, dass selbst Modelle aus pflegeleichten Materialien schwer zu waschen sein können, weil sie kaum in die Waschmaschine passen. Wollen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner unter eine Decke kuscheln, sollten Sie sich vorher fragen, ob Sie beide dieselben Ansprüche an eine Bettdecke haben. Reagiert einer von Ihnen besonders empfindlich auf Kälte oder schwitzt sehr leicht, wird ein gemeinsames Oberbett vielleicht nicht so viel Freude bereiten. Dann sind zwei einzelne Decken die bessere Option.

 

Welche Decken sind für Allergiker geeignet?

Menschen, die gegen Tierhaare allergisch sind, sollten von Füllwaren wie Schurwolle, Kamelhaar oder Kaschmir absehen. Vor einem Kauf sollten Sie zudem prüfen, ob Sie auf Seide empfindlich reagieren. Auf Federn und Daunen hingegen reagieren nur sehr wenige Menschen allergisch.

Problematischer wird es bei einer Allergie gegen Staubmilben. Prinzipiell kann jede Bettdecke – egal ob mit Natur- und Kunstfaserfüllung – von den Parasiten befallen werden. Die winzigen Tiere ernähren sich von Hautschüppchen, die wir unbemerkt verlieren. Auch im Schlaf können sich diese Partikel in der Bettdecke verfangen. Allergiker reagieren dann auf die Ausscheidungen der Milben. Leider ist es schwierig, die Bettdecke in einer handelsüblichen Waschmaschine von den Staubmilben und Allergenen zu befreien, da sie dafür vergleichsweise heiß gewaschen werden muss – was schlecht für viele Füllmaterialien ist. Möchten Sie daher Ihre Bettdecke gründlich reinigen, wenden Sie sich am besten an eine spezialisierte Reinigung.

Viele synthetische Stoffe sind hingegen sehr gut für Allergiker geeignet, da man sie sehr heiß waschen oder sogar kochen kann. Ein Befall kann damit ausgemerzt werden. Falls Sie eine stark ausgeprägte Allergie haben und sichergehen wollen, dass Ihre Bettdecke vor einem Befall durch Staubmilben optimal geschützt ist, können spezielle Allergikerschutzhüllen aus leicht zu waschender Mikrofaser für Bettdecken und Kopfkissen helfen. Sie sind allerdings teuer; zudem benötigen Sie dafür ein Rezept vom Arzt. Einige Krankenkassen übernehmen jedoch zumindest teilweise die Kosten.

 

Fazit

Beim Kauf einer neuen Bettdecke könnte Sie die große Auswahl durchaus überfordern, denn jedes Füllmaterial hat bestimmte Eigenschaften und Vorzüge. Aber keine Sorge, mit den folgenden Tipps finden Sie heraus, welche Decke am besten zu Ihnen passt.

- Schlafen Sie gern bei offenem Fenster, schwankt die Temperatur in Ihrem Schlafzimmer innerhalb eines Jahres sehr oder reagieren Sie empfindlich auf Wärme und Kälte? In diesen Fällen empfiehlt es sich, verschiedene Sets für Sommer und Winter zu besitzen, da die Ansprüche an Ihre Bettdecke in den Jahreszeiten sehr unterschiedlich sind und Sie so zu jeder Zeit wohlig schlafen. Daunenfedern zaubern Ihnen im Winter ein kuscheliges Bett, in dem Sie versinken können. Seide ist ein edles, federleichtes Material, das in der warmen Jahreszeit kühl auf der Haut liegt.

- Wenn die Ansprüche an Ihre Decke innerhalb eines Jahres nicht so stark schwanken, sind Decken mit verschiedenen Lagen und Druckknöpfen eine Alternative.

- Kamelhaardecken sind wahre Allrounder und perfekt, wenn Sie einen ganzjährigen Begleiter suchen, der Sie jede Nacht sanft umschmeichelt. Allerdings sind sie preisintensiv und erfordern behutsame Pflege.

- Sie suchen eine pflegeleichte, strapazierfähige und günstige Variante? Dann greifen Sie zu einer Baumwolldecke. Baumwolldecken sind aber nicht für extreme Temperaturunterschiede geeignet.

- Synthetische Materialien können im Gegensatz zu Naturhaardecken, Federn und Daunen sehr heiß gewaschen werden. Wenn Sie auf Staubmilben allergisch reagieren, finden Sie Modelle, die Sie im Kochwaschgang in Ihrer Waschmaschine von Allergenen befreien können. Synthetische Materialien sind günstig, aber nicht so langlebig wie Naturfasern.

 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln