Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 82994 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€-Versandkosten bis 31.12.2017 sichern
Standkühlschränke
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bauknecht
  • Beko
  • Bosch
  • Gorenje
  • Grundig
  • Hanseatic
  • Husky
  • Liebherr
  • Siemens
  • Smeg
  • Vestfrost
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Breite
  • normal (56-60 cm)
  • wenig Platz (<56 cm)
Höhe
  • niedrig (<165 cm)
  • normal (165 - 186 cm)
  • hoch (>186 cm)
Türanschlag
  • wechselbar
Energieeffizienz
  • A+++
  • A++
  • A+
Nutzinhalt
  • 1-2 Personen (bis 249l)
  • 3-4 Personen (250-349l)
  • ab 5 Personen (ab 350l)
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 1-2 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Kühlschränke ohne Gefrierfach

 

Tipps & Ratgeber rund um Wohnen & Kochen gibt es auf unserem Technik-Portal UPDATED

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschränke

 

» Kühl-Gefrierkombinationen

 

» Einbaukühlschränke

 

» Gefrierschränke

 

» Geschirrspüler

 

» Küchenmaschinen

 

» Kaffeemaschinen

 

» Kaffeevollautomaten

 

» Mikrowellen

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfelder

 

» Backöfen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Gorenje Kühlschrank R 6192 FW, A++, 185 cm hoch

Hanseatic Kühlschrank HKS 14355A1, A+, 143 cm hoch

Hanseatic Kühlschrank HKS 14355A2, A++, 143 cm hoch

BOSCH Kühlschrank KSV36VW40, A+++, 186 cm hoch



























  • 1
  • 2

  • >

Kaufberatung Kühlschränke ohne Gefrierfach

Geräumige Cooler für Frischwaren und kalte Drinks

Ein leckeres Abendessen nach einem langen Tag, dazu ein kühles Bier oder ein erfrischender Weißwein: So lässt sich der Alltagsstress gut bewältigen. Wie praktisch, wenn die Zutaten für das Gericht schnell zur Hand sind und Sie sich den Gang in den Supermarkt sparen können. Kühlschränke ohne Gefrierfach bieten besonders viel Platz für frische Lebensmittel. Knackiges Gemüse, zartes Fleisch oder cremige Milchprodukte lassen sich in den geräumigen Kältegeräten bequem auf Vorrat lagern. In diesem Kaufratgeber lesen Sie mehr über die wichtigsten Ausstattungsmerkmale der praktischen Standgeräte und erfahren, welches Modell Ihre Anforderungen erfüllt.

 

Inhaltsverzeichnis

Kühlschränke ohne Frostfach: Frisches komfortabel lagern
Klassisch, edel, für Getränke: unterschiedliche Kühlschränke
Nutzinhalt, Energieeffizienz & Co.: die wichtigsten Kaufkriterien
Für Ihren Haushalt die passende Kühlschrankgröße
Fazit: Frostfach gespart, Kühlraum gewonnen

 

Kühlschränke ohne Frostfach: Frisches komfortabel lagern

Mit frischen Nahrungsmitteln zu kochen macht viel Spaß und kommt der Gesundheit zugute. Aus Zeitmangel ist der tägliche Gang in den Supermarkt aber nicht immer möglich und ein oder zwei Wocheneinkäufe sollten genügen. Kühlschränke ohne Gefrierfach stellen den kompletten Nutzinhalt für die Lagerung verderblicher Produkte zur Verfügung – der Großeinkauf findet problemlos Platz. Der Verzicht auf ein kaum genutztes Frostfach bringt nicht nur mehr Ablagefläche für Eier, Wurst, Fleisch, Gemüse, Obst, Milch und Getränke, sondern spart auch Strom und reduziert Anschaffungskosten sowie Pflegeaufwand.

Vollraum-Cooler sind auch gute Zweitgeräte oder eine günstige Kühllösung für die Ferienwohnung. Haushalte, in denen bereits Tiefkühlschränke oder Gefriertruhen vorhanden sind, brauchen ebenfalls keinen Kühlschrank mit integriertem Frostfach.

 

Klassisch, edel, für Getränke: unterschiedliche Kühlschränke

Die Kühlschränke ohne Gefrierfach gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Modelle es gibt und welche Vorteile sie haben.

Standkühlschränke

Klassische Standkühlschränke ohne Eisfach in Weiß oder Edelstahloptik passen zu vielen Kücheneinrichtungen und lassen sich dank fünf verschiedener Höhenmaße auch bei wenig Platz gut unterbringen. Geräte, bei denen die Tischplatte abnehmbar ist, sind unterbaufähig: Sie können sie einfach unter eine Arbeitsplatte schieben.

In der Regel passen Kühlschränke mit einer Höhe von 84 oder 85 cm nach Abnehmen der oberen Abdeckung unter 82 cm hohe Arbeitsplatten. Die meisten Geräte schließen dank verstellbarer Füße an der Frontseite nahtlos mit der Küchenablage ab. Beachten Sie gegebenenfalls den vorgeschriebenen Belüftungsabstand zur Wand, der in der Bedienungsanleitung zu finden ist.

Minikühlschränke

Minikühlschränke ohne Gefrierfach lassen sich auf einem Tisch abstellen, zum Beispiel, um Getränke separat zu lagern. Beim Camping dienen die kompakten Kühlgeräte zur Lagerung von frischen Lebensmitteln im Wohnmobil. Als schöne Cooler in der Bar oder im Hobbyraum machen sich spezielle Getränkekühlschränke gut. Die stilvollen Geräte mit Glastür sowie beleuchtetem Innenraum sind ein toller Eyecatcher und auf die Lagerung von Flaschen und Dosen zugeschnitten.

Sind Sie im Hinblick auf Ihren Hauptkühlschrank auf der Suche nach etwas Besonderem, um Ihrer Wohnküche eine edle Optik zu verleihen, bieten sich Designkühlschränke ohne Gefrierfach an. Die schicken Geräte sind in Rot oder Schwarz gehalten oder im Retrostil gestaltet.

 

Nutzinhalt, Energieeffizienz & Co.: wichtige Kaufkriterien

Bei einem Kühlschrank sollten Sie besonders auf folgende Ausstattungsmerkmale achten, um ein Gerät zu finden, das Ihre Anforderungen bestmöglich erfüllt.

Nutzinhalt

Selbst der schönste Kühlschrank ist ungeeignet, wenn er zu klein ist oder Sie den Innenraum nie ausnutzen und so unnötig Energie verbrauchen. Mit dieser Faustformel sind Sie auf der sicheren Seite: Rechnen Sie pro in Ihrem Haushalt lebende Person 50 bis 70 l Nutzinhalt.

Energieeffizienz und Lautstärke

Ein Kühlgerät der sparsamsten A+++-Kategorie anzuschaffen, lohnt sich. So verbrauchen diese Geräte bis zu 60 % weniger Strom als A+-Cooler. In zehn Jahren sparen Sie so leicht über 300 €.

In Wohnküchen, in denen Sie sich nicht nur zum Essen aufhalten, lohnt sich der Blick auf die Dezibel-Angabe. Die meisten Geräte arbeiten mit 40 Dezibel, was leiser Hintergrundmusik entspricht. Werte jenseits der 45 Dezibel können bei konzentrierten Tätigkeiten, zum Beispiel beim Lesen, als störend empfunden werden.

Innenraum, Frischezonen und Türanschlag

Die Ablageflächen und Stellplätze des Kühlschranks sollten zu Ihrem Konsumverhalten passen. Für Großfamilien, die gerne 2-l-Getränkeflaschen kaufen, sind geräumige Türabsteller praktisch. Gemüsefans achten auf möglichst große Boxen für Salat, Karotten & Co.

Höherpreisige Geräte verfügen über spezielle Fächer, in denen sich Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse besonders lange halten. Die auch als 0-Grad-Zone, Chillerbox oder BioFresh bezeichneten Schubladen sind je nach Modell mit Schiebereglern für die Luftfeuchtigkeit oder separater Temperaturregelung ausgestattet, um passende Lagerbedingungen für die jeweiligen Lebensmittel zu schaffen.

Achten Sie darauf, dass die Tür zur richtigen Seite öffnet und am geplanten Stellplatz nirgendwo anschlägt. Bei vielen Modellen lässt sich der Türanschlag auch problemlos wechseln.

Schnellkühlen und Abtauen

Für Großeinkäufer ist das Schnellkühlen eine nützliche Funktion, denn der Kühlschrank senkt automatisch oder auf Knopfdruck für einige Stunden die Temperatur, wenn viele Lebensmittel eingelegt werden. Auch Getränke lassen sich in diesem Modus ruckzuck auf die richtige Trinktemperatur bringen.

Verfügt der Cooler über diese Eigenschaft, bildet sich kein Eis mehr an der Rückwand des Kühlraums. Es wird laufend automatisch abgetaut – das Wasser wird zum Verdunsten in eine Schale an der Rückwand abgeleitet. Diese Funktion ist nicht nur bequem, sondern sorgt auch dafür, dass der Kühlschrank stets energieeffizient arbeitet.

Hygiene

Geräte mit AirFresh-Filtern riechen stets frisch und halten die Luft im Kältegerät frei von Keimen. Diesen macht auch eine antibakterielle Silberbeschichtung den Garaus – beide Funktionen hemmen das Verderben von Lebensmitteln.

Digitale Anzeigen

Im Gegensatz zu Einstellrädchen mit Zahlenskala lässt sich an digitalen Temperaturreglern ein exakter Wert einstellen. Das Display zeigt auch an, wenn es im Kühlschrank zu warm wird. Manche Geräte geben in solchen Fällen zusätzlich ein akustisches Warnsignal ab.

 

Für Ihren Haushalt die passende Kühlschrankgröße

Die Größe des Kühlschranks ist das wichtigste Kaufkriterium und richtet sich nach der Personenzahl im Haushalt und nach Ihrem Einkaufsverhalten. Erfahren Sie hier, welche Größe sich für Ihren Haushalt eignen könnte.

Single-Haushalte

Für eine oder zwei Personen reichen in der Regel Kühlschränke ohne Gefrierfach mit einem Fassungsvermögen von bis zu 149 l . Nur wenn Sie seltener als einmal pro Woche einkaufen und viel auf Vorrat lagern möchten, sind größere Geräte sinnvoll. Zu Preisen ab 150 € erhalten Sie solide Cooler, die bereits über nützliche und energiesparende Funktionen wie eine Abtauautomatik verfügen. Als Camping- oder Zweitgerät für Getränke bieten sich kompakte Cooler mit 45 l Volumen an, die schon für knapp 100 € zu haben sind.

Kleinfamilien

Drei- bis vierköpfige Familien benötigen in der Regel 150 bis 249 l Rauminhalt. Mehr Platz braucht dabei gar nicht viel mehr zu kosten: Die Preise beginnen schon bei rund 250 €. Top-Modelle für bis zu 2.000 € zeichnen sich durch ein herausragendes Design, ausgeklügelte Frischhaltemechanismen in speziellen Fächern sowie eine besonders geräuscharme und sparsame Kältetechnik aus.

Großfamilien

Nutzen fünf Personen den Kühlschrank, sollten Sie die Größenordnung 250 bis 349 l wählen. Schon ab 280 € bieten diese Modelle extra viel Platz, zum Beispiel für voluminöse Flaschen und große Mengen Obst oder Gemüse. Für noch größere Haushalte oder Wohngemeinschafen sind Vollraumkühler mit mehr als 349 l Nutzinhalt erhältlich. Die günstigsten Geräte dieser Kategorie kosten rund 400 €, nach oben reicht die Skala an die 2.000 € heran.

 

Fazit: Frostfach gespart, Kühlraum gewonnen

Kühlschränke ohne Gefrierteil sind für Haushalte nützlich, in denen häufig frische Lebensmittel auf den Tisch kommen oder in denen ein separates Gefriergerät vorhanden ist. Das eingesparte Eisfach lässt mehr Platz für das Kühlgut. Dabei benötigen Sie je nach Haushaltsgröße Geräte mit folgendem Stauraum:

  • Ein bis zwei Personen sind mit einem gefrierfreien Cooler mit einem Nutzinhalt von bis zu 149 l gut bedient. Diese ab 150 € erhältlichen Geräte lassen sich auch gut in kleinen Küchen unterbringen – wenn sie unterbaufähig sind, auch unter einer Küchenarbeitsplatte. Noch kompaktere Modelle sind als Flaschenkühler oder Zweitgerät geeignet und kosten nur etwa 100 €.
  • Drei- bis vierköpfige Familien greifen vorzugsweise zu einem Vollraumkühler mit 150 bis 249 l Volumen. Die Geräte sind je nach Design und Ausstattung für 250 bis 2.000 € zu haben. Schicke Cooler in Retrooptik gehören zu den hochpreisigen Modellen.
  • Großfamilien benötigen in der Regel einen Kühlschrank mit 250 bis 349 l Fassungsvermögen. Zu Preisen ab 280 € lassen sich darin je nach Raumaufteilung auch 2-l-Flaschen und voluminöse Vorratspackungen problemlos verstauen. Für Wohngemeinschaften mit mehr als fünf Personen gibt es schon ab 400 € Großraumkühlschränke mit noch mehr Platz.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?