Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Standkühlschränke
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bauknecht
  • Beko
  • Bosch
  • Gorenje
  • Grundig
  • Hanseatic
  • Liebherr
  • Miele
  • Neff
  • Privileg
  • Smeg
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Breite
  • 51-55 cm
  • 56-60 cm
  • 66-70 cm
Höhe
  • Bis 85 cm
  • 86 - 145 cm
  • 146 - 170 cm
  • 181 - 190 cm
  • Ab 191 cm
Ausstattung
  • Digitale Temperaturanzeige
  • Display auf der Tür
  • Eisbereiter
  • Frische-Zonen
  • Mit Gefrierfach
  • NoFrost
  • ohne Festwasseranschluss
  • Türanschlag wechselbar
Energieeffizienz
  • A+++
  • A++
  • A+
Nutzinhalt
  • Bis 149 l
  • 150 - 249 l
  • 250 - 349 l
  • Über 349 l
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Kühlschränke mit Gefrierfach

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Gorenje Kühlschrank ORB 153 C, Energieklasse A+++, Höhe: 154 cm

smeg Kühlschrank FAB30RAZ1, A++, 169 cm hoch

Smeg Kühlschrank FAB28LG1, Energieklasse A++, Höhe: 151 cm

AEG Kühlschrank »SANTO S71440TSW0«, A++, 85 cm hoch



























Kaufberatung Kühlschränke mit Gefrierfach

Für frische Lebensmittel und frostige Snacks

Sie essen am liebsten alles frisch, wollen aber auf Eiswürfel, leckere Eiscreme, gefrostete Kräuter oder eine gelegentliche Tiefkühlpizza nicht verzichten? Dann ist ein Kühlschrank mit Gefrierfach für Sie die perfekte Wahl. Die energieeffizienten Geräte zeichnen sich durch ein großes Volumen für Frischware und ein effizient arbeitendes Eisfach aus. Die modernen Frischhaltesysteme sorgen für eine lange Haltbarkeit von Lebensmitteln, und gegenüber einem zweigeteilten Kühlschrank mit separater Gefriereinheit ist der Stromverbrauch deutlich geringer. Ob Single oder Großfamilie – für jeden Haushalt gibt es die richtige Größe. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, welche Unterschiede es bei Gefrierfachkühlschränken gibt und wie Sie das optimale Modell finden.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Frischecenter mit Raumsparpotenzial
Auf diese Ausstattung kommt es an
Energieeffizient kühlen
Einfachste Pflege
Fazit: Coole Schränke für jeden Bedarf

 

Frischecenter mit Raumsparpotenzial

Wenn Sie nicht so viel Platz im Gefrierbereich benötigen, ist ein Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach eine gute Wahl. Diese Modelle bieten im Kühlteil jede Menge Stauraum für Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch, Käse und Ihre übrigen Einkäufe. Es gibt nur eine Fronttür, hinter der sich der große Kühlbereich und ein kompaktes Gefrierfach befinden. Im Gefrierfach ist genug Raum für Eiscreme, gefrorene Nachtische, Kräuter oder Fertiggerichte. Übriggebliebenes lässt sich im Frostfach ebenso für ein paar Tage oder Wochen verstauen wie eine Flasche Hochprozentiges, die Sie eiskalt genießen möchten. Weil Kühlschränke mit eingebautem Gefrierfach besonders platzsparend sind, eignen sie sich hervorragend für kleine Küchen, zur Schrankintegration sowie für Ferienwohnungen, Appartements, Studentenbuden und WG-Zimmer. Auch als preiswerte Ausstattung für die erste eigene Küche ist ein Gefrierfachkühlschrank spitze. In eine Ecke gestellt und obenauf mit einer Mikrowelle oder Kaffeemaschine bestückt – schon wird aus dem Gerät eine Miniküche fürs Büro.

Kühlschränke mit Gefrierfach sind als kleine und große Standversionen sowie als Einschub- oder Unterbaugeräte erhältlich. Die kleinen Standmodelle und die Unterbaugeräte sind rund 85 cm hoch und passen wie eine Geschirrspülmaschine unter die Küchenarbeitsplatte. Einschubgeräte integrieren sich in komfortabler Arbeitshöhe in einen Hochschrank. So brauchen Sie sich beim Einräumen und beim Entnehmen von Lebensmitteln nicht zu bücken. Bei einschubfähigen Geräten bildet die Tür den Abschluss der Vorderseite. Sie benötigen also nicht wie bei Einbaukühlschränken noch eine Extraabdeckung im Design der Küchenfront.

 

Auf diese Ausstattung kommt es an

Eine hygienisch einwandfreie Vorratshaltung ist bei allen Modellen Standard. Zusatzfunktionen wie verschiedene Schubladen und Fächer, Abtaufunktionen oder ein Obst- und Gemüsebereich mit regulierbarer Luftfeuchtigkeit erhöhen den Komfort und helfen beim Energiesparen.

Volumen

Ihren Kühlschrank wählen Sie so aus, dass er zur Haushaltsgröße passt. Vergleichen Sie dazu das angegebene Nettovolumen in Litern und achten Sie auf ausreichend Stauraum auch im Gefrierfach. Je größer das Fassungsvermögen, desto mehr Lebensmittel können Sie kühl lagern. Pro Person sollten Sie mit rund 50 bis 60 l kalkulieren. Für größere Familien sind mindestens 200 l optimal. Ein Kühlschrank mit großem Stauraum lohnt sich auch, wenn Sie gerne viel Obst und Gemüse essen oder nicht so häufig einkaufen möchten. Allerdings erhöht jeder zusätzliche Liter Lagervolumen auch die Verbrauchskosten.

Sternekennzeichnung

Die Leistung des integrierten Gefrierfachs ist mit Sternen gekennzeichnet. Die Zahl der Sterne gibt an, wie niedrig die Lagertemperatur ist. Vier Sterne stehen für die höchste Kühlleistung, ein Stern für die geringste. Ein Stern bedeutet, dass die Temperatur im Eisfach bei unter –6 Grad Celsius liegt. Bereits gefrorene Lebensmittel können Sie im Einsternefach bis zu eine Woche lagern. Zwei Sterne stehen für –12 Grad und eine Gefrierhaltbarkeit für eingelagerte Nahrungsmittel von zwei bis vier Wochen. Für die langfristige Lagerung von bis zu einem Jahr brauchen Sie ein Tiefkühlfach mit drei oder vier Sternen (Temperatur mindestens –18 Grad). Und erst ab drei Sternen eignet sich ein Gefrierfach auch zum Einfrieren ungekühlter Lebensmittel, ohne dass bereits gefrorene Vorräte dabei antauen.

Innenraumgestaltung

Achten Sie auf eine praktische Raumaufteilung. Meist befinden sich unten eines oder mehrere Obst- und Gemüsefächer, darüber gibt es Ablagen mit Glas- oder Kunststoffböden und in der Tür eine Etagere für Flaschen, Gläser, Milchtüten und Joghurtbecher. Praktisch sind höhenverstellbare und teilbare Ebenen, damit Sie auch Sperriges wie ein großes Stück Fleisch, einen Kohlkopf, eine hohe Kunststoffschale oder einen Topf samt Deckel unterbringen können. Für größere PET- und Sektflaschen sind verstellbare Türablagen sinnvoll. Bietet Ihr neuer Kühlschrank zudem eine stromsparende LED-Innenbeleuchtung, ist Ihnen der beste Blick auf die eingelagerten Waren garantiert.

Temperaturregulierung

Bei den meisten Gefrierfachkühlschränken stellen Sie die Temperatur über ein Drehrad mit Zahlen- oder Strichmarkierung ein. Je höher die Zahl ist oder je mehr Striche Sie wählen, desto kälter arbeitet das Gerät – und desto mehr Energie verbraucht es. Besser ausgestattete Kühlschränke verfügen über ein Display mit digitaler Temperaturanzeige zur gradgenauen Temperaturauswahl.

Tipp: Stellen Sie bei Modellen ohne Temperaturanzeige einfach ein Thermometer in den Kühlschrank. Dann können Sie die Temperatur jederzeit ablesen und je nach Jahreszeit die Kühlleistung anpassen und so auch Energie sparen.

Frischezone und Umluftkühlung

Legen Sie Wert auf knackige Salate und frisches Gemüse, achten Sie auf ein spezielles Fach oder eine Schublade mit automatischer Feuchteregulierung. Sie hält Lebensmittel besonders lange frisch und ist an einer Bezeichnung wie Bio-Fresh, Hydro-Fresh oder Vita-Fresh zu erkennen.

Eine weitere nützliche Frischefunktion ist die Umluftkühlung. Ein kleiner Ventilator sorgt für eine regelmäßige Luftumwälzung außerhalb von Schubladen – und damit für eine einheitliche Temperatur. Ihre Lebensmittel werden so überall gleich gut gekühlt.

Abtauautomatik

Wünschen Sie sich ein möglichst wartungsarmes Gerät, greifen Sie zu einem Kühlschrank mit Abtauautomatik. Diese Technik verhindert, dass der Innenraum im Laufe der Zeit vereist und sich in der Folge der Stromverbrauch erhöht. Hat sich etwas Eis gebildet, wird es automatisch abgetaut. So sparen Sie Zeit, den Kühlschrank auszuräumen und selbst abzutauen, um das Eis loszuwerden.

 

Energieeffizient kühlen

Beim Kauf eines Kühlschranks mit Gefrierfach lohnt es sich besonders, auf die Energiewerte zu achten, schließlich läuft das Gerät rund um die Uhr. Den Strombedarf erkennen Sie auf einen Blick anhand der in der Produktbeschreibung angegebenen EU-Energieeffizienzklasse. Kühlschränke der Energieeffizienzklassen A+++ und A++ schonen Ihren Geldbeutel und sind besonders umweltfreundlich. Ein kleiner Kühlschrank mit der Kennzeichnung A+++ benötigt generell weniger Strom als ein großer Kühlschrank derselben Energieklasse.

Steht eine Entscheidung zwischen mehreren Geräten mit demselben Energiebuchstaben an, vergleichen Sie die genauen Verbrauchswerte miteinander. Die relevanten Angaben finden Sie als „jährlicher Energieverbrauch in kWh/Jahr" in den Produktinfos. Verbraucht ein Kühlschrank beispielsweise 149 kWh (Kilowattstunden), ergeben sich bei angenommenen 25 ct je Kilowattstunde jährliche Stromkosten in Höhe von 37,25 €. Ein gleich großes Gerät mit einem Jahresenergieverbrauch von 190 kWh kostet Sie bereits 47,50 €.

 

Einfachste Pflege

Im Kühlschrank lagern empfindliche, teils schnell verderbliche Lebensmittel. Mit den richtigen Hygienehandgriffen haben unangenehme Gerüche, Bakterien oder Schimmel trotzdem keine Chance. Reinigen Sie den Kühlschrank am besten etwa ein Mal monatlich. Neben Tüchern oder Schwämmen benötigen Sie etwas Spülmittel und ein paar Tropfen Essig oder Natron zur Desinfizierung. Räumen Sie die Lebensmittel vorübergehend aus. Reinigen Sie dann Schalen, Einlegeböden und herausnehmbare Schubfächer in der Spüle und trocknen Sie sie ab. Wischen Sie den Innenraum feucht durch und reiben Sie ihn trocken. Außen genügt feuchtes Abwischen mit einem Tuch und einem Spritzer Spülmittel – fertig!

 

Fazit: Coole Schränke für jeden Bedarf

Ein Kühlschrank mit Gefrierfach ist ideal, wenn Sie ohne große Tiefkühlkapazität auskommen. Sie holen sich damit ein langlebiges Qualitätsprodukt zu einem guten Preis ins Haus, das längst nicht so ausladend ist wie eine Kühl-/Gefrierkombination oder gar ein Side-by-Side-Kühlschrank.

Einbaukünstler: Ihr neuer Kühlschrank soll sich passgenau in Ihre Küche einfügen? Dann wählen Sie ein unterbau- oder einschubfähiges Modell aus – je nachdem, ob Sie den Kühlschrank unter der Tischplatte unterbringen oder in einen Küchenschrank integrieren möchten. Unterbau- oder Einschubmodelle mit Gefrierfach beginnen bereits preislich bei günstigen 200 € und eignen sich auch als Ersatz für ein defektes oder in die Jahre gekommenes Altgerät. Achten Sie bei der Geräteauswahl auf die angegebenen Abmessungen und auf den Türanschlag. Von Vorteil sind Griffmulden, die anders als hervorstehende Griffe unter der Arbeitsplatte nicht im Weg sind. Ihre Knie und Oberschenkel werden es Ihnen danken.

Eyecatcher: Sie suchen nach einem Blickfang für Ihre Küche? Dann zieht ein frei stehendes Gerät im Retrodesign garantiert alle Aufmerksamkeit auf sich. Die im Stil der 1950er- und 1960er-Jahre gehaltenen Modelle mit ihren abgerundeten Ecken und den knalligen Farben von Apfelgrün über Cadillac-Pink und klassisches Knallrot bis hin zum auffälligen Union Jack trotzen der sonst üblichen Einheitskühlgeräteoptik. Frei im Raum platziert machen sie außen eine gute Figur und überzeugen innen durch moderne Technik. Für ein kultiges Retromodell müssen Sie mindestens 700 € investieren.

Raumwunder: Sie wünschen sichPlatz satt für frisches Gemüse, Salate, Obst, Milch, Quark, Fleisch, Käse und andere leicht verderbliche Nahrungsmittel? Dann entscheiden Sie sich für ein XXL-Standgerät. Los geht's ab einer Höhe von 143 cm – die größten Modelle bringen es sogar auf über 185 cm. Der Gesamtnutzinhalt dieser Kühlriesen ab etwa 700 € liegt jenseits der 250 l und reicht damit locker für die Vorräte großer Familien und anspruchsvoller Paare. Dank einer flexiblen Raumaufteilung mit vielen variablen Schubfächern, Glasböden und jeder Menge zusätzlichem Stauraum in der Tür bekommen Sie definitiv alles übersichtlich unter.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?