Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 82583 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€ -Versandkosten bis 30.06.2018 sichern
Marke
  • AEG
  • Amica
  • Bauknecht
  • Beko
  • Bosch
  • Constructa
  • Gorenje
  • Grundig
  • Hanseatic
  • Kitchenaid
  • Liebherr
  • Miele
  • Neff
  • Privileg
  • Siemens
  • Zanussi
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Aktion
  • 100€ Klimabonus geschenkt
Breite
  • normal (56-60 cm)
  • wenig Platz (<56 cm)
Höhe
  • niedrig (<165 cm)
  • normal (165 - 186 cm)
Türanschlag
  • wechselbar
Energieeffizienz
  • A+++
  • A++
  • A+
  • A
Türmontage
  • Festtür
  • Schlepptür
Einbauart
  • Dekorfähig
  • Integrierbar
Nutzinhalt
  • 1-2 Personen (bis 249l)
  • 3-4 Personen (250-349l)
Nischenmaß
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach

 

Tipps & Ratgeber rund um Wohnen & Kochen gibt es auf unserem Technik-Portal UPDATED

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschränke

 

» Kühl-Gefrierkombinationen

 

» Einbaukühlschränke

 

» Gefrierschränke

 

» Geschirrspüler

 

» Küchenmaschinen

 

» Kaffeemaschinen

 

» Kaffeevollautomaten

 

» Mikrowellen

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfelder

 

» Backöfen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Siemens Einbaukühlschrank KI24RV30, Energieklasse A++, 122,1 cm hoch

Bosch Einbau-Kühlschrank KIR18V51, A+, 87,4 cm

Siemens Einbaukühlschrank KI24RV62, Energieklasse A++, 122,1 cm hoch

Siemens Einbaukühlschrank KI21RAF40, Energieklasse A+++, 87,4 cm hoch



























  • 1
  • 2

  • 3

  • 4

  • 5

  • 6

  • >

Kaufberatung Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach

Passgenaue Kühlgeräte mit viel Platz

Wenn Sie für eine große Familie oder viele Gäste kochen, sollten alle Handgriffe sitzen und die Zutaten schnell zu finden sein: So entsteht kein Zeitdruck, und die Zubereitung aufwendiger Speisen macht Spaß. Eine gut strukturierte Kücheneinrichtung wie aus einem Guss erleichtert Ihnen das Kochen – und sieht einfach gut aus. Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach verbergen sich stilvoll hinter der Küchenfront und bieten Ihnen den Stauraum, den Sie brauchen. Wie groß der Frischhalter für Ihren Haushalt sein sollte, wie Sie ein passgenaues Gerät finden und auf welche Ausstattungsmerkmale es beim Kauf ankommt, lesen Sie im folgenden Ratgeber.

 

Inhaltsverzeichnis

Die Vorteile: mehr Platz, weniger Stromverbrauch
Wichtige Kaufkriterien: Nischenmaß, Nutzinhalt, Ausstattung
Der richtige Kühlschrank für Ihren Haushalt
Tipps für die passgenaue Integration Ihres Einbaukühlschranks
Fazit: Volle Kühlleistung ohne Gefrierfach

 

Die Vorteile: mehr Platz, weniger Stromverbrauch

Haushalte mit mehr als vier Personen benötigen viel Platz im Kühlschrank. Im Sommer nehmen allein die Getränke eine Menge Stauraum ein, dazu kommen empfindliche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte, die stets gut gekühlt aufzubewahren sind. In Vollraumkühlschränken ohne Gefrierfach bringen auch Großfamilien ihr gesamtes Kühlgut problemlos unter. Das üppige Platzangebot ermöglicht zusätzlich den zeitsparenden Einkauf auf Vorrat.

Größere Mengen Tiefkühlkost lassen sich bequem in separate Tiefkühlschränke oder Gefriertruhen einlagern, die auch außerhalb der Küche – etwa im kühlen Keller – aufgestellt werden können. Das spart Strom, denn je höher die Umgebungstemperatur ist, desto größer ist der Energiebedarf der Gefriereinheiten. Einbaukühlschränke ohne Tiefkühlung arbeiten in der Regel sehr verbrauchsarm.

Für kleine Haushalte sind kompakte Einbaukühlschränke ohne Frostfach eine sinnvolle Anschaffung, wenn Sie häufig frisch einkaufen und kaum tiefgekühlte Lebensmittel verzehren. Auch als preisgünstiges Zweitgerät neben einem Standkühlschrank kommt ein Einbaukühlautomat ohne Gefrierfach infrage.

 

Wichtige Kaufkriterien: Nischenmaß, Nutzinhalt, Ausstattung

Damit Ihr Einbaukühlschrank bestmöglich in Ihre Küchenzeile und zu Ihren Lebensgewohnheiten passt, sollten Sie besonders auf folgende Eigenschaften achten.

Nischenmaß

Einbaukühlgeräte ohne Frostfach sind in verschiedenen Höhen erhältlich, die in die Nischen von Einbauküchen passen. Geräte mit rund 122 cm Höhe beispielsweise passen exakt in eine 123er-Nische.

Nutzinhalt und variable Ablagen

Der Nutzinhalt ist die zweite wichtige Größe neben den Außenmaßen und beschreibt das in Liter gemessene Fassungsvermögen des Kühlschranks. Rechnen Sie pro Person mit 50 bis 70 l Nutzinhalt.

Verstellbare Ablagen sowie ausziehbare Fächer lassen Ihnen die größtmögliche Flexibilität beim Einsortieren Ihrer Lebensmittel. Der im Sommer benötigte Flaschenablageplatz verschwindet im Winter einfach durch Hochklappen und schafft Platz für andere Nahrungsmittel.

Energieeffizienzklasse

Sparsame A++- und A+++-Geräte sind in der Anschaffung zwar etwas teurer als A+-Einbaukühlschränke, machen sich aber durch den niedrigeren Energieverbrauch schon nach wenigen Jahren bezahlt. Modelle der Klasse A+ verursachen bis zu 60 % höhere Stromkosten – das sind nach fünf Jahren bereits 175 €!

Frischezonen

In hochpreisigen Geräten ist das Zonensystem für eine abgestimmte Lagerung der verschiedenen Lebensmittel besonders ausgeklügelt und umfasst unter Bezeichnungen wie PerfectFresh, BioFresh, VitaSafe oder Crisper- beziehungsweise Chillerbox spezielle Kaltlagerfächer, die sich teilweise separat vom übrigen Kühlraum regulieren lassen. Das lohnt sich, wenn Sie Gemüse oder Fleisch möglichst lange lagern möchten.

Abtauautomatik

Ist eine Abtauautomatik integriert, bildet sich im Kühlschrank durch einen kontinuierlichen Abtauprozess keine Eisschicht an der Rückwand mehr. Das Tauwasser wird über eine Rinne in eine Auffangschale transportiert, wo es verdunstet. Dadurch läuft der Kühlschrank stets mit gleichbleibender Kühlleistung und Sie sparen sich das regelmäßige Abtauen.

Anzeigen und Beleuchtung

Die digitale Temperaturanzeige und der digitale Temperaturalarm ermöglichen durch ein LCD-Display eine exakte Temperaturanzeige und -einstellung. Wird es im Kühlgerät zu warm, warnt Sie ein optisches oder akustisches Signal.

Die Beleuchtung erfolgt häufig durch LED-Lampen, die keine Wärme abgeben und den Kühlschrank gleichmäßig ausleuchten.

Filter

AirFresh-Filter und eine antibakterielle Beschichtung sind Funktionen, die die Hygiene im Kühlschrank verbessern. Die Frischluftfilter befreien die Luft von Gerüchen und Keimen, eine Silberbeschichtung hemmt die Vermehrung von Bakterien.

Schnellkühlen

Damit senkt das Gerät automatisch oder auf Knopfdruck für mehrere Stunden die Temperatur – somit können Sie Großeinkäufe bequem auf einmal einfüllen oder Getränke für die nächste Party im Handumdrehen herunterkühlen.

 

Der richtige Kühlschrank für Ihren Haushalt

Ein Single-Haushalt stellt andere Anforderungen an ein Kühlgerät als eine Großfamilie. Diese Tipps unterstützen Sie bei der Wahl eines passenden Modells.

Kleine Haushalte und Zweitgeräte

Für ein bis zwei Personen oder als Zweitgerät ist ein kompakter Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach mit einem Fassungsvermögen von bis zu 149 l ausreichend. Diese Modelle sind schon für weniger als 160 € erhältlich und passen in 88er- oder 123er-Nischen. Je intensiver Sie das Gerät nutzen, desto mehr Wert sollten Sie auf Komfortfunktionen legen. Spitzenmodelle mit Abtauautomatik und elektronischem Kontrolldisplay kosten bis zu 600 €.

Haushalte mit drei bis vier Personen

Familien mit ein bis zwei Kindern sind mit einem Cooler mit 150 bis 249 l Nutzinhalt gut beraten. Dank drei verfügbarer Höhenmaße können Sie den Einbaukühlschrank ganz nach den Platzverhältnissen in Ihrer Küche und dem Ablagebedarf für Ihre Lebensmittel auswählen. Trinken Sie zum Beispiel gerne aus Zweiliterflaschen, ist ein Modell mit hohen Türabstellern zu empfehlen. Je nach Ausstattung reicht die Preisbandbreite von 200 bis knapp 1.000 €.

Großfamilien und Wohngemeinschaften

Kühlschränke der Kategorie 250 bis 349 l Volumen sind die richtige Wahl für Großfamilien und Haushalte, in denen fünf oder mehr Personen das Gerät nutzen. Die Vollraumkühler bieten zu Preisen ab rund 650 € genügend Stauraum für alle Arten von Nahrungsmitteln – in Topgeräten für rund 1.400 € können Sie diese dort einräumen, wo Sie möchten: Ein Ventilator lässt die Kaltluft zirkulieren und sorgt im gesamten Kühlschrank für dieselbe Temperatur. Ob das Fleisch oben oder unten liegt, spielt dann keine Rolle.

 

Tipps für die passgenaue Integration Ihres Einbaukühlschranks

Für den nahtlosen Einbau Ihres Kühlgeräts ohne Eisfach ist das korrekte Nischenmaß entscheidend. Breite und Tiefe sind weniger wichtig, sie betragen standardmäßig um die 55 cm – die Cooler sind so bemessen, dass sie inklusive Spielraum für den Einschub und die Belüftung genau hineinpassen. Variabel ist dagegen die Höhe, die 88, 102, 123 oder 178 cm betragen kann. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, notieren Sie die Innenmaße des Schrankfachs und vergleichen sie mit den Angaben in der Produktbeschreibung des Kühlschranks.

Prüfen Sie bei der Gelegenheit auch gleich, ob sich die Tür zur richtigen Seite öffnen lässt und ob der Türanschlag gegebenenfalls wechselbar ist. Auch die Türmontageart (Festtür- oder Schlepptürtechnik) sollte zu Ihrem Küchenmobiliar passen. Für dekorfähige Geräte brauchen Sie keine Möbelfront. Hier ist an der Tür ein Rahmen angebracht, in den Sie farblich zu Ihrer Küche passende Dekorplatten einfach einschieben können. Diese sind ebenso wie die Möbelfronten nicht im Lieferumfang eines Einbaukühlschranks enthalten.

 

Fazit: Volle Kühlleistung ohne Gefrierfach

Einbaukühlschränke ohne Tiefkühlmöglichkeit sind eine gute Lösung, wenn Sie bereits ein Gefriergerät besitzen oder keines brauchen. Die sparsamen Kältegeräte finden dank verschiedener Einbaumaße in kompakten oder großen Küchenzeilen nahtlos Platz und lassen sich ganz nach dem individuellen Stauraumbedarf wählen:

  • Single- und Zweipersonenhaushalte schaffen sich vorzugsweise einen Cooler mit einem Nutzinhalt von bis zu 149 l an. Zu Preisen zwischen 160 und 600 € bieten die Geräte ein geeignetes Ablagesystem und bedarfsgerechte Zusatzfunktionen wie eine Abtauautomatik für leichtes Reinigen.
  • Haushalte mit drei bis vier Personen treffen mit einem Einbaukühlschrank mit 150 bis 249 l Volumen eine gute Wahl. Die in drei Höhen verfügbaren Modelle rangieren in einem Preisbereich von 200 bis 1.000 €. Dafür erhalten Sie ein maßgeschneidertes Gerät, das Sie nach Ihrem individuellen Platzbedarf und Komfortanspruch auswählen können.
  • Für Großfamilien mit fünf oder mehr Mitgliedern sowie Wohngemeinschaften ist ein Einbaukühlschrank mit einem Fassungsvermögen von 250 bis 349 l ab 650 € empfehlenswert. Darin lassen sich auch große Flaschen und Familienpackungen problemlos verstauen. Bei Topgeräten mit Umluftsystem, die etwa 1.400 € kosten, ist dabei nicht einmal ein Sortiersystem einzuhalten, denn es herrscht auf allen Ablagen dieselbe Temperatur.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?