Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Farbe
Marke
  • Domestic
  • Gastroback
  • Gourmetmaxx
  • Küchenprofi
  • Roesle
  • Russell Hobbs
  • Steba
  • Tefal
  • Unold
  • WMF
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Material
  • Edelstahl
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Fondues

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Fondues - der Zeit Aufmerksamkeit schenken

 

Fondues haben immer etwas Ruhevolles. Die Zeit des Essens im Kreise der Familie und mit netten Gästen gestaltet sich ein wenig entschleunigt. Der Verzehr von Fleisch, Gemüse, Käse und weiteren Köstlichkeiten wird geradezu zelebriert. Im Vordergrund steht die Gemeinsamkeit, das Gesellige. Und gerne darf sich das über mehrere Stunden hinziehen. In kleinen Schüsseln stellen Sie viele garnierende Kleinigkeiten bereit - verschiedene Saucen locken den Gaumen zusätzlich zu tollen Geschmackserlebnissen. Fondues präsentieren wir online auf otto.de.

 

Fondues - zwischen Dekor und nutzvollen Details

 

Wir führen geschmackvolle und dekorative Fondues von Elo, Butlers, Kuhn Ricon und weiteren Küchen-Experten. Sie treffen hier auf Einzelfondues und komplette Sets inklusive Stövchen, Fondue-Gabeln, Diplöffeln und Dipschalen. Dass sich der Fonduetopf zum Mittelpunkt dieser netten Momente macht, beantworten die Hersteller mit netten Farbgebungen und Motiven oder mit schlichten Materialien. Wohlgefühl und Gastlichkeit wählen Sie bei OTTO.

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

gourmetmaxx Raclette- und Fondue Set, Keramik, 1600 Watt

WMF Fondue LONO, cromargan® matt

Tefal Fondue EF3000.10, 1200 Watt

Gastroback Design Raclette-Fondue-Set 42559











Kaufberatung Fondues

Ein kulinarischer Spaß

Freunde oder Familie zum Essen in das eigene Zuhause einzuladen ist etwas Wunderbares! Ihre Gäste freuen sich, dass sie von Ihnen liebevoll umsorgt werden, und Sie freuen sich, wenn es allen schmeckt. Aber wenn Sie ganz ehrlich sind, erleben Sie trotz fröhlicher Stunden auch eine ziemlich anstrengende Zeit mit all dem Zubereiten und Bewirten. Einen vergnüglichen Abend ohne viel Stress erleben Sie hingegen mit Ihren Lieben, wenn auf dem Tisch viele Köstlichkeiten in kleinen Schälchen bereitstehen – und in seiner Mitte ein Fonduetopf dampft! Ob Käse, Fisch oder Schokolade: Bei Fondue zelebrieren Sie die Zubereitung gemeinsam mit Ihren Gästen und bleiben in der geselligen Runde, ohne sich als Gastgeber überwiegend in die Küche zurückzuziehen. Welches Gerät passt optimal zu Ihren Vorstellungen? In diesem Einkaufsratgeber finden Sie Informationen zu folgenden Punkten:

 

 

Inhaltsverzeichnis

Fondues: Kleine Küchenhelfer – großer Genuss
Die große Auswahl an Fondues
Herzhaft oder süß? Gerichte für jeden Geschmack
Optimal gepflegt: So wird Ihr Fondue wieder sauber
Mit diesem Zubehör machen Fondues noch mehr Spaß
Fazit: Welches Fonduemodell ist das richtige für Sie?

 

Fondues: Kleine Küchenhelfer – großer Genuss

In den kalten Monaten, zu Weihnachten oder Silvester ist Fondue ein beliebtes Partygericht. Stundenlang können Sie mit Ihren Freunden zusammensitzen und plaudern, langweilig wird es dabei auch den Kleinsten nicht. Denn jeder Gast bleibt ebenso beschäftigt wie Sie: Sie wählen eine Zutat nach Ihrem Geschmack aus, spießen ein Stück davon mit einer Fonduegabel auf und halten es in den heißen Topf auf dem Tisch. Dieser Topf ist je nach Gericht mit Brühe oder heißem Fett, mit zähflüssigem Käse oder geschmolzener Schokolade befüllt. Ist das Fleisch oder das Gemüse gar, das Brot mit Käse oder das Obst mit Schokolade überzogen, holen Sie sich den fertigen Leckerbissen auf Ihren Teller. Jetzt noch mit Saucen, Dips oder Beilagen kombinieren – fertig.

Das Gericht können Sie entspannt am Vortag vorbereiten. Kurz bevor die Gäste kommen, brauchen Sie lediglich Brühe oder Fett zu erhitzen, Käse oder Schokolade zu schmelzen. Und das Beste: Sie können ohne Stress den ganzen Abend gemeinsam genießen! Um ein gelungenes Fondue zu zaubern, verwenden Sie weitere Utensilien, die meistens im Set enthalten sind: einen Cauquelon (so wird der Fonduetopf genannt), der auf einem Rechaud (eine Art Stövchen) warm gehalten wird, dazu kleine Spieße mit Widerhaken, damit die Zutat nicht im Topf verloren geht, und vorgeformte Teller für Dips oder Fondueschälchen für selbst gemachte Soßen.

 

Die große Auswahl an Fondues

Das ursprüngliche Fonduegericht besteht aus geschmolzenem Käse, in den Brotstücke getunkt werden. Doch im Laufe der Zeit haben sich zahlreiche beliebte Varianten entwickelt. In einem Sud aus Fett oder Brühe können Sie zum Beispiel Fleisch, Fisch oder Gemüse garen, oder Sie tauchen Apfel-, Bananen- oder Ananasstücke in geschmolzene Schokolade ein. Nun gilt es abzuwägen, ob Sie sich für ein Fondueset entscheiden, das spezielle Vorteile für ein Gericht bietet, oder eines wählen, mit dem sich alle Gerichte zubereiten lassen.

Einer für alle: Fondue-Allrounder aus Metall

Sie möchten alle Fonduegerichte einmal ausprobieren? Dann entscheiden Sie sich am besten für ein Modell aus Metall. Edelstahl und Gusseisen halten die sehr hohen Temperaturen bis zu 180 Grad Celsius aus, die für ein Brüh- oder Fettfondue nötig sind. Meist wird im Set ein Spritzschutz mitgeliefert. Gleichzeitig können Sie den Metalltopf problemlos zum Erhitzen einer Käse-Wein-Masse verwenden. Dann sollten Sie allerdings den Spritzschutz beiseitelegen, damit sich der Käse nicht darin verfängt.

Käsefondue: der Klassiker aus Keramik

Wenn Sie heute schon wissen, dass Sie den Cauquelon überwiegend für Käsefondue nutzen möchten, empfiehlt sich ein Topf aus Keramik. Denn für dieses Gericht benötigen Sie keine so hohen Temperaturen wie für die Varianten mit Fett oder Brühe, sondern brauchen den geschmolzenen Käse lediglich ein wenig warm zu halten, damit er sich nicht verfestigt und Sie Ihr Brot einstippen können. Keramik leitet Hitze langsam weiter und ist hierfür deshalb optimal geeignet. Außerdem bieten diese eigens für Käsefondue hergestellten Töpfe mit ihrer großen Oberfläche und niedrigen Höhe die perfekte Form, um mit der Gabel aufgespießte Brotstückchen darin zu bewegen. Einige Hersteller fertigen die Töpfe aus Mehrschichtmaterial, sodass sie auch für den Herd geeignet sind und das ganze Jahr zum Kochen verwendet werden können.

Schokoladenfondue: Keramiktopf für Schleckermäulchen

Besonders beliebt an Kindergeburtstagen oder bei frisch Verliebten: Wer auf Frisches und Süßes steht, kommt mit einem Schokoladenfondue voll auf seine kulinarischen Kosten. Dabei wird das Lieblingsobst in Schokolade getaucht. Ähnlich wie bei der Käsevariante darf Schokolade nicht zu stark erhitzt werden, sondern benötigt ebenso eine langsame Wärmezufuhr, weshalb auch Schokoladenfondues aus Keramik gefertigt sind. Allerdings sind die Töpfe viel kleiner gehalten, da zum Eintauchen der Obststückchen nicht viel Schokolade benötigt wird.

Sobald Sie sich für eine Variante entschieden haben, wählen Sie die Wärmequelle, die Sie bevorzugen. Ursprünglich wurde Fondue über offenem Feuer zubereitet, solch eine Lagerfeuerromantik können Sie zu Hause selbstverständlich nicht schaffen. Einige Käse- und Schokoladenfondue-Modelle können Sie allerdings auf ein Stövchen stellen, in dem eine Kerze flackert. Weit weniger romantisch, aber viel effektiver ist ein Spiritusbrenner. Dabei wird ein kleiner Tank mit Alkohol befüllt – angezündet hält der Brenner stundenlang den Topf heiß. Etwas komfortabler, dafür allerdings auch ein wenig teurer in der Anschaffung, ist ein elektrisches Fondueset. Dieses bietet den Vorteil, dass der Brenner nicht im Vorhinein befüllt und entzündet werden muss, zudem funktioniert es im dauerhaften Betrieb ohne lästiges Nachfüllen, das das Essen unterbricht. Darüber hinaus bergen Elektro-Fonduesets keine Brandgefahr. Rechauds, die mit Spiritus befüllt sind, können zudem für einen unangenehmen Geruch sorgen. Verwenden Sie alternativ Brenngele, diese sind geruchsneutral.

Außerdem lohnt es sich, vor dem Kauf über die benötigte Größe des Geräts nachzudenken. Standardmäßig werden Sets für sechs Personen angeboten, Modelle für bis zu acht Personen sind auch zu haben. Sind Ihre Gäste erfahrungsgemäß sehr hungrig, kann sich ein großes Set auch schon bei vier Personen lohnen – dann kann jeder mehrere Fonduegabeln benutzen. Bei einer größeren Gruppe kann es auch sinnvoll sein, zwei kleinere Geräte auf den Tisch zu stellen. Hier müssen Sie allerdings bedenken, dass sich damit möglicherweise auch die Gespräche der beiden Gruppen teilen. Schokoladenfondues werden meistens für zwei Personen angeboten.

 

Herzhaft oder süß? Gerichte für jeden Geschmack

Bei den vielen Gerichten, die Sie mit einem Fondue zaubern können, ist für jeden Gaumen das Richtige dabei! Die meisten Sets werden sogar mit einem kleinen Rezeptheft geliefert. Die älteste Variante, das Käsefondue , besteht typischerweise aus geschmolzenem Käse mit Weißwein und einem Schuss Kirschwasser. Je nach gewählter Käsesorte variiert auch der Geschmack. „Fondue savoyarde", das bekannte Fondue aus Frankreich, wird aus einer Mischung aus Emmentaler, Comté und Beaufort zubereitet. In die Schmelze stippen Sie nach Belieben Stückchen aus Weißbrot oder Kartoffeln. Ein Tipp: Rühren Sie den Käse regelmäßig mit einem großen Holzlöffel um. Damit sich die Zutaten besser miteinander verbinden, geben Sie ein wenig Stärke hinzu. Zu dem mächtigen Käsefondue reichen Sie am besten einen leichten und frischen Beilagensalat. Rechnen Sie pro Person mit etwa 200 g Käse.

Brüh- oder Fettfondue eignet sich hervorragend als Winteressen. Danach geht sicher keiner fröstelnd nach Hause! Um Fleisch, Fisch oder Gemüse im Fonduetopf zu garen, haben Sie die Wahl zwischen heißem Fett oder schmackhafter Brühe. Das Fett muss sich auf 180 Grad Celsius erhitzen lassen, weshalb sich nicht alle Öle eignen. Bewährt haben sich Sonnenblumenöl, Erdnussöl und Sojaöl. Halten Sie ein Holzstäbchen in die siedende Flüssigkeit: Steigen Bläschen auf, ist die perfekte Temperatur erreicht. Am besten befüllen Sie den Cauquelon nur bis zur Hälfte, damit die heiße Flüssigkeit nicht überkocht oder herausspritzt.

Für Fischfondue empfehlen sich Fischsorten, die etwas fester sind, wie etwa Zander oder Lachs. Meeresfrüchte und Garnelen lassen sich auch köstlich im Fonduetopf zubereiten: Hierfür setzen Sie am besten eine kräftige Brühe an und reichen dazu einen grünen Salat mit Zitronendressing. Noch ein Tipp: Mit einem Hauch Ingwer und Sojasoße kreieren Sie ein asiatisches Aroma. Eine gute Alternative ist die Winzervariante – ein Weinfondue. Rot- und Weißweine eignen sich gleichermaßen gut für Fleischfondue. Wenn Sie das Fleisch für etwa 40 Minuten ins Gefrierfach legen, lässt es sich optimal in mundgerechte Stücke schneiden. Bei Fisch und Fleisch sind Sie, ähnlich wie bei Käse, mit 200 g pro Person gut beraten.

Für ein Schokoladenfondue eignen sich alle Schokoladensorten. Weiße Schokolade passt zum Beispiel besonders gut zu Erdbeeren. Welche Früchte Sie wählen, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab. Kindern machen Sie eine große Freude, wenn sie Kuchenstücke, Marshmellows oder Gummibärchen in die Schokomasse tunken dürfen.

 

Optimal gepflegt: So wird Ihr Fondue wieder sauber

Besonders bei Käsefondue fragen sich viele, wie die stark riechenden Reste jemals wieder aus dem Fonduetopf verschwinden sollen. Ähnlich wie bei Mehlspeisen bleiben die Käsereste hartnäckig am Geschirr kleben. Mit einem Schwamm und warmem Wasser mit Spülmittel können Sie wenig ausrichten, der Käse zieht dann nur weitere Fäden. Lassen Sie den Topf besser auskühlen und entfernen Sie den groben Schmutz mit einem Papiertuch. Dann lassen Sie kaltes Wasser ein, geben ein wenig Backpulver hinzu und lassen den Cauquelon über Nacht stehen. Am nächsten Tag lässt sich der Fonduetopf mühelos mit einer Bürste reinigen. Aber nicht vergessen: Schweizer nennen die abgekühlte Käsekruste im Topf „Hexe" und essen sie besonders gern zum Abschluss. Einfach mit der Gabel anheben! Die Schokoladenkruste aus einem Keramiktopf können Sie mit warmem Wasser und Spülmittel abschrubben, die meisten Modelle eignen sich auch für die Spülmaschine.

 

Mit diesem Zubehör machen Fondues noch mehr Spaß

Typischerweise ist in einem Fondueset alles enthalten, was Sie für einen gelungenen Abend brauchen: Fonduepfanne, Stövchen, Fonduegabeln, Diplöffel, Schälchen oder Tellerchen. Manchmal erstehen Sie ein Modell allerdings nur als Einzelgerät. Sie benötigen dann dringend Fonduegabeln als wichtigstes Zubehör. Diese sind am vorderen Ende mit Widerhaken ausgestattet, damit Sie Ihr Stückchen Fisch, Fleisch oder Gemüse nicht im heißen Topf verlieren. Meistens besteht das Besteck aus Edelstahl, je nach Material des Griffs entscheidet sich, ob das Besteck für die Spülmaschine geeignet ist. Sollten Ihre Lebensmittel beim Aufspießen zerfallen, empfehlen sich Fonduesiebe oder Fonduekörbchen. Diese sind aus festem und beweglichem Material zu haben und besonders für Fischfondue geeignet. Praktisch ist auch ein Silikonlöffel mit eingebautem Thermometer: Mit ihm erzielen Sie die optimale Temperatur für Ihr Wunschgericht und können zusätzlich ein wenig umrühren, um zum Beispiel bei Käse oder Schokolade die optimale Konsistenz zu erhalten.

 

Fazit: Welches Fonduemodell ist das richtige für Sie?

Zu vielen geselligen Anlässen ist ein Fondue eine gute Idee: Als Gastgeber haben Sie wenig Aufwand, die Gäste können die Zutaten selbst wählen. Doch die Auswahl an Fonduemodellen ist groß. Um Ihnen die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, sind hier die wesentlichen Punkte noch einmal zusammengefasst:

  • Bevorzugen Sie Käsefondue, Fett- oder Brühfondue oder Schokoladenfondue? Möchten Sie Ihr Gerät für alle Gerichte nutzen, empfiehlt sich ein Allrounder aus Metall. Nutzen Sie den Topf überwiegend für Käse- oder Schokoladenfondue, wählen Sie am besten eine Variante aus Keramik.
  • Schätzen Sie die Vorzüge eines elektrisch betriebenen Fondues, müssen Sie auf die Romantik von echtem Feuer verzichten. Dafür steht hier die Sicherheit an erster Stelle.
  • Mit wie vielen Personen möchten Sie Ihr Fondue genießen? Fonduesets sind für zwei, sechs oder acht Personen zu haben.
  • Ganz gleich, für welches Gericht Sie sich entscheiden: Kalkulieren Sie bei Käse, Fisch und Fleisch mit ungefähr 200 g pro Person.
  • Klebrige Käsereste entfernen Sie am besten mit kaltem Wasser und ein wenig Backpulver.
  • Das wichtigste Zubehör sind hochwertig verarbeitete Fonduegabeln! Für Zutaten, die leicht zerfallen können, zum Beispiel Fisch, eignen sich Fonduesiebe oder Fonduekörbchen am besten.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?