Shopping

Rasierer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Rasierer: optimale Leistung bei maximaler Benutzerfreundlichkeit

 

Wählen Sie den Rasierer aus, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Auf otto.de finden Sie ein umfangreiches Angebot an Apparaten von renommierten Herstellern in modernen Farben und mehreren Betriebsarten. Ob Sie die klassische Klinge oder moderne Scherkopfarten wie Folienrasierer oder Rotationssystem bevorzugen: Mit unseren hochwertigen Geräten gelingt die sanfte und gründliche Rasur ohne unangenehmes Brennen oder Irritationen der Haut. Überdies bieten unsere Rasierer optimale Leistung bei maximaler Benutzerfreundlichkeit.

 

Rasierer für samtweiche Effekte und optimalen Schutz

 

Mit einem Multifunktionsgerät erzielen Sie nicht nur eine glatte Haut, es eignet sich auch für die tägliche Bartpflege oder das Trimmen der Körperbehaarung. Egal, ob Sie sich komplett, nass oder trocken rasieren, Ihren Vollbart oder Schnurrbart stutzen oder Ihre Körperhaare in Form bringen möchten: Unsere flexiblen Rasierer passen sich den Konturen Ihres Körpers an und sorgen neben samtweichen Effekten auch für optimalen Schutz für zarte Haut.

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Rasierer:

 

Braun Rasierer

 

Philips Rasierer

 

Panasonic Rasierer

 

Remington Rasierer

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment zum Waschen, Reinigen und der Körperpflege:

 

» Waschmaschine

 

» Waschtrockner

 

» Wäschetrockner

 

» Wärmepumpentrockner

 

» Nähmaschine

 

» Staubsauger

 

» Saugroboter

 

» Dampfreiniger

 

» Mülleimer

 

» Parfum

15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82354 angeben
0€
Versandkosten bis 26.09.2016 ›
Jetzt 5,95€ sparen mit dem Code 85399

Empfehlungen für Sie

Kaufberatung Rasierer

Sicher die richtige Wahl treffen

Sie sind auf der Suche nach einem Rasierer, aber unsicher, welcher der richtige für Sie ist? Dann geht es Ihnen wie vielen Männern. Um das passende Modell zu finden, sollten Sie sich zunächst selbst ein paar Fragen stellen: Welche Rasurmethode ist die beste für mich, nass oder trocken? Welche Funktionen brauche ich wirklich bei meinem Rasierer, auf welche kann ich verzichten? Und sind Bart-, Haar- und Körperrasierer ebenfalls sinnvoll? Damit Sie diese Fragen leichter beantworten können, finden Sie hier die entsprechende Kaufberatung. Und da der beste Rasierer ohne die richtige Hautpflege nichts nützt, gibt es wichtige Pflegetipps obendrauf.

 

Inhaltsverzeichnis

Die Grundfrage: Nass- oder Trockenrasur?
Elektrorasierer: einfach, schnell und bequem
Allrounder: Nass-Trocken-Rasierer
Gerätepflege: Reinigungsstationen als Komfortlösung
Nassrasur: für spiegelglatte Haut
Die Spezialisten: Bartschneider und Langhaarschneider
Körperhaarschneider: für empfindlichere Hautzonen
Pflegetipps für die Haut
Vorbereitung der Haut auf die Rasur
Die Pflege der Haut nach der Rasur
Fazit: Entscheiden Sie nach Gefühl

 

Die Grundfrage: Nass- oder Trockenrasur?

Ob die Rasur mit einem Nass- oder einem Trockenrasierer erfolgt, hängt von der Haut, dem Bartwuchs und den persönlichen Vorlieben ab. Bei empfindlicher Haut, Akne oder leichtem Bartwuchs ist ein Trockenrasierer eine gute Wahl. Auch Langschläfer, die morgens nicht viel Zeit im Bad verbringen möchten, oder Bartträger, die ihr Gesichtshaar nur trimmen wollen, sollten zum elektrischen Modell greifen. Neue Technologien machen die modernen Elektrorasierer extrem effizient: Auch etwas längere Haare werden mit den Löchern in den Scherköpfen erfasst und kurz geschoren. Selbst Haare, die an der Haut anliegen, werden angehoben und gestutzt. Da die Scherköpfe der Trockenrasierer allerdings scheren und nicht wie Klingen rasieren, werden die Haare trotzdem nicht ganz so kurz geschnitten. Männer mit starkem Bartwuchs bevorzugen deshalb eher die nasse Variante. Zudem wirkt die Nassrasur wie eine Art Peeling auf die Haut und verleiht damit das Gefühl, gründlicher rasiert zu haben.

 

Elektrorasierer: einfach, schnell und bequem

Elektrorasierer ist nicht gleich Elektrorasierer. Es gibt eine riesige Auswahl. Doch worauf ist zu achten? Oder besser: Welches Modell passt zu welchem Typ? Es gibt Modelle mit einem Scherkopf und solche mit drei Scherköpfen. Da diese aber nicht starr auf dem Gerät sitzen, sondern beweglich sind, passen sie sich den Gesichtskonturen an. Eine höhere Anzahl an Scherköpfen hat weder Vor- noch Nachteile und ist damit reine Geschmackssache. Mit der Zeit müssen Scherfolien und Klingen ausgetauscht werden. Wie schnell, hängt vom Modell ab. Es gibt zum Beispiel selbstschärfende Klingen, die länger halten. Deshalb empfiehlt es sich, sich vor dem Kauf darüber zu informieren, wie oft dieses Zubehör gewechselt werden muss. Sonst kann sich mit der Zeit der vermeintlich günstigere Rasierer als der teurere entpuppen, weil der Kauf der Ersatzteile ins Geld geht. Tipp: Elektrisch betriebene Geräte werden immer wärmer, je länger sie laufen. Bei leicht gereizter Haut empfiehlt es sich deshalb, mit der Rasur an den empfindlichen Stellen zu beginnen. Auch darf nicht zu viel oder zu wenig Druck ausgeübt werden.

 

Allrounder: Nass-Trocken-Rasierer

Heutzutage gibt es viele Modelle, die sowohl für die Nass- als auch für die Trockenrasur verwendet werden können. Doch Vorsicht: „Für die Nassrasur geeignet“ heißt nicht automatisch, dass das Gerät unter der Dusche verwendet werden kann. Manche Modelle lassen sich zwar abwaschen, sind aber nicht so wasserfest, dass sie den Duschstrahl aushalten würden. Wie bei jedem akkubetriebenen Gerät gibt es auch bei Rasierern unterschiedliche Laufzeiten. Doch eine lange Laufzeit muss nicht immer ein ausschlaggebender Vorteil sein. Wer selten auf Reisen ist und den Rasierer im heimischen Bad neben der Steckdose stehen hat, ist auf lange Laufzeiten nicht angewiesen. Wer hingegen häufiger einen Tag oder übers Wochenende unterwegs ist und nicht auch noch eine Ladestation im Gepäck haben möchte, sollte beim Kauf unbedingt auf die Laufzeit achten.

 

Gerätepflege: Reinigungsstationen als Komfortlösung

Da sich Haare und Hautschuppen in den Scherköpfen sammeln, müssen Elektrorasierer unbedingt gereinigt werden. Andernfalls kann auch die eigentlich hautschonende Elektrorasur unangenehm werden. Praktisch sind Reinigungsstationen, in denen das Säubern automatisch abläuft. Manchmal ist bei diesen Stationen auch gleich eine Ladefunktion integriert. Hier gilt im Grunde das Gleiche wie für die Akkulaufzeit: Jeder muss sich die Frage stellen, ob er die Reinigungsstation auch nutzt, sie mit auf Reisen nimmt oder überhaupt Platz dafür im Badezimmer hat. Mit speziellen Reinigungsflüssigkeiten kann das Gerät auch gründlich von Hand gesäubert werden.

 

Nassrasur: für spiegelglatte Haut

Nassrasur gilt als die gründlichere Variante, da sich die Klingen hierbei viel besser an die Haut anpassen können. Weiterhin wird die Haut durch die Verwendung von Rasiergel oder Rasierschaum im Vergleich zur Trockenrasur intensiv gepflegt. Für die Nassrasur gibt es entweder Einweg- oder Mehrwegrasierer. Einwegrasierer sind zwar die hygienischere, aber auch die umweltschädlichere Art, sich zu rasieren. Bei Mehrwegrasierern muss man entsprechend darauf achten, die Klingen nach zwölf Rasuren oder spätestens nach zwei Wochen Nutzung zu wechseln. Sind die Klingen nicht mehr scharf oder uneben, ist die Verletzungsgefahr groß. Auch Mehrwegrasierer mit kurzer Klingen-Lebensdauer sollten im eigenen Interesse des Nutzers nach jeder Rasur gründlich gereinigt werden. Andernfalls droht die Gefahr, dass sich Bakterien an den Klingen ansiedeln. Das Säubern der Klingen unter fließendem Wasser oder im mit Wasser gefüllten Waschbecken reicht aus.

Auch designtechnisch unterscheiden sich die Modelle: Es gibt Nassrasierer schon ab 6 oder 7 €. Sie sind zumeist aus Plastik. Edlere Varianten aus Metall, Aluminium oder Edelharzen kosten ab etwa 30 €. Nach oben sind preislich fast keine Grenzen gesetzt. Ein Tipp: Beim Kauf sollte nicht nur auf die Optik geachtet werden, sondern vor allem darauf, wie das Modell in der Hand liegt. Schließlich wird der Rasierer meist täglich genutzt und muss einfach zu handhaben sein.

 

Die Spezialisten: Bartschneider und Langhaarschneider

Manche nennen sie Bartschneider, andere bezeichnen sie als Haar- oder Langhaarschneider. Die verschiedenen Bezeichnungen deuten es bereits an: Diese Geräte sind wahre Alleskönner. Mit ihnen kann das Haupthaar auf eine einheitliche Länge rasiert und können Nackenhaare gestutzt oder Bart und Koteletten getrimmt werden. Variierende Aufsätze ermöglichen verschiedene Schneidelängen oder Einsatzgebiete, wie etwa spezielle Nasen- und Ohrenhaartrimmer.

Je mehr Aufsätze und Funktionen vorhanden sind, desto mehr Einsatzmöglichkeiten bietet das Gerät. Dies spiegelt sich jedoch auch im Preis wider. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf Folgendes überlegen: Welche Funktion wird wirklich benötigt und welcher Aufsatz liegt vermutlich nur in der Schublade? Ein Tipp: Wer nur sehr selten einen Bartschneider benötigt, kann nach einem Elektrorasierer Ausschau halten, der diese Zusatzfunktion bietet (mit Aufsatz oder zum Herausschieben). Wenn Sie oft einen Langhaarschneider benötigen, sollten Sie sich dafür ein spezielles Gerät zulegen, das oft einfacher zu handhaben ist.

 

Körperhaarschneider: für empfindlichere Hautzonen

Um das Körperhaar zu entfernen, greifen viele Männer zu ihren Bartrasierern. Doch die Körperhaut ist empfindlicher als die Gesichtshaut. Während ein Bartrasierer auf die Gesichtsrasur und damit auf die Gesichtskonturen zugeschnitten ist, muss ein Körperrasierer verschiedene Körperstellen rasieren – von den Achseln über die Brust und den Intimbereich bis hin zu den Beinen. Körperrasierer haben deshalb verschiedene Aufsätze oder Trimmerstufen, zudem sind sie wasserfest, sodass sie auch unter der Dusche angewendet werden können.

 

Pflegetipps für die Haut

Der beste Rasierer nützt nichts, wenn die Hautpflege vernachlässigt wird. Die meistgestellte Frage ist, ob die Rasur vor oder nach dem Duschgang empfehlenswert ist. Ob Sie sich besser vor oder nach dem Duschen rasieren, hängt in erster Linie von der Methode ab. Für die Nassrasur dürfen Haut und Haare nicht zu stark aufgeweicht sein, weil die Klingen die Haare dann nicht gut schneiden. Hier gilt: vor dem Duschen rasieren. Genau andersherum ist es bei der Trockenrasur. Wer vorher duscht, entfernt Talg und abgestorbene Hautschuppen, die sich sonst in den Scherköpfen festsetzen und zu Hautirritationen führen können.

 

Vorbereitung der Haut auf die Rasur

Doch es muss nicht immer die Dusche sein. Eine gründliche Gesichtsreinigung mit dafür vorgesehenen Lotionen vor der Trockenrasur genügt völlig, um Hautschuppen zu entfernen und die Barthaare aufzurichten. Dann fällt die Rasur leichter und die Haut wird nicht gereizt. Das Wort Nassrasur stellt von Beginn an klar: Hier muss vorher Feuchtigkeit auf das Gesicht. Es gibt Rasiergel, Rasierschaum und Rasierseife. Sie werden mit der Hand oder einem Pinsel auf die Haut aufgetragen. Der Effekt: Die Haare werden etwas aufgeweicht, die Klingen gleiten geschmeidiger über das Gesicht und die Haut bleibt von Rötungen verschont.

 

Die Pflege der Haut nach der Rasur

Obwohl Schaum, Gel, Seife oder Lotion die Haut auf die beiden Rasurvarianten vorbereiten, haben dennoch Klingen oder Scherköpfe die Haut berührt. Eine die Haut pflegende und beruhigende Nachbehandlung ist daher ein Muss. Es gibt unterschiedliche Produkte für die verschiedenen Hauttypen, also für empfindliche, feine, trockene oder fettende Haut.

 

Fazit: Entscheiden Sie nach Gefühl

Es gibt nicht den besten Rasierer oder die beste Rasiermethode. Vielmehr hängt es davon ab, worauf Sie Wert legen. So unterschiedlich der Bartwuchs ist, so unterschiedlich ist auch das individuelle Ergebnis einer Rasur. Soll heißen: Ist der eine Rasierer für den einen Mann perfekt, ist er für Sie vielleicht ungeeignet. Ganz wichtig ist beim Kauf: Überlegen Sie sich vorher, wo, wie und wie oft Sie den Rasierer benutzen. Dann können Sie gezielter nach dem passenden Modell suchen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?