Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bosch
  • Grundig
  • Kenwood
  • Kitchenaid
  • Krups
  • Philips
  • Russell Hobbs
  • Siemens
  • Tefal
  • WMF
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • -
reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Handmixer

 

Problemlos backen und kochen mit einem Marken Handmixer

 

Er darf in keiner Küche fehlen, der Handmixer! Beim Kochen oder Backen ist er unverzichtbar. Kuchenteig ist im Handumdrehen gerührt, Sahne schnell geschlagen, mit einem Handmixer wird das Arbeiten in der Küche zum Vergnügen. Die praktischen Küchenhelfer gibt es von namhaften Herstellern auch im OTTO-Online-Shop. Auf Details, wie beispielsweise eine stufenlose Geschwindigkeitsregulierung, sollte beim Kauf geachtet werden.

 

Handmixer mit reduziertem Sound System

 

Handmixer müssen heute nicht mehr so teuer sein wie früher. Ein einzigartiges Sound Reduction System reduziert in einigen Geräten das Geräusch des in Betrieb genommenen Mixers erheblich. Unterhalten Sie sich während des Mixens weiter mit Familienangehörigen oder Freunden und genießen Sie den Fortschritt in der Technologie der elektrischen Handmixer. Achten Sie bei Handmixern auf einen sanften Motorlauf, denn das verhindert das Spritzen des Teigs oder der Sahne.

Sortieren nach
24h-Lieferung für nur 1€ Aufschlag
Lieblingsteile blitzschnell geliefert für 1€ statt 9,95€ - nur bis 04.05.2015. Alle Details hier  >
Siemens Handmixer »MQ95520N«, 350 Watt

Siemens Handmixer »MQ95020N«, 300 Watt

Bosch Handmixer-Set »MFQ4080«, 500 Watt

Grundig Handmixer »HM 5040«, 300 Watt



















Kaufberatung für Handmixer - Ergonomische und vielseitige Küchenhelfer

Als Klassiker unter den Mixgeräten ist der Handmixer ein fester Bestandteil fast jeder Küche. Vor allem beim Backen und bei der Zubereitung von Nachspeisen kommt ein Handmixer häufig zum Einsatz und kann seine Stärken voll ausspielen. Doch brauchen Sie für Ihre Küche nun einen Handmixer, einen leistungsstärkeren Standmixer oder einen Stabmixer? Die folgenden Zeilen helfen Ihnen dabei, das für Sie passende Gerät zu finden. Dazu werden zunächst die Vorteile eines Handmixers betrachtet, bevor es einen Vergleich mit anderen Geräten geben wird.

 

Einsatzbereiche eines Handmixers

Handmixer werden hauptsächlich zum Herstellen von Brot- oder Kuchenteig, Cremes und Sahne genutzt. Der Fokus liegt also klar im Bereich des Backens. Für diese Einsatzbereiche verfügt ein Handmixer über diverse Knet- und Rührbesen, die sich leicht per Knopfdruck auswechseln lassen. Leistung und Funktionen variieren bei den unterschiedlichen Modellen zum Teil erheblich. Einfache Einstiegsmodelle erhalten Sie bereits ab etwa 25 €. Professionelle High-End-Mixer bieten mit Turborührbesen, zusätzlichen Aufsätzen und LED-Anzeigen vielfältige Zusatzfunktionen. Wer auf diese Profigeräte setzen möchte, muss beim Preis aber auch mindestens 50 € einplanen.

 

Handmixer zum Rühren, Kneten und Quirlen

Je nach Modell sind Handmixer mit unterschiedlichen Aufsätzen ausgestattet. Schneebesen schäumen Flüssigkeiten auf und werden zum Beispiel zum Ei- oder Sahneschlagen, für Suppen sowie zum Aufschäumen von Milch verwendet. Rührbesen sind robuster verarbeitet und dienen zum Anrühren von Speisen festerer Konsistenz. Für die Verarbeitung von Brot- oder Kuchenteigen verfügen viele Geräte außerdem über Teigrührer in Spiralform. Die Aufsätze rasten fest im Gerät ein und lassen sich auf Knopfdruck lösen. Aufsätze aus rostfreiem Edelstahl sind bei den modernen Geräten die Regel, sodass gebrauchte Aufsätze meist bequem in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Zusätzlich zu den klassischen Funktionen bieten viele Handmixer weitere Einsatzmöglichkeiten. Einige Geräte erhalten Sie mit einem Pürieraufsatz oder mit speziell geformten Turbobesen, die eine effizientere Verarbeitung ermöglichen. Als Kombination aus Handmixer und Standmixer dienen Geräte mit eigener Standplattform. Diese Mixer vereinen die Vorteile beider Geräte, sodass man nur ein Gerät benötigt. Hier handelt es sich aber schon um Profigeräte. Ein Handmixer für Einsteiger besteht normalerweise nur aus dem eigentlichen Gerät und Aufsätzen zum Rühren, Kneten und Quirlen von Speisen.

Alle Handmixer verfügen über mehrere Geschwindigkeitsstufen oder lassen sich stufenlos einstellen. Verschiedene Arbeitsgeschwindigkeiten sind zum einen wichtig, um bei festeren Lebensmitteln einem Überhitzen des Motors vorzubeugen. Zum anderen lässt sich durch eine gezielte Regulierung auch verhindern, dass Flüssigkeiten übermäßig spritzen. Hochwertige Geräte verfügen über bis zu neun Geschwindigkeitsstufen sowie zum Teil über einen sanften Anlauf, um anfängliches Spritzen zu vermeiden.

 

Motorleistung und Drehzahl: Welcher Handmixer ist der richtige?

Bei der Motorleistung weisen die einzelnen Handmixer erhebliche Unterschiede auf, wobei teurere Geräte in den meisten Fällen auch leistungsstärker sind. Kraftvolle Handmixer mit 450 W Leistung erhalten Sie ab etwa 35 € in den einfacheren Varianten. Welcher Handmixer der richtige ist, hängt von der Art und Menge der verarbeiteten Lebensmittel ab. Für das gelegentliche Sahneschlagen reicht ein preiswertes Gerät mit geringerer Leistung völlig aus. Wenn Sie jedoch regelmäßig größere Mengen Brot- oder Kuchenteig verarbeiten, ist ein leistungsstarker Mixer die bessere Wahl. Hier sollte das Gerät schon 450 W oder mehr haben. Geräte mit einer geringeren Leistung überhitzen sonst leicht, was zu Motorschäden führen kann.

Die Drehzahl lässt sich bei allen Geräten über den Geschwindigkeitsregler manuell einstellen. Auch hierbei gilt: Für einfache Arbeiten sind wenige Drehzahlstufen ausreichend. Bei anstrengenden Arbeiten hilft eine mehrstufige Feineinstellung dabei, die Belastung gering zu halten und dennoch effizient zu arbeiten. Zusätzlich verfügen einige Geräte über eine Turbostufe, die es erlaubt, auf Knopfdruck mit höchster Drehzahl zu arbeiten.

Bei der Wahl des richtigen Mixers kann abhängig vom Einsatzbereich auch die Lautstärke ein wichtiges Kriterium sein. Generell überzeugen hochwertigere Geräte mit einer etwas geringeren Arbeitslautstärke.

 

Handmixer, Standmixer und Stabmixer im Vergleich

Handmixer überzeugen vor allem beim Backen. Dank der verschiedenen Aufsätze zum Rühren und Kneten lassen sich Kuchen- und Brotteige einfach und schnell herstellen. Handmixer sind darüber hinaus zuverlässige Geräte, die auch häufig genutzt werden können. Die Reinigung ist dank spülmaschinenfester Aufsätze kein Problem. Dank ergonomisch geformter Griffe sind die meisten Geräte zudem für einen längeren Gebrauch geeignet. Wer einen Handmixer aber häufig nutzt, der sollte auf eine hohe Leistung setzen.

Für schwer zu zerkleinernde Zutaten und sehr hohe Belastungen ist ein Standmixer die richtige Wahl. Die Einsatzgebiete unterscheiden sich allerdings klar von denen eines Handmixers. Der Standmixer wird vor allem für Säfte, Cocktails und Smoothies eingesetzt.

Ein Stabmixer ist für das Pürieren von Speisen konzipiert und wird vor allem für Suppen und Pestos genutzt. Der große Vorteil ist, dass man die zu pürierende Speise nicht erst in einen Standmixer umfüllen muss. Grade bei Suppen ist das ein großes Plus.

 

Wie finde ich den zu mir passenden Handmixer?

Die wichtigsten Kriterien, die Sie beim Kauf eines neuen Handmixers beachten sollten, sind:

- Einsatzgebiet
- Motorleistung
- Aufsatzsortiment
- Drehzahleinstellung

Darüber hinaus sind Geräte mit ergonomischen Griffen und geringer Arbeitslautstärke im Alltag praktisch. Wer nicht selbst abwaschen möchte, sollte zudem darauf achten, dass die Aufsätze für die Spülmaschine geeignet sind.