Shopping
20%
auf Mode & Wohnen ›
mit dem Rabattcode 11814
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82354 angeben
Farbe
Marke
  • Blutsgeschwister
  • Brasi & Brasi
  • Bree
  • Briggs&riley
  • Bruno Banani
  • Bugatti
  • Camel Active
  • Camp David
  • Chiemsee
  • Crumpler
  • Elite Moden
  • Elle
  • F23
  • Glööckler by Steinmann
  • Golla
  • Greenland
  • Guess
  • Harold's
  • Hauptstadtkoffer
  • Jost
  • Kipling
  • Landleder
  • Marc O'Polo
  • Mi Pac.
  • Napapijri
  • Picard
  • Piquadro
  • Porsche Design
  • Reisenthel
  • Roncato
  • Roxy
  • Spikes & Sparrow
  • The Bridge
  • Timberland
  • Victorinox
  • Wenger
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Material
  • Leder
  • Lederimitat
  • Stoff
  • Synthetik
Art
  • Weichgepäck
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-4 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Weekender

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

brasi&brasi Reisetasche mit Pailletten, »Half&fancy« und »Bigger&fancy XXL«
F23 Weekender im stylischen Steppdesign, »Susa Regenauer Edition by F23«

brasi&brasi Reisetasche, »Half&Glitter und Bigger&Glitter«

brasi&brasi Weekender, »Half&croco und Bigger&croco XXL«














































Kaufberatung Weekender

Das Reisegepäck für den Wochenendtrip

Der Weekender zählt zu den wichtigsten Begleiter für einen spontanen Wochenendausflug. Das Platzwunder beherbergt Ihre Habseligkeiten nicht nur bei längeren Ausflügen, Kurzausflüge oder kurzfristigen Geschäftsreisen, sondern ist auch im Alltag ein treuer Begleiter. Was ein Weekender auszeichnet, welche Materialien zur Verfügung stehen und worauf Sie beim Kauf eines Weekenders achten sollten? Antworten auf diese Fragen erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

  

Inhaltsverzeichnis

Zwischen Handtasche und Koffer: Was ist ein Weekender?
In welchen Materialien werden Weekender geboten?
Worauf Sie beim Kauf eines Weekenders achten sollten
Ready for take-off! Wie Sie den Weekender richtig packen
Fazit: So finden Sie den passenden Weekender

 

Zwischen Handtasche und Koffer: Was ist ein Weekender?

Kleiner als ein Koffer, so kompakt wie eine Reisetasche und dabei so unauffällig und zierlich wie eine Handtasche: Der Weekender leitet sich von dem englischen Wort „weekend“ für „Wochenende“ ab und wurde genau für solche 2-Tage-Ausflüge konzipiert.

Der Aufbau eines Weekenders

In der Regel gibt es ein geräumiges Hauptfach mit Reißverschluss und mindestens ein Innenfach mit Reißverschluss. An der Außenseite befinden sich meist weitere Seitentaschen mit Druckknöpfen oder einem Reißverschluss für das schnelle Verstauen häufig benötigter Unterlagen. Manchmal ist das Hauptfach auch mit einem umlaufenden Reißverschluss versehen, sodass der Weekender weit geöffnet und bequem befüllt werden kann. Abnehmbare und verstellbare Umhängeriemen für die Schulter oder praktische Henkel in Handtaschen-Optik sorgen für mehr Reisekomfort.

Die Formen des Weekenders sind vielfältig

Es gibt ihn im Format eines Rucksacks, als Business-Ledertasche, als Reisetasche im Handtaschen-Look oder auch als trendigen Duffle-Bag. Die klassische Weekender-Größe hat Abmessungen von rund 40 bis 55 cm Länge, circa 25 bis 40 cm Höhe und bis zu 30 cm Tiefe. Der Schultergurt sollte an dem Belastungspunkt auf der Schulter zusätzlich verstärkt und gepolstert sein, um unangenehme Druckstellen zu vermeiden. Auch stufenlos verstellbare Umhängeriemen (klassische Länge: 83 bis 142 cm) fördern den Tragekomfort.

 

In welchen Materialien werden Weekender geboten?

Casual, klassisch oder luxuriös: Weekender gibt es in vielen verschiedenen Ausfertigungen. Die Stoffe reichen von Polyester in Used-Optik bis hin zu hochwertigem Leder. Die Vorteile der einzelnen Materialien sehen Sie hier auf einen Blick:

Polyester: Es ist das häufigste und dekorativste Textilmaterial für Weekender. Polyester-Modelle gibt es in vielfältigen Farben und Mustern. Aktuell im Trend liegen frische Korallen-farben und Print-Designs, Duffle-Stoff (gesteppt) oder der Vintage-Look in Used-Optik. Polyester ist leicht, strapazierfähig, günstig und benötigt nicht viel Pflege. Flecken können Sie einfach mit einem feuchten Tuch beseitigen.

Wild- oder Veloursleder: Das Material wirkt edel, ist weich, gleichzeitig aber auch empfindlich. Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Tasche unbedingt imprägnieren.

Leder: Unempfindlich, robust, hochwertig, aber auch hochpreisig. Wenn Sie etwas mehr investieren wollen, gewinnen Sie mit einem Weekender aus Leder womöglich einen Reisebegleiter für viele Jahre. Im Business-Kontext macht er sich wegen seiner zeitlosen Optik genauso gut wie bei Privatreisen.

Kunstleder: Pflegeleicht und langlebig. Im Vergleich zu Echtleder allerdings wesentlich günstiger.

 

Worauf Sie beim Kauf eines Weekenders achten sollten

In kompakter Größe vereint der Weekender sämtliche Features, um für den Wochenendtrip gerüstet zu sein. Beim Kauf sollten Sie folgende Punkte im Hinterkopf behalten:

  1. Neben viel Stauraum (bis 40 l Volumen) bieten viele Reisetaschen im Hauptfach sogar Extrafächer für den Laptop (mit Textilriemen und Klettverschluss für einen rutschfesten Transport).
  2. Darüber hinaus sind hochpreisige Modelle für Business-Reisen mit Organizer-Fächern ausgestattet, die aus einem Reißverschluss-, einem Handy- und einem Einsteckfach sowie diversen Stiftschlaufen bestehen.
  3. Ein verstärkter und gepolsterter Boden schützt Ihre Technik-Lieblinge selbst bei einem Sturz.
  4. Achten Sie außerdem darauf, dass der äußere Taschenboden Bodennieten beziehungsweise Gleiter aufweist. Dann nutzt sich der Taschenstoff durch das Schieben und Ziehen über meist teppichbezogene Zug-, Auto- oder Fliegerböden nicht ab.
  5. Rückseitige Fächer sind ideal für wichtige Dokumente und die Geldbörse, da diese Taschenseite direkt am Körper getragen wird.

Tipp: Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Handgepäck-Maße Ihrer bevorzugten Fluglinie. Wenn der Weekender in die Handgepäck-Fächer über den Sitzen passt, erspart Ihnen das bei Kurztrips nervenzehrende Zeit am Gepäckband. Wegen des Gewichtslimits fürs Handgepäck sollte die Tasche über ein geringes Eigengewicht verfügen. Besonders leicht ist Polyester, (Wild-)Leder ist dagegen eher schwer. 

 

Ready for take-off! Wie Sie den Weekender richtig packen

Wichtige Dokumente, wie zum Beispiel Reiseunterlagen, die permanent griffbereit sein sollen, oder auch die Lesebrille sollte in einem Seitenfach verstaut werden. Das erspart zeitraubendes Wühlen. Wertsachen wie Portemonnaie, Ausweis und Co. sollten Sie in einem rückseitigen oder innen liegenden Reißverschlussfach transportieren und so vor unerwünschtem Zugriff schützen. Ins Hauptfach gehören Kleidung, Kulturbeutel und Schuhe.

Damit am Ende alles gut verstaut ist und nichts zerdrückt wird, sollten Schuhe zuerst im Weekender landen. Neben sie gesellt sich der Kulturbeutel. Faustregel: Packen Sie die schweren, sperrigen Gegenstände zuerst ein, damit sie keine Kleidungsstücke zerknittern. Das Hauptfach können Sie wie folgt platzsparend und intelligent füllen:

Unten: Sperriges wie Schuhe (in einer separaten Tüte hygienisch verpackt, um den Straßenschmutz nicht in die Tasche zu befördern), Schmuckschatulle, Kulturbeutel.
Mitte: Hose, Jacke, Blazer, dicker Wollpullover, kurz – schwere Kleidungsstücke.
Oben: leichte Kleidungsstücke wie Blusen, Hemden, Kleider. Durch die oberste Position ersparen Sie sich lästige Knitterfalten durch aufliegende Last.
Seitlich: Unterwäsche, Strumpfhosen und Socken. Mit ihnen füllen Sie die Lücken.

Fazit: So finden Sie den passenden Weekender

Die Auswahl an Weekendern ist groß. Fragen Sie sich zunächst, bei welchen Gelegenheiten Sie die geräumige Tasche bevorzugt einsetzen wollen. Soll es zum Beispiel eher ein klassisches Modell für Geschäftsreisen oder etwas Modisches für die Freizeit sein? Nutzen Sie den Weekender hauptsächlich beruflich, sind ein Laptop-Fach und weitere Organizer-Steckfächer für Unterlagen, Stifte und Handy im Tascheninneren ideal. Zusammengefasst nochmal die wichtigsten Tipps, die Ihnen beim Kauf eines Weekenders helfen:

  • Gepolsterte Schultergurte sind besonders bequem. Auch stufenlos verstellbare Umhängeriemen fördern den Tragekomfort.
  • Verfügt der äußere Taschenboden über Bodennieten oder Gleiter? Dadurch nutzt sich der Taschenstoff nicht so schnell ab, wenn Sie Ihren Weekender öfter mal abstellen oder über den Boden ziehen.
  • Zwei bis drei Seitentaschen vereinfachen die Suche nach Dauerreisebegleitern. Darin lassen sich Reisedokumente und Reiseutensilien griffbereit verstauen.
  • Achten Sie auf einen umlaufenden Reißverschluss beim Hauptfach. Fürs Ein- und Auspacken ist das besonders komfortabel.
  • Wenn der Weekender den Handgepäck-Vorgaben Ihrer bevorzugten Fluglinie entspricht, sparen Sie sich die Wartezeit am Gepäckband.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?