Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Farbe
Marke
  • adidas Originals
  • adidas Performance
  • AJC
  • Bench
  • Better Rich
  • Bikeunit
  • Billabong
  • Blue Monkey
  • Boysen's
  • Cecil
  • Chiemsee
  • Cipo & Baxx
  • Converse
  • Daily's Nothing's Better
  • Dc Shoes
  • Edc by Esprit
  • Eddie Bauer
  • Flg Flashlights
  • Fruit Of The Loom
  • Gaastra
  • G-Star
  • Hilfiger Denim
  • Jockey
  • KangaROOS
  • Kappa
  • Khujo
  • Lonsdale
  • Maria Höfl-Riesch
  • Merkel Gear
  • Next
  • Nike
  • O'Neill
  • Ocean Sportswear
  • Only
  • PUMA
  • Q/S designed by
  • Reebok
  • Regatta
  • Reitmayer
  • Review
  • Roxy
  • s.Oliver RED LABEL
  • Scotch & Soda
  • Soccx
  • Street One
  • Superdry
  • Tom Joule
  • Tom Tailor Denim
  • Trigema
  • Under Armour
  • Vero Moda
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
  • XXXL
  • 8
  • 10
  • 12
  • 14
  • 16
  • 18
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Stil
  • Basic
  • Casual
  • Feminin
  • Klassisch
  • Modisch
  • Sportlich
Nachhaltige Produkte
  • Cotton made in Africa
Muster
  • Bedruckt
  • Geblümt
  • Gemustert
  • Gestreift
  • Meliert
  • Unifarben
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Hoodies

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Hoodies:

 

Nike Hoodies

 

adidas Originals Hoodies

 

Kangaroos Hoodies

Hilfiger Denim Kapuzensweatshirt
KangaROOS Kapuzensweatshirt im trendigen Allover-Print

KangaROOS Kapuzensweatshirt mit lässigem Schalkragen

KangaROOS Softshelljacke Wind- und Wasserabweisend














































Praktisch, kuschelig und lässig

Weiche, flauschige Hoodies haben als Home- und Sportswear bereits Potenzial zum Klassiker. Seine sportlich-lässige Ausstrahlung ist es, die Casual-Stiltypen an ihm lieben und die der Grund für seine Eroberung der angesagtesten Viertel der Stadt. Die bequemen Sweater sind überall auf den Straßen zu sehen und gehören zur modischen Grundausstattung jeder Frau, die es sportlich, trendy und gemütlich liebt. Hier lesen Sie,

 

Inhaltsverzeichnis

Sweatshirt wird zum angesagten Hoodie
Hoodies für Sofa, Straße und Sport
Hier ein kurzer Überblick über die vier Figurtypen
Angesagte Streetwear-Looks
Fazit

 

Sweatshirt wird zum angesagten Hoodie

Ein Hoodie ist ein locker fallender, lässiger Kapuzenpullover. Er hält den Körper warm und sorgt damit auch nach einem anstrengenden Training dafür, dass Sie sich nicht erkälten. Praktisch ist besonders die weiche Kapuze, die sich beim Laufen ins Gesicht ziehen lässt, um den Kopf vor Nieselregen und die Ohren vor Wind zu schützen. Bei einigen Modellen wird die Kapuze durch einen weiten Rollkragen ersetzt, der den Hals wärmt. Beide Modelle weisen jedoch den typischen Kordelzug auf, der charakteristisch für einen echten Hoodie ist. In einer kuscheligen Kängurutasche am Bauch können Sie Ihre Hände bei kaltem Wetter verschwinden lassen. Sie bietet sogar Platz für ein paar Kleinigkeiten wie Ihr Handy, ein Portemonnaie, iPod oder MP3-Player. Auf diese Weise benötigen Sie unterwegs weder Tasche noch Rucksack und haben die Hände frei. Die weit geschnittenen Ärmel und der figurumspielende Schnitt schmeicheln Ihren Kurven und kaschieren geschickt kleine Pölsterchen. Klassischerweise hat der Hoodie keinen Reißverschluss, sondern wird über den Kopf gezogen. Doch mit dem Hoodie-Trend kommen auch neue Interpretationen auf den Markt. So wird der Brustbereich häufig mit einem coolen Print, Stickereien oder femininen Akzenten wie Glitzersteinchen versehen. Auch das Markenlogo findet hier oft seinen präsenten VIP-Platz. 

 

Hoodies für Sofa, Straße und Sport

Typisch für einen Hoodie sind die bei der Herstellung verwendeten weichen Materialien Baumwolle und Polyester in einem qualitativ hochwertigen Gewebe. Produktentwickler testen und optimieren derweil ohne Unterlass, um die idealen Materialzusammensetzungen und Verhältnisse zu ermitteln. Schließlich werden die Hoodies gerade beim Sport teils starken Belastungen ausgesetzt. Die zahlreichen entstandenen Textilvarianten werden von Designern genutzt und zu trendigen Hoodies weiterverarbeitet. Mit diesen Tipps finden Sie die Modelle mit besonders hohem Kuschelfaktor oder guter Atmungsaktivität. Außerdem bekommen Sie hier trendige Style-Tipps passend zu Ihrer Figur.

Chic für den Sport

Der Ursprung des Hoodie-Trends zeigt, welchen Anforderungen ein echter Hoodie gewachsen sein sollte: Er muss warm halten und bequem sein, darf aber nicht einengen oder beim Tragen ständig verrutschen. Er soll eine gute Luftzirkulation ermöglichen, doch den Körper selbst bei Nässe und niedrigen Außentemperaturen nicht zu sehr auskühlen lassen. Er soll einen hohen Tragekomfort aufweisen, aber gleichzeitig robust sein. Hier zeigt das professionelle Mischgewebe seine Stärken. Dadurch kann sich der Körper bei Joggen, Fitnesstraining und Body-Work-out ungehindert bewegen und der feste Baumwollstoff sorgt für den gleichmäßigen Feuchtigkeitstransport. 

Für den Outdoor-Lauf- und Radsport empfehlen sich dabei leuchtende Farben, zum Beispiel Neonorange, Pink oder Neongelb wie bei einigen Modellen von Asics. Der Sportmodehersteller optimiert Hoodies zudem mit angenehmen Lüftungseinsätzen und Reflektoren, die Ihre Sichtbarkeit bei Dämmerung und Dunkelheit erhöhen. Reebok bietet spezielle Leichtgewichte unter den Hoodies an, die einen besonders hohen Feuchtigkeitstransport gewährleisten. Dazu passen trendig bedruckte Sportleggings und Sportschuhe. Im Herbst oder Winter sollten Sie einen warmen Hoodie wählen, der gefüttert oder mehrlagig ist wie von Kangaroos. Ein kontrastierendes Innenfleece sorgt hier gleichzeitig für Wärme und einen tollen Eyecatcher.

Tipp: Sportkleidung muss häufig gewaschen werden, da sich geruchsbildende Keime festsetzen. Polyester kann durch häufiges Waschen jedoch leiden. Länger hält Ihr neuer Sport-Hoodie, wenn er nur wenig Polyester enthält. Achtung auch bei Winter-Hoodies; Schwere, gefütterte oder mehrlagige Kapuzenpullover trocknen nur langsam. Lassen Sie sie an einem gut belüfteten Ort trocknen und legen Sie sie keinesfalls zusammen, solange sich noch Restfeuchte darin befindet. Auf diese Weise vermeiden Sie unangenehme, muffige Gerüche. 

Kuschelig und bequem als Homewear

Weil er einfach viel zu warm und weich ist, um ausschließlich beim Sport getragen zu werden, schlüpfen wir in den Hoodie auch dann, wenn wir vorhaben, einen Tag lang nur zu Hause auf dem Sofa zu entspannen und den Stress hinter uns zu lassen. Es ist dieses wohlige, schöne Gefühl, das Sie durch das seidig weiche Innenmaterial auf der Haut spüren, das den Hoodie zur Lieblings-Homewear macht. Am kuscheligsten sind dabei diejenigen Modelle, die auf der Innenseite ein warmes Fleecefutter haben. Solche Hoodies finden Sie unter anderem im Sortiment von adidas Originals oder RIP Curl. Auch Roxy und Converse bieten Varianten mit maximalem Tragekomfort und Kuschelfaktor an. 

Zum weichen Hoodie passt zu Hause alles, was leger ist. Zum Beispiel eine Jogginghose aus Jersey, Stricksocken und Hausschuhe. Vor dem Kamin oder auf dem Sofa ist das die beste Ausrüstung, um zu entspannen und bei einem guten Buch oder Film die Füße hochzulegen. Bei Longversionen des Hoodies können Sie auch ganz auf die Jogginghose verzichten.

Lässig unterwegs mit angesagten Hoodie-Streetstyles

Als Basic für moderne Casual-Streetwear muss der Hoodie vor allem eines sein: relaxed. Das weich fließende Material darf nicht spannen und sollte stattdessen lieber lässig die Figur umschmeicheln. Schließlich hat der Sweater seinen Weg zur Mainstream-Mode bei seinen Wurzeln als Sportoberteil begonnen - das sollte immer erkennbar bleiben. Nach dem Sport noch zum Lagerfeuer mit Freunden, ein spontaner Ausflug mit dem Motorroller zum Badesee oder einfach durch die Stadt ziehen - so in etwa kam der Hoodie zu seinem lässigen, freiheitsliebenden Image. Tragen Sie schlichte Basic-Komponenten dazu und stören Sie den sportiven Chic des Hoodies nicht durch aufwendige Frisuren oder zu auffälliges Make-up. Behalten Sie immer ein stimmiges Gesamtkonzept im Auge. Außerdem sollten Sie stets darauf achten, dass bei der Streetwear auch Ihr Körper unterstützt und nicht verhüllt werden sollte.

 

Hier ein kurzer Überblick über die vier Figurtypen

Figurtyp A: Schmale Schulterpartie und etwas breitere Hüften zeichnen Ihre Figur aus. Dadurch ergibt sich eine weich gerundete Birnenform. Ihre Schokoladenseite sind Ihr zarter Hals und ein attraktives Dekolleté. Lenken Sie mit auffälligen Hoodies den Blick nach oben. Tipp: Wählen Sie dazu gegebenenfalls Modelle mit Reißverschluss, mit denen Sie den Ausschnitt variabel gestalten können.

Figurtyp X: Schultern und Hüfte sind bei Ihnen etwa gleich breit. Dieser Figurtyp wird dank seiner schmalen Taille oft als Idealtyp oder Sanduhr-Silhouette bezeichnet. Schokoladenseiten haben Sie überall und können tragen, was immer Sie glücklich macht. Sie sollten aber darauf achten, dass Ihre Körpermitte nicht im Hoodie verschwindet. Greifen Sie zu leicht körperbetonten Schnitten, nicht zu den weitesten Boyfriend-Modellen.

Figurtyp V: Dieser Figurtyp wirkt markanter als die Figurtypen A und X. Ihre breiten Schultern sind Ihr Markenzeichen, die Hüfte dagegen ist schmal, sodass sich ein „V“ erahnen lässt. Hoodies sollten für Sie in den Schultern gut sitzen, hier dürfen sie nicht spannen, aber auch nicht auftragen. Ein Schalkragen ist für Sie weniger geeignet. Entscheiden Sie sich lieber für Modelle mit modernem asymmetrischem Ausschnitt in V-Form, denn das unterstützt Ihre Körperform. Ihre Pluspunkte sind Ihre langen schlanken Beinen und ein knackiger Po. 

Figurtyp H: Sie sind schmal gebaut, Ihre Hüfte und Ihre Schultern sind etwa gleich breit. Charakteristisch ist, dass die Taille wenig bis gar nicht ausgeprägt ist und dafür Ihre Beine umso länger und schlanker sind. Diese bilden Ihre persönliche Schokoladenseite. Ihr Körper wirkt schon von selbst sportlich und passt hervorragend zum Hoodie-Trend.

 

Angesagte Streetwear-Looks

Der unkomplizierte Schnitt der Hoodies, der nur bei wenigen Modellen figurbetont ist, bedeutet nicht, dass der Hoodie langweilig aussehen muss. Einige Hersteller wie Naketano verzieren klassisch grau-blau melierte Hoodies mit eleganten Lederapplikationen in Braun, zu denen schlichte Raw-Denim-Jeans und Sneakers oder Wedges passen. Trendsetter, wie Marken-Hoodies von Nike oder Bench, verzichten auf zusätzliche Applikationen. Hier spricht das Label für sich - schließlich sind insbesondere diese Modelle einfach nur in. Kombinieren Sie den Hoodie mit einer lässigen Destroyed-Jeans im Slim-Fit-Cut und einem lässigen Beanie. Hoodies in diesem Design werden auch häufig im trendigen Boyfriend-Style zu Baggy-Jeans eingesetzt. Dieser Style funktioniert besser für lässige Frauen mit langen Beinen wie beispielsweise beim Figurtyp H und V. Tipp für alle Damen mit A- und X-Figurtyp, die auf den Boyfriend-Style nicht verzichten möchten: Sorgen Sie in diesem Fall für mindestens ein frauliches Element in Ihrem Outfit. Das könnte ein knalliger Lippenstift, ein hoher Absatz am Schuh, der Ihre Beine optisch länger wirken lässt, eine Handtasche oder eine feminine Sonnenbrille sein. Dieser Stilbruch schenkt dem Look seinen Fashion-Touch.

Wenn Sie es grundsätzlich femininer mögen, greifen Sie zu verzierten Hoodie-Modellen. Einige sind mit modernen Mustern versehen oder bilden Eyecatcher durch auffällige Applikationen, Stickereien und Drucke im Brustbereich. Selbst Spitzenborten gehen bei einigen Designs von Khujo eine romantische Liaison mit dem sportlichen Hoodie ein. Mädchenhafte Motive wie Herzen oder Blumen und Modelle für Damen in frischen Farben, beispielsweise Rosa wie bei Chiemsee, machen die Welt bunter. Diese Hoodies lassen sich hervorragend in Kombination mit schlichten Jeans – gerne auch einmal in Weiß oder Schwarz  -tragen. Wenn Sie zum Figurtyp A gehören, nutzen Sie diesen Kombitipp, um die Blicke nach oben zu Ihren schmalen Schultern und Ihrem schlanken Hals zu lenken.

Der Hoodie kann auch elegant sein: Mit schwarzen High Heels, einer schwarzen Röhrenhose in Lederoptik und knalligem Lippenstift in Rot wird ein schwarzer Mesh-Hoodie von Selected zum Fashion-Highlight aufgewertet. Dieser Look steht besonders Damen mit H-Figurtyp, da er ein wenig extravagant ist und schlanke, schmale Beine sowie einen hochgewachsenen Körper für den richtigen Effekt benötigt. Wenn Sie zu den Frauen mit diesem markanten Figurtyp gehören, zeichnet sich Ihr Körper durch eine klare Linienführung aus, die vom Look wirkungsvoll untermalt wird.

Mit jedem sportlichen Hoodie verleihen Sie übrigens auch spielend einem Midirock urbanen Casual-Street-Chic. Hier kombinieren Sie Rock - vielleicht einen Plissee-, Glocken- oder Tellerrock - und Hoodie am besten mit Clogs oder Pumps, um den kontrastreichen Effekt zu unterstreichen. Der Rock darf auch ruhig farbig ausfallen, um modische Akzente zu setzen. Den idealen Skatergirl-Look erreichen Sie mit Sneakers oder Chucks. Aufgrund der gleichmäßigen Kurvenverteilung und der weiblichen Ausstrahlung empfiehlt sich dieser Style insbesondere für den Figurtyp X. Diese Sanduhrfigur sorgt für einen tollen Hüftschwung. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihre Taille nicht in dem Hoodie verschwindet - greifen Sie lieber zu einer körpernahen Ausführung. Auch Longversionen des Hoodies bringen Abwechslung. Sie werden wie ein sportives Kleid stylish über Leggings oder Strumpfhose getragen, verlieren aber keinesfalls ihre charakteristische, gelassene Ausstrahlung. 

Absoluten Trendfaktor erreichen Sie als Dame mit Figurtyp V, wenn Sie den angesagten Crop-Top-Look mit dem modernen Hoodie zusammenschließen. Wie das geht? Einige Modelle von Guess sind sehr kurz geschnitten, unten fransig, als habe man sie abgeschnitten, und damit bauchfrei. Diese tragen Sie zu Hotpants oder Tellerrock und sportlichen Sneakers oder Sandalen. Im Fokus des Looks stehen Ihre schmale Hüfte und Ihre scheinbar endlos langen schlanken Beine. Ihre starken breiten Schultern werden unter dem locker fallenden Hoodie leicht kaschiert.

 

Fazit

Damen mit sportiv-lässigem Lifestyle sind haargenau die Zielgruppe dieses bequemen Allrounders. Der Hoodie ist perfekt für den Sport oder danach und außerdem dank seines weichen Baumwollmischgewebes wunderbar kuschelig wie ein Zuhause zum Drüberziehen. Auch im Style ist er vielseitig: Er mag es entspannt im angesagten Boyfriend-Style oder feminin bis elegant mit Applikationen, Farben und den passenden Kombinationspartnern. Der robuste Hoodie ist für Damen des Casual-Stiltyps, die sich in Jeans, Jogginghosen, Leggings und Cardigans am wohlsten fühlen, ein neuer bester Freund im Kleiderschrank.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?