Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Blusen
  • Crinkleblusen
  • Hemdblusen
  • Klassische Blusen
  • Rüschenblusen
  • Spitzenblusen
  • Trachtenblusen
Farbe
Marke
  • AJC
  • Alba Moda
  • Almsach
  • Bernd Naber
  • Berwin & Wolff
  • Bogner Fire + Ice
  • Brigitte Von Schönfels
  • Chillytime
  • Country Line
  • Hammerschmid
  • Hannah
  • Heine
  • Highmoor
  • Hohenstaufen
  • Joe Browns
  • Krüger Madl
  • L' Argentina
  • Love Nature
  • Luis Steindl
  • Luis Trenker
  • Marjo
  • Mondkini
  • Reitmayer
  • River Woods
  • s.Oliver
  • Schloss Dörfl
  • Sheego
  • Spieth & Wensky
  • Stockerpoint
  • Turi Landhaus
  • Wenger
  • X Jagd
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • -
reduzierte Artikel
Größe
Normalgrößen
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Material
  • Leinen
  • Spitze
  • Stretch & Baumwolle
Ärmellänge
  • 3/4 Arm
  • Ärmellos
  • Kurzarm
  • Langarm
Stil
  • Basic
  • Casual
  • Elegant
  • Feminin
  • Festlich
  • Klassisch
  • Modisch
  • Sexy
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
Sortieren nach
0€ Versandkosten bis 30.03.2015!
Shoppen Sie jetzt versandkostenfrei mit dem Gutschein-Code 83057 Alle Details hier  >
Trachtenbluse, Berwin & Wolff
Trachtenbluse, Country Line
Dirndlbluse, Country Line

Blusenmieder























Trachtenblusen gekonnt in Szene setzen

TV-Serien und auch aktuelle Wohndekorationen deuten unmissverständlich darauf hin: Eine Prise Heimat liegt im Trend. Deshalb sind Trachtenblusen nicht nur etwas für Liebhaberinnen der Landhausmode. Auch Fans einer lässigen Casualwear oder eines extravaganten Looks sollten einen Blick auf die Kollektionen riskieren. Die Trachtenbluse ist artverwandt mit dem Dirndl, in dessen Name die Bezeichnung für ein junges Mädchen („Dirn“) steckt. Das legt die Betonung femininer Reize ebenso nahe wie ein schickes Design, das dem Geschmack modebewusster Frauen standhält. Damit die verführerischen Facetten der Oberteile zur Geltung kommen, sollten Einsteigerinnen ein paar Tipps beherzigen.

 

Knappe Dirndlblusen, verführerische Mieder und schicke Oberteile mit Carmen-Ausschnitt

Wer aufmerksam in den Auslagen stöbert, erkennt typische Details bei Trachtenblusen, wie romantische Spitzen, verspielte Rüschen, Schnürungen, Hirschhornknöpfe, Ärmel mit Krempe oder ländlich inspirierte Applikationen. Insbesondere die jungen Linien, beispielsweise von Love Nature, Country Line oder Spieth & Wensky, beschränken sich häufig auf ein Stilelement wie Karos, Spitzen oder eine Applikation. So bleibt der urige Charakter dezent und Raum für neue Trends. Diese modernen Kollektionen bringen auch fern vom Trubel auf den „Wiesn“ frischen Wind in die Garderobe.

Grundsätzlich lassen sich folgende Modelle bei den Trachtenblusen voneinander abgrenzen:
- Dirndlblusen
- Blusenmieder
- Carmen-Blusen
- Festtagsblusen
- Freizeitblusen

Dirndlblusen enden bewusst knapp unter der Brust. Diese Oberteile sind für Trachtenkleider gedacht, die auf die Figur zugeschnitten sind und meist noch geschnürt werden. Jede noch so kleine Falte unter dem Mieder würde sich abzeichnen und den Tragekomfort beeinträchtigen. Deshalb fokussieren sich Designer auf die dekorative Ausgestaltung des Dekolletés und der Arme. Blusen mit filigraner Spitze, auffälligen Stoffen oder farbigen Dessins verändern den Gesamteindruck des Dirndls. Das identische Kleid kann mit einem transparenten, schulterfreien Design sehr verführerisch und mit einem langärmligen, hochgeschlossenen Schnitt eher konservativ anmuten.

Blusenmieder knüpfen direkt am Charakter der oberen Partie des Dirndls an und weisen teilweise ein Schößchen an der Taille auf. Dabei wird mit sogenannten Wiener Nähten oder einer Schnürung gearbeitet, um den figurnahen Sitz zu erwirken. Carmen-Blusen zeichnen sich durch einen weiten Ausschnitt aus, der bis zu den Schultern reicht oder diese frei lässt. Interessant sind Varianten, bei denen der Carmen-Ausschnitt auf Träger trifft, die mit Schnallen versehen sind. Insbesondere diese Trachtenblusen können sehr leger, gewagt oder jugendlich wirken.

Festtagsblusen werden aus edlen Stoffen mit fein gewebten oder halbtransparenten Texturen gefertigt. Der feierliche Aspekt wird gern mit echter Madeira-Spitze oder üppigen Rüschen hervorgehoben. Für die lässige Garderobe sind hingegen Freizeitblusen gedacht, die an Hemden der Herrenkollektion erinnern. Tiefer angesetzte Knopfleisten, leicht taillierte Schnitte oder dekorative Details wie Blüten verleihen diesen Trachtenblusen etwas Feminines.


Optimale Passform gefragt

Lediglich geradlinige Hemdblusen setzen auf einen Schnitt, der sich auch für sportliche Aktivitäten empfiehlt und locker getragen werden kann. Die Mehrheit der Oberteile betont den Verlauf des weiblichen Körpers und erwartet einen figurnahen Sitz. Deshalb verdient die Konfektionsgröße etwas mehr Aufmerksamkeit. Wer erstmals nach einer Bluse dieser Stilrichtung stöbert, greift zum Maßband. Hierfür ist zunächst der Brustumfang an der weitesten Stelle relevant. Anschließend windet sich das Maßband um die Taille, und zuletzt ist der Hüftumfang gefragt. Bei beispielhaften Maßen von 87 cm Brustumfang, 70 cm Taillenumfang und 97 cm Hüftumfang ergäbe sich eine reguläre Konfektionsgröße von 38. Wenn Sie nun vermuten, dass die figurbetonte Landhausmode nur für Idealmaße gedacht ist, dann liegen Sie nicht ganz richtig. Für viele Frauen mit größeren Konfektionsgrößen sind die traditionell inspirierten Passformen sogar vorteilhaft, da sie weibliche Rundungen positiv interpretieren.

 

Dessous für Trachtenmode

Insbesondere die Oberweite wird bei Trachtenblusen durch den Schnitt und das ausgeprägte Dekolleté hervorgehoben. Nun geraten die Eigenschaften der verborgenen Kleidungsstücke ins Visier. Die weit ausgeschnittene Bluse erwartet Dessous, die die Brüste ordentlich erfassen und am Körbchen nicht zu hoch geschnitten sind. Bei schulterfreien Blusen empfehlen sich zudem trägerlose Konzepte. Aufgrund der zahlreichen Kriterien finden Sie in der gut sortierten Wäscheabteilung Büstenhalter, die explizit für ein Dirndl optimiert wurden. Diese speziellen Dessous haben häufig Polsterungen mit zusätzlichen Einlagen, die je nach Bedarf eingefügt oder entnommen werden können. Bei kleineren Oberweiten ist dies relevant, da durch die Teilungsnähte bei vielen Trachtenblusen eine Ausbuchtung entsteht, die ausgefüllt werden möchte.

 

Trachtenblusen pfiffig kombinieren

Moderne Blusenmieder, verspielte Carmen-Blusen und taillierte Freizeitblusen gleichen einem Glücksgriff, wenn Sie sich feminine Akzente zur Bluejeans wünschen. Dabei wirken auch Designideen mit urigem Karomuster oder starken Farben sehr schick. Weiße Trachtenblusen mit feiner Textur und dezenten Stickereien sind ein gelungener Kontrast zur lässigen Cargo- oder Cordhose. Die gleichen Allrounder passen auch zum Kostüm oder Hosenanzug und lockern die klassische Eleganz ansprechend auf. Sie haben sich in die kurzen Dirndlblusen verliebt, aber kein Trachtenkleid im Schrank?
Dann gibt es hier einen heißen Tipp: Gönnen Sie sich eine der bauchfreien Dirndlblusen in jungfräulichem Weiß und wagen Sie ein Tête-à-Tête mit Hotpants für den distinktiven Beach-Look.

 

Extras fürs Finish

Spätestens in diesem Moment wird deutlich: Trachtenblusen sind vielseitiger und angesagter, als Sie vermutet haben. Wer sich auf Designideen mit großem Ausschnitt einlässt, sollte das Finish mit hübschem Trachtenschmuck nicht vergessen. Die Bandbreite reicht von Accessoires aus Leder, die derzeit im Trend liegen, bis hin zum traditionellen Kropfband.