Shopping
Auswahl verfeinern
Accessoires
  • Gürtel
  • Hüte
  • Mützen
  • Portemonnaies
  • Schals & Tücher
  • Schmuck
  • Sonnenbrillen
  • Uhren
Farbe
Marke
  • Alba Moda
  • Amor
  • B.Belt
  • Bogner Jeans
  • Buffalo
  • Calypso
  • Chillaz
  • Codello
  • Collezione Alessandro
  • Cowboysbelt
  • Crystelle
  • Diamore
  • DKNY
  • Elli
  • Esprit
  • Esprit Casual
  • Exoal
  • Firetti
  • Fossil
  • Fraas
  • Goldhimmel
  • Guess
  • Hallhuber
  • Heine
  • Hilfiger Denim
  • Intermoda
  • J. Jayz
  • Jewels by Leonardo
  • Junarose
  • Just Cavalli Time
  • Konplott
  • Liebeskind
  • LTB
  • Marc O'Polo
  • Mark Maddox
  • MC
  • Mc-Uhren
  • Melrose
  • Napapijri
  • Noelani
  • Oxxo
  • Replay
  • Rip Curl
  • s.Oliver
  • Seeberger
  • Seiko
  • Skagen
  • Smitten
  • Street One
  • Sweet Deluxe
  • Tamaris
  • Tommy Hilfiger
  • TOM TAILOR
  • Tom Tailor Contemporary
  • Tw Steel
  • Vanzetti
  • Versace
Preis
  • bis 10 €
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe

Gürtelgrößen

  • 65
  • 75
  • 80
  • 85
  • 90
  • 95
  • 100
  • 105
  • 115
  • 125
  • 135
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Schmuckkategorie
  • Echtschmuck
  • Modeschmuck
Material
  • Diamanten
  • Edelstahl
  • Gold
  • Holz
  • Kunststoff
  • Lack
  • Leder
  • Lederimitat
  • Metall
  • Mit Steinen
  • Perlen
  • Silber
  • Sonstige
  • Stoff
  • Strass & Glitzer
  • Synthetik
  • Textil
  • Veloursleder
  • Viskose & Polyester
Länge
  • Kurz
  • Lang
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Accessoires

 

Damen Accessoires

Elegant modische Accessoires bei OTTO entdecken und glücklich shoppen! Ob Stulpen, Parfum oder Fashion-Tücher, hier finden Sie ihr Lieblings-Accessoire.

 

———————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Accessoires:

 

Esprit Accessoires

 

s.Oliver Accessoires

 

Heine Accessoires

 

Mango Accessoires

 

Nike Accessoires

Sortieren nach
100 Tage Zahlpause ohne Aufpreis!
Bis 31.08.2015: Jetzt shoppen und erst in 100 Tagen zahlen! Alle Details hier  >
Gürtel
Elli Ohrringe »Basic Ohrstecker Swarovski Kristalle«

Liebeskind Armband »LKB216«

J. Jayz Kette »mit Eule«














































Accessoires – das i-Tüpfelchen der modebewussten Dame

Gürtel, Handschuhe, Tücher, Mützen, Caps und Hüte: Accessoires sind für die modebewusste Dame mehr als bloßes Zubehör der Kleidung. Mit den Accessoires der aktuellen Modekollektionen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Stil zu perfektionieren, Ihr Outfit zu optimieren, Ihr Erscheinungsbild abzurunden oder absichtlich ungezwungen aufzufallen. 

Die richtigen Tücher gehören zum eleganten Sommeroutfit genauso wie die Sonnenbrille zur Bikerjacke. Geben Sie Ihrem Style durch passende Accessoires eine persönliche Note und setzen Sie so ein ganz eigenes charakteristisches Statement Ihrer Persönlichkeit. 

Doch Achtung! Modeaccessoires sollten mit Bedacht ausgewählt werden, denn nur mit den richtigen Accessoires können Sie Ihren Stil auch wirklich geschickt aufpeppen. Möchten Sie sich zum Thema Accessoires und Mode inspirieren lassen, finden Sie hier einige Tipps sowie hilfreiche Informationen über die richtige Wirkung Ihrer Accessoires:

- Diese Accessoires sind praktisch und schick zugleich 
- Welche Accessoires liegen im Trend?
- So kommen Sie mit Ihren Accessoires stilecht zur Geltung
- Stilkunde: weitere Tipps für Kauf und Verwendung Ihrer Accessoires

 

Diese Accessoires sind praktisch und schick zugleich

Das Angebot verschiedenster Accessoires ist so vielseitig wie das Leben selbst. Damit Sie schneller zu Ihrer Wunschkategorie finden, werden die Modezubehöre in verschiedene Bereiche eingeteilt:

 

Geldbörsen und Handytaschen – diese Modeaccessoires dürfen nicht fehlen:

Zu den Accessoires „Geldbörsen und Handytaschen“ gehören ebenfalls Etuis und Brustbeutel. Je nach Vorliebe bzw. Bedarf staffieren Sie sich mit kleinen schwarzen Ledergeldbörsen, handbemalten Portemonnaies oder aufwendig bedruckten Wallets aus. Die Wahl Ihres Geldbeutels sollte vor allem von der Zweckdienlichkeit bestimmt werden. Brauchen Sie viele Kartenfächer? Legen Sie Wert auf Reißverschlüsse, Druckknöpfe oder Geheimfächer? Bevorzugen Sie Geldbörsen im Querformat mit viel Platz für Visitenkarten? 

All diese Fragen können Ihnen helfen, den jeweils richtigen Geldbeutel für Ihre Bedürfnisse zu finden. Material und Farbe der Geldbörse sollten sich an Ihren Kleidungsstil anlehnen, um stets modebewusst auftreten zu können. Unter Etuis werde Ausweishüllen verstanden, die gerne mit einer Schutzhülle für Ihr Smartphone kombiniert werden. Nutzen Sie dieses Accessoire, um passend zu Ihrer Geldbörse und Handtasche einen stimmigen Eindruck zu hinterlassen. 

Eine Handytasche können Sie hier passend zum Geldbeutel wählen - so zeigen Sie viel Liebe fürs Detail. 

 

Gürtel und Hosenträger – altbewährt und wieder im Trend

Gürtel und Hosenträger sind nicht nur dazu da, die Beinbekleidung an Ort und Stelle zu halten. Mit modischen Gürteln werten Sie Ihr Outfit gekonnt und stilbewusst auf. Die Trendgürtel der aktuellen Kollektionen gehören mit ihren modischen Ausführungen im Grunde schon lange zu den Must-haves einer vollständigen Garderobe. 

Die Klassiker sind dabei Ledergürtel, die mal gebunden, mal in den Schlaufen gesteckt zu Shirts oder Blusen getragen werden. Durch diverse Applikationen, Kettengürtel oder mit aufwendigen Schmuckschnallen haben sie ihren Platz zur Taillierung über weiten Oberteilen oder Tuniken verdient. 

Nutzen Sie Ihren Gürtel, um vorhandene Proportionen hervorzuheben oder zusätzlich zu betonen. Durch die gezielte Platzierung Ihres Gürtels wirken Ihre Beine im Verhältnis zum Oberkörper länger, denn unser Blick ist daran gewöhnt, dass der Unterkörper am Gürtel endet. Gürtel eignen sich sowohl als Accessoire zur Alltagskleidung, im Büro oder zum Abendkleid als auch zur Trachtenmode – es kommt eben auf den Gürtel an.

Wer keine Schlaufen in der Hose hat, greift zu Hosenträgern und tritt dabei stets stilbewusst auf. In Großbritannien und den USA erfreuen sich Hosenträger einer so großen Beliebtheit, dass sie den Gürteln fast den Rang ablaufen. Werden Hosenträger offen getragen – also über der Oberbekleidung –, wirkt der Stil sportlich bis lässig.

Vor allem kleinere Frauen dürfen ruhig öfter zu stylishen Hosenträgern greifen. Doch auch unter T-Shirt, Pullover oder Ähnlichem getragen, haben Hosenträger einen Vorteil: Gut sitzende Hosenträger sorgen für eine bessere Luftzirkulation zwischen Bund und Oberteil. Das ist besonders im Sommer ein Vorteil und hält das Schwitzen im Zaum. 

 

Handschuhe – warm, praktisch, schick

Handschuhe sind schön warm und praktisch für kalte Jahreszeiten und für die Übergangszeiten – so viel steht fest. Mit den richtigen Handschuhen schützen Sie Ihre Haut vor unangenehmen Rötungen oder Rissen – Ihre Hände bleiben auch bei kalten Temperaturen geschmeidig und warm. Handschuhe für den Winter bestehen zumeist aus Kunstfasern, um Ihre Hände effektiv vor Kälte und Nässe abzuschirmen, oder aus elegantem Leder. 

Besonders modisch wirken Strickhandschuhe, die in verschiedenen Farben oder zu Ihrem Kleidungsstil entsprechend getragen werden können. Mehrfarbige Handschuhe wirken verspielt und können von jüngeren Damen durchaus trendbewusst eingesetzt werden. Mit Fingerhandschuhen erzielen Sie eine bessere Bewegungsfreiheit. Sie wirken auch feiner als Fäustlinge, die dafür mit einem höheren Wärmepotenzial punkten. 

Fingerfreie Handschuhe sind sogar für Smartphones oder zum Radfahren tauglich, wobei einige Versionen einen klappbaren Fingerschutz aufweisen. Ein besonderes Plus für Verliebte bieten die Radius-Handschuhe. Diese dreiteiligen Sets bestehen aus zwei normalen Handschuhen und einer Art kleinem Beutel mit zwei Öffnungen. Die regulären Handschuhe ziehen beide Partner an die jeweils außen liegende Hand, der Mittelteil der Handschuhe wird gemeinsam getragen. Für beide Partner ist eine Öffnung vorgesehen, innerhalb des Handschuhs geben Sie sich die Hand. Damit büßen Ihre abendlichen Spaziergänge künftig auch bei niedrigen Temperaturen keinen Deut der gewünschten Romantik mehr ein.

 

Krawatten – was Männer können, beherrschen Frauen schon längst!

Für Damen eignen sich Krawatten insbesondere, wenn sie für ihre Blusen und Oberteile neutrale Farben bevorzugen. Im Gegensatz zu Herrenkrawatten können Damenkrawatten unter dem Kragen, also direkt auf der Haut getragen werden, müssen sie aber nicht. Die Damenkrawatte verleiht Ihnen im Nu ein geschäftstüchtiges Image, gepaart mit Mode- und Selbstbewusstsein. 

In der Regel sind die Krawatten aus Seide oder ähnlich glatten Materialien gefertigt. Um den Unterschied zu einem herkömmlichen Schlips deutlicher zu betonen, fallen Damenkrawatten wesentlich kürzer aus. Sie können direkt auf der Haut des Halses gebunden werden und sollten in der Höhe Ihres unteren Rippenbogens enden. 

Um voll im Trend zu liegen, setzen Sie durch die Damenkrawatte bewusste farbliche Reize, die gerne durch Uhren oder Schmuck unterstrichen werden dürfen.

 

Mützen, Caps und Hüte – Mode geht weiter als bis zum Revers

Kopfbedeckungen gibt es in Hülle und Fülle. Neben dem wärmenden Aspekt erfüllen sie durchaus auch einen stilistischen Zweck und können, gut kombiniert, für ein modisch durchdachtes Erscheinungsbild sorgen. Fülligere Damen können zu sogenannten Ballonmützen greifen. Sie liegen eng an der Stirn und verbreitern sich ballonartig nach oben. Sie bieten genügend Platz für Steckfrisuren und lassen das Gesicht schmaler wirken. 

Einen verspielten Look schaffen Sie mit diversen Applikationen, Bommeln oder Stickereien auf der Mütze. Fellmützen und jene mit Ohrenschoner passen zum Outdoor-Stil ebenso wie Caps und Stirnbänder zu einem sportlichen Dress. Nutzen Sie insbesondere Caps, um Ihre Affinität zu bestimmten Teams zu zeigen, Ihren Charme durch florale Verzierungen spielen zu lassen oder im Camouflage-Design die Power auszustrahlen, die Ihnen innewohnt.

 

Schals und Tücher – gekonnt versteckt und elegant zugleich

Schals und Tücher dienen in der Modewelt als fröhliche Farbtupfer für die Tagesbekleidung. Anders als Mütze und Handschuhe oder Handtasche werden sie während des Aufenthalts im Restaurant nicht abgelegt, sondern schmücken Sie während des gesamten Events. Eine Altersgrenze für Schals und Tücher gibt es nicht! Während jüngere Damen die elegante Wirkung nutzen, um das Image der Frau von Welt zu betonen, zielen Trägerinnen mittleren Alters auf die vordergründig verdeckende Wirkung ab. 

Beiden zugleich ist das angenehme Tragegefühl, das entsteht, wenn der Schal oder das Tuch lässig doppelt um den Hals geschlungen wurde. Für die Kombinationsmöglichkeiten von Schals und Tüchern steht Ihnen nahezu Ihr gesamter Kleiderschrank zur Verfügung. Sie werten schlichte T-Shirts auf, setzen Akzente zu gedeckter Geschäftskleidung und wirken verspielt-verführerisch zu Ihrer Abendgarderobe.

 

Schirme – gute Laune bei schlechtem Wetter

Schirme sorgen dafür, dass Sie so frisch und gut gelaunt an Ihrem Ziel ankommen, wie Sie aus dem Haus gegangen sind. Neben dem Schutz Ihrer Frisur vor Nässe trägt der Schirm selbst als Accessoire bereichernd zu Ihrem Outfit bei. Das geringe Gewicht moderner Schirme schließt eine stabile Bauweise mit ein. Bei passablem Wetter nutzen Sie ihn, um „einfach etwas in der Hand zu haben“, oder Sie verstauen die praktischen Knirpse in Ihrer Handtasche. 

Öffnet der Himmel seine Schleusen, spannen Sie Ihr Accessoire auf und perfektionieren Ihren Style. Nutzen Sie die bunten Farben Ihres rostfreien Begleiters, um dem diesigen Wetter einige Farbtupfer aufzuzwingen, und heben Sie Ihre eigene Laune durch die Ihnen freundlich entgegengebrachten Blicke. Natürlich eignen sich Schirme ebenfalls, um einen seriösen Eindruck zu hinterlassen. 

Schirme im Jeans-Look oder in gedeckten Farben vervollständigen Ihren Kleidungsstil und können zu sämtlichen Anlässen getragen werden. Ein besonderer Hingucker sind mehrlagige Schirme. Im geschlossenen Zustand scheint es ein gewöhnlicher einfarbiger Schirm zu sein. Aufgespannt laufen Sie unter einem sommerlichen Wolkenhimmel, den aber nur Sie sehen können, wenn Sie das Innere des Schirms betrachten.

 

Sonnenbrillen – cool, angesagt und gut für die Augen

Sonnenbrillen unterstreichen sowohl das von Ihnen gewünschte Image wie auch Ihre Gesichtsform, denn die unterschiedlichen Varianten eignen sich hervorragend, um Ihre Vorzüge zu betonen. Einen optischen Vorteil erlangen Sie, indem das Gestell Ihrer Gesichtsform zuwiderläuft. Runde und ovale Sonnenbrillen eignen sich beispielsweise für markante Gesichtszüge; eckige Formen für herzförmige oder ovale Proportionen. 

Besonders lässig wirken sogenannte Monoscheiben, die durch ein durchgehendes Brillenglas gekennzeichnet sind. Anders als die aus Filmen bekannten Pilotenbrillen besitzen sie keinen Steg, der auf der Nase aufsitzt. 

Neben der Optik spielt bei Sonnenbrillen der UV-Schutz eine wichtige Rolle, der zum Schutz Ihrer Augen je nach Intensität der Sonneneinstrahlung gewählt werden sollte. Skifahrer und Wassersportler brauchen einen höheren UV-Schutz als Passanten beim Stadtbummel oder im Büroalltag.

 

Stulpen – sommerlich bekleidet und trotzdem warm

Stulpen wirken lässig, modisch und sind vor allem für die Übergangszeit geeignet. Arm- und Beinstulpen können zu jeder Art von Kleidung getragen werden und sorgen dort für wohlige Wärme, wo die bereits angelegte Sommerkleidung endet: an den Waden und Unterarmen. Eine Vielzahl an Farbtönen und Materialien (zum Beispiel Strickstulpen aus Baumwolle, Schurwolle etc.) bieten Ihnen genügend Raum, um die Stulpen mit Ihrem jeweiligen Outfit zu kombinieren. Ist die morgendliche Kühle verflogen, stecken Sie Ihre Stulpen einfach in die Handtasche und sind im Nu passend für den Frühsommertag gekleidet.

 

Welche Accessoires liegen im Trend?

Ganz klar im Trend liegen Brillen. Großen Frauen werden silberfarbene oder sogar verspiegelte Pilotenbrillen ans Herz gelegt, aber auch farbige, markante Brillen zählen zu den Must-haves für den kommenden Sommer. Gürtel können schon fast als modischer Evergreen bezeichnet werden und kommen in allen Facetten gut an. Nutzen Sie die entstehende Taillierung, um Ihre Reize zu betonen, und spielen Sie mit satten Farben in Verbindung mit neutralem Schwarz oder Weiß. Für das fortgeschrittene Jahr werden Tücher in gedeckten Farben hochgelobt, die durch eine Druckoptik dem persönlichen Stil schmeicheln und Sie wohlig-warm und gut beraten in den nächsten Winter begleiten. 

 

So kommen Sie mit Ihren Accessoires stilecht zur Geltung

Die Gefahr bei Accessoires lauert nicht im Detail, sondern in der Überladung. Schneller als einem lieb ist, erinnert das eigene Auftreten mit einem Accessoire-Überschuss an einen Weihnachtsbaum. Dahin ist dann das Image der modebewussten Frau von Welt. Der wichtigste Tipp zur richtigen Kombination von Accessoires lautet:

Weniger ist mehr. 

Tragen Sie Ihre Uhr mit Schmuck, Handtasche, Gürtel, Schirm, Hut und Stulpen gleichzeitig, können die Accessoires noch so perfekt aufeinander abgestimmt sein – keines wird als besonderes Highlight Ihres Outfits herausstechen. 

Um Accessoires wie Tücher zur Geltung zu bringen, sollten sie vom Stil her im Kontrast zur Kleidung stehen. Schlichte Kleidung passt zu extravaganten Accessoires aus dieser Kategorie und andersherum. Ein gelbes Seidenhalstuch kann eine weiße Bluse ideal ergänzen, wirkt an einem bunten Strickkleid jedoch völlig deplatziert. Möchten Sie gerne frisch und fröhlich wirken, sollten Sie auf bunte Accessoires in Kontrastfarben Wert legen. 

Die passenden Kontraste können Sie jederzeit mithilfe eines Farbrades herausfinden. So lässt sich beispielsweise ein sattes Violett gut mit einem frischen Gelb kombinieren. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Kontrastfarben aber unbedingt auf Ihren Farbtyp. 

Insgesamt gibt es vier Grundfarbtypen: Winter, Sommer, Herbst und Frühling. Für jeden Farbtyp gibt es eigene Kontrastfarben, die mit dem Stil des jeweiligen Typs perfekt harmonieren. 

 

Stilkunde: weitere Tipps für Kauf und Verwendung Ihrer Accessoires

Beim Kauf der Accessoires sollten Sie darauf achten, dass der Bezug zwischen Ihnen, Ihrer Kleidung und den Accessoires hergestellt werden kann. Die Accessoires sollten zu Ihrem Hauttyp passen:

Südländische Damen (braune Haut, dunkle Haare und Augen) sollten auf warme Farben Wert legen. Die bevorzugte Wahl fällt hier auf Gold, Erdtöne und die Farbfamilie Rot. 

Nordische Typen (helle Haare, helle Haut und blaue oder grüne Augen) bedienen sich stilsicher der kühleren Farben. Als Vertreter dieser Kategorie sind Silber, Grau, Grün und Blau zu nennen. 

Orientieren Sie sich hier auch an den vier Grundfarbtypen Winter, Sommer, Herbst und Frühling mit ihren unterschiedlichen Farbnuancen. 

Verwenden Sie Ihre Accessoires so, dass sie Ihr Outfit unterstützen. Sie sollten keinesfalls Ihren Stil oder gar Sie selbst dominieren. Ein paar dezente Highlights können Ihr Image völlig verändern: So hat eine zugeknöpfte weiße Bluse mit Handtasche und einem Gürtel in der Taille eine ganz andere Wirkung als dieselbe Bluse mit geöffnetem Dekolleté, Hut und Sonnenbrille. 

 

Checkliste

- Die Wahl Ihrer Accessoires sollte gut durchdacht sein.

- Kombinieren Sie einige wenige Teile, um gezielte Highlights zu setzen, die Ihr Image unterstreichen.

- Nutzen Sie die große Auswahl exquisiter Accessoires, um sich im Nu vom Geschäftsessen für den romantischen Spaziergang im Park umzustaffieren. 

 

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln