Shopping
10%
auf Mode mit Code 11781 ›
Sparen Sie bis zum 10.07.2017
15€
Neukunden-Code: 83766 ›
und 0€ -Versandkosten bis 30.06.2018
Farbe
Marke
  • Anthoni Crown
  • Braun Büffel
  • Bree
  • Golden Head
  • Kipling
  • Picard
  • Piké
  • The Bridge
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Material
  • Leder
  • Synthetik
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 5-6 Werktagen

Bügelbörsen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

piké Leder Damen Geldbörse
Anthoni Crown Lackledergeldbörse mit Krokoprägung

Golden Head Polo Geldbörse V 10 cm Leder

Anthoni Crown Lackledergeldbörse mit Blumenmuster









Das Portemonnaie mit Nostalgie-Charme

Eine Bügelbörse fällt aus dem Rahmen – mit dieser gewissen Oldschool-Optik ist das Portemonnaie ein stylishes Accessoire, das nicht jede hat. Warum es eine Überlegung wert ist, in ein neues Lieblingsstück mit Hingucker-Garantie zu investieren? Nun, im Gegensatz zu Ihren verschiedenen Handtaschen benutzen Sie Ihren Geldbeutel jeden Tag gleich mehrfach. Und können sich dabei immer wieder neu in ihn verlieben.

  

Inhaltsverzeichnis

Was die Bügelbörse so besonders macht
Zu welchem Typ Frau welche Bügelbörse besonders gut passt
Welche Modelle 2017 im Trend liegen
Mehr zu den Materialien und der richtigen Pflege
Fazit: Beliebte Bügelbörse!

 

Was die Bügelbörse so besonders macht

Schon im Namen steckt das Markenzeichen dieses besonderen Geldbeutels: Es ist der Bügelverschluss an der Oberseite. Dieses Detail verleiht Bügelbörsen ihren nostalgischen Charme, der an die Zeiten verträumter Tante-Emma-Läden erinnert. Ein echtes Liebhaberstück, das sich mit seinen verschiedenen Styles viele Freundinnen macht.

 

Zu welchem Typ Frau welche Bügelbörse besonders gut passt

Grundsätzlich steht eine Bügelbörse den Frauen besonders gut, die sich gerne weiblich oder klassisch kleiden. Fashionistas mit einem Faible für Retro-Accessoires dürften ganz besonders mit diesem Portemonnaies liebäugeln!

Die Romantische

Die Romantik-Bügelbörse ist fast so groß wie eine kleine Handtasche. Ihre längliche, abgerundete Form und kleine Raffungen des Materials verleihen ihr ihren femininen Ausdruck. Häufig sind auch die Knebelverschlüsse selbst in Form von großen Kugeln ein Design-Highlight.

Passt zu: mädchenhaften, jungen und unkonventionellen Frauen als ideales Vintage-Accessoire.

Die kleine Klassische

Die klassische Bügelbörse ist handlich und deutlich kleiner als die Romantische. Zur Hälfte wird sie von einem Bügel eingefasst; im leicht bauchigen Unterteil findet jede Menge Kleingeld Platz. Besonders „vintage" wirkt sie in dunkelbraunem Leder mit Antik-Finish.

Passt zu: Frauen mit Sinn für Nostalgie, die im Urlaub oder im Nachtleben ihr Bargeld in einem kleinen Portemonnaie ohne Kartenfächer verstauen möchten.

Die Sportiv-Elegante

Etwas schlichter und weniger rund im Design: Die sportiv-elegante Bügelbörse besteht oft aus Glattleder und ist eher eckig geschnitten. Die Metallverschlüsse fügen sich in geometrischer Form in das geradlinige Design ein.

Passt zu: Frauen, die ihre Persönlichkeit gerne mit klassischer Mode unterstreichen und ein elegantes, stilvolles und zeitlos schönes Portemonnaie suchen, das auch im Business-Kontext Eindruck macht.

 

Welche Modelle 2017 im Trend liegen

Mit ihrem Retro-Flair hat die romantische Bügelbörse eindeutig das Zeug zum Must-have! Die Siebzigerjahre sind mit Schlaghose, Plateausandalen und Rollkragenpullover zurück – dazu passt eine große, bauschige Bügelbörse aus Stoff mit floralem Muster in fröhlichen Farben. Zum Boho-Chic lässt sich die Romantische als Clutch stylen. In cognacfarbenem Leder mit goldenem Bügel harmoniert sie gut mit dunkelbraunem Lederkleid, wollweißer Fellweste und dunkelbraunem Schlapphut. Cognacfarbene Lederstiefel runden den femininen Hippie-Look ab.

 

Mehr zu den Materialien und der richtigen Pflege

Viele Bügelbörsen werden aus Leder gefertigt, das durch häufige Benutzung eine charmante Patina erhält. Grobe Verschmutzungen sind hingegen unerwünscht; diese können Sie mit einer Bürste entfernen. Glattleder pflegen Sie am besten regelmäßg mit Lederfett. Auch das Innere sollten Sie regelmäßig reinigen. Stülpen Sie es, wenn möglich, nach außen und wischen Sie das Futter mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Bügelbörsen aus Stoff vertragen eine schonende, lauwarme Handwäsche mit Feinwaschmittel. Nach dem Ausspülen bitte nicht wringen, sondern den Stoff flach mit einem Handtuch ausdrücken und lufttrocknen lassen.

 

Fazit: Beliebte Bügelbörse!

Sobald Sie eine Bügelbörse zücken, sorgen Sie automatisch für Entzücken: Immerhin steht das Liebhaberstück für zeitlosen Stil – und diesen auszustrahlen, schadet weder an der Supermarktkasse noch beim Geschäftsessen mit Kunden. Mit neidvollen Blicken sollten Sie allerdings rechnen! Denn das beliebte Accessoires ist immer noch ein besonderer Hingucker.

  • Die Geldbeutel mit Bügel stehen feminin, klassisch und trendig gekleideten Frauen besonders gut.
  • Bügelbörsen lassen sich ideal zum aktuellen Seventies-Look und Boho-Chic kombinieren.
  • Glattleder pflegen Sie mit Lederfett, Stoffbörsen lassen sich mit der Hand waschen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?