Shopping
17€
+ 5% Rabatt für Neukunden ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 05.06.2017 ›
mit dem Code 84208
Farbe
Marke
  • Black + Decker
  • Bosch
  • Bosch Professional
  • Einhell
  • Kawasaki
  • Makita
  • Mannesmann
  • Matrix
  • Metabo
  • Worx
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Bohrhämmer

 

Bohrhämmer im Einsatz bei harten Materialien

 

Bohrhämmer sind dazu geeignet, Löcher in harte Materialien – wie beispielsweise Beton – zu bohren. Mit relativ geringem Krafteinsatz können Sie mit diesen Geräten Ihre Arbeiten verrichten. Bohrhämmer haben in der Regel eine Leistung zwischen 500 und 1200 Watt. Hier bei OTTO finden Sie leistungsstarke – auch Akku-betriebene – Bohrhämmer.

 

Leistungsstarke Bohrhämmer für die Profi-Werkstatt

 

Bei OTTO finden Sie Bohrhämmer namhafter Hersteller wie Kawasaki, Einhell, Bosch oder Metabo. Die Bohrhämmer können zweckmäßig im Werkstatt- oder im Heimwerk-Bereich eingesetzt werden. Die Leistung der Bohrhämmer bemisst sich nach dem Bohr-Durchmesser, der bei jedem Gerät unterschiedlich ist. Alle wichtigen Produkt-Kriterien sind bei den angebotenen Geräten genau angegeben. Stöbern Sie durch unseren Online-Shop und treffen Sie ganz bequem am Bildschirm Ihre Auswahl. Ob als Profi-Baugerät oder als Helfer in Ihrem zu Hause. Bei OTTO finden Sie den richtigen Bohrhammer.

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminöfen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppen

 

» Farben

 

» Verblendsteine & Paneele

 

» Badmöbel

 

» Duschen

 

» Badewannen & Whirlpools

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Bosch Professional Bohrhammer »GBH 2-28 DFV«
BOSCH Bohrhammer »PBH 2100 RE«, inkl. 6-tlg. Bohrer-Set

Einhell Bohrhammer-Set »RT-RH 32 Kit«

MAKITA Kombihammer »HR2631FT13«, für SDS-PLUS 26 mm im Alukoffer






































Kaufberatung Bohrhämmer

Robuste Kraftpakete für die Arbeit mit Beton

Sie möchten Ihr Badezimmer renovieren und die alten Fliesen entsorgen. Aber schon bei den ersten Schlägen merken Sie, dass Sie hier mit Ihrem Standardwerkzeug nicht weiterkommen. Hier braucht es Hammer, Meißel und Kraft – oder einen Bohrhammer. Ein solches Gerät kann Ihnen dort weiterhelfen, wo die Schlagbohrmaschine kapituliert und ihre Leistung nicht mehr ausreicht. Wenn es also darum geht, eine ganze Wand einzureißen oder Löcher in stabile und harte Materialien wie Mauerwerk oder Beton zu bohren, macht sich der Griff zum Bohrhammer bezahlt. Wir zeigen Ihnen, worin sich Bohrhämmer unterscheiden und welches Modell sich für Sie eignet.

 

Inhaltsverzeichnis

Das Werkzeug für grobe Arbeiten
Bohrhämmer mit Akku oder Kabel
Von Bohrfutter bis Zubehör: Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Der passende Bohrhammer für Ihre Projekte
Tipps und Tricks zum Umgang mit Ihrem Werkzeug
Fazit: Bohrhämmer sind flexible Kraftpakete

 

Das Werkzeug für grobe Arbeiten

Ob Bad, Keller oder Garage – Bohrhämmer sind die Maschinen fürs Grobe. Sie sind optimiert für das Bohren in Stein, harten Decken und Wänden. Ein Bohrhammer arbeitet im Vergleich zum Schlagbohrer mit wesentlich mehr Eigenkraft und nicht mit der Kraft des Benutzers. Im Gegensatz zur Schlagbohrmaschine werden die Schläge über ein pneumatisches Schlagwerk erzeugt, was eine höhere Schlagenergie ermöglicht. Die zusätzliche Drehbewegung sorgt dafür, dass das Material herausgebrochen wird.

Sie müssen den Bohrhammer lediglich an die zu bearbeitende Stelle anlegen und die Maschine führen. Ohne großen Druck auf die Wand erledigt der Bohrhammer die Arbeit fast von allein. Dabei liegt das Werkzeug fürs Grobe auch noch gut in der Hand – kleine Modelle für den privaten Einsatz sind kaum schwerer als eine Schlagbohrmaschine.

 

Bohrhämmer mit Akku oder Kabel

Bohrhämmer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Im Heimwerkerbereich kommen besonders elektrische Bohrhämmer infrage, weil sie einfach zu handhaben sind. Für den Heimwerker reichen Geräte der Kompaktklasse aus, die sich im Gewichtsbereich von 2 bis 4 kg bewegen.

Die Hersteller bieten Modelle mit Stromnetzanschluss und aufladbarem Akku. Nutzen Sie Ihren Bohrhammer oft, ist ein kabelgebundenes Modell die bessere Wahl. Es lässt sich effizient einsetzen und ist leistungsfähig. Sollten Sie den Bohrhammer nur gelegentlich verwenden, empfiehlt sich ein Akku-Bohrhammer. Mit den kabellosen Geräten können Sie ohne Steckdose mobil und flexibel sowohl im Innen- als auch im Außenbereich arbeiten. Die Akkus der Geräte haben eine lange Lebensdauer und reichen für viele gängige Bohrarbeiten völlig aus.

 

Von Bohrfutter bis Zubehör: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Bohrhämmer unterscheiden sich in Ausstattung und technischen Merkmalen. Bevor Sie ein Gerät kaufen, sollten Sie die wichtigsten Ausstattungsoptionen und technischen Daten kennen.

Leistung

Der Motor von Bohrhämmern bietet in der Regel eine Leistung zwischen 600 und 800 W. Diese reicht aus, um sich durch die meisten Materialien zu bohren. Generell gilt, je höher die Leistung, desto schwerer wird das Gerät. Die Watt-Zahl ist bei Bohrhämmern allerdings weniger wichtig als andere Parameter wie Schlagzahl und Schlagenergie.

Gewicht

Je leichter ein Bohrhammer ist, umso einfacher lässt sich mit ihm arbeiten. Andererseits hat eine höhere Leistung auch ein höheres Gewicht zur Folge. Ist das Gewicht zu hoch, wird das Arbeiten über Kopf schwierig. Ein Bohrhammer sollte deshalb hinsichtlich des Gewichts genau ausbalanciert, also nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer sein. Normalerweise liegt das Gewicht zwischen 2 und 4 kg.

Schlagzahl

Die Schlagzahl gibt die Häufigkeit der Schläge an, mit der der Bohrer auf das Material auftrifft. Herkömmliche Bohrhämmer haben eine Schlagzahl von 3.500 bis 4.000 Schlägen pro Minute, höherwertige eine Schlagzahl von 5.000. Die Schlagzahl ist bei einem Bohrhammer deutlich niedriger als bei einer Schlagbohrmaschine, wo sie 10.000 Schläge pro Minute erreichen kann.

Schlagenergie

Die Schlagenergie gibt Auskunft darüber, mit welcher Kraft der Bohrhammer auf das Material schlägt. Sie wird in Joule (J) gemessen und sollte einen Wert zwischen 1,5 und 3,5 Joule aufweisen. Je höher die Schlagenergie, desto leichter lässt sich der Bohrer in hartes Material einführen. 2 bis 2,5 Joule reichen in der Regel für Arbeiten im Haus und Garten völlig aus. Bei höherpreisigen Bohrhämmern können Sie die Schlagenergie individuell einstellen. So können Sie für jeden Anwendungszweck den passenden Wert verwenden.

Drehzahl

Die Drehzahl gibt die Anzahl der Umdrehungen pro Minute (UpM) an. Die pneumatische Erzeugung des Schlags ist der Grund, weshalb Bohrhämmer eine geringere Drehzahl haben als herkömmliche Schlagbohrmaschinen. Üblich sind Drehzahlen um 3.000 UpM. Durch die geringen Drehzahlen und den Anpressdruck entsteht beim Gebrauch des Bohrhammers eine vergleichsweise angenehme Geräuschkulisse. Hohe Drehgeschwindigkeiten sind lediglich bei besonders hartem Stein oder Beton wichtig.

Drehstopp und Schlagstopp

Die Hauptaufgabe eines Bohrhammers ist das Bohren in Beton. Mit Dreh- und Schlagstopp können Sie einen Bohrhammer aber auch für andere Zwecke nutzen. Wenn der Bohrhammer über einen Drehstopp verfügt, kann er zum Beispiel auch zum leichten Meißeln oder Schrauben eingesetzt werden. Die Schlagstopp-Funktion macht sich dann bezahlt, wenn das Schlagwerk unnötig ist und Sie Ihren Bohrhammer zum Beispiel als einfache Bohrmaschine einsetzen möchten.

Gänge

Bohrhämmer sind mit ein oder zwei Getriebestufen erhältlich. Für einfache Bohrarbeiten reicht eine Maschine mit einem Gang aus. Leistungsstarke Bohrmaschinen verfügen meist über zwei Gänge. Der langsame, kräftige Gang dient für das Bohren von Löchern mit großem Durchmesser, der schnellere, schwächere Gang kann für Löcher mit kleinem Durchmesser eingesetzt werden.

Drehrichtung

Manche Bohrhämmer erlauben das Wechseln der Drehrichtung. Eine wechselbare Drehrichtung ist zum Beispiel dann hilfreich, wenn sich der Bohrhammer im Material verkantet.

Bohrfutter

Das Bohrfutter ist der Mechanismus am vorderen Teil, der den eingesetzten Bohrer fixiert. Beim einfachen Bohrfutter benötigen Sie zum Öffnen und Schließen einen Spezialschlüssel. In den letzten Jahren hat sich das sogenannte Schnellspann- oder SDS-Bohrfutter („Special Direct System") durchgesetzt. Es ermöglicht das komfortable Wechseln des Bohraufsatzes ohne den Einsatz von speziellem Werkzeug. Zum Öffnen brauchen Sie nur das vordere Teil zu drehen, zum Schließen halten Sie den hinteren Teil fest und drehen das vordere in umgekehrter Richtung zu.

Anti-Vibration

Beim Arbeiten mit Bohrhämmern entstehen aufgrund der Schlagkraft und Drehgeschwindigkeit Vibrationen. Diese werden vom Griff auf die Hand und das Handgelenk übertragen. Um einer Ermüdung der Arme vorzubauen, haben viele Bohrhämmer deshalb eine Anti-Vibration oder Vibrationsdämpfung integriert, die diese Erschütterungen abmildert.

Sicherheit

Kraftpakete wie Bohrhämmer sollten auch entsprechende Sicherheitsfunktionen haben und zum Beispiel über einen Überhitzungsschutz des Akku-Ladegeräts sowie einen Kurzschluss- und Motorüberlastungsschutz verfügen. Das Ladegerät sollte sich außerdem bei voller Ladung automatisch abschalten. Eine Rutschkupplung verhindert eine Überlastung des Motors, das Durchschlagen der Maschine bei schweren Arbeiten und beim Blockieren des Bohrers vor allem das ruckartige Verreißen des Bohrhammers.

Zubehör

Abhängig davon, welche Arbeiten Sie mit Ihrem Bohrhammer verrichten möchten, ist bestimmtes Zubehör sinnvoll. Häufig gebraucht werden unterschiedliche Bohrer und Bohraufsätze. So ermöglichen Betonbohrer die Bearbeitung von hartem Beton, Naturstein und sehr festem Mauerwerk. Mehrzweckbohrer sind für die Bearbeitung von Holz, Metall und leichteren Mauern geeignet. Für Meißelarbeiten sind Meißelaufsätze verfügbar. Mit diesem Zubehör wird aus einem Bohrhammer ein Meißelhammer, mit dem sich Fliesen entfernen und Meißelarbeiten durchführen lassen.

 

Der passende Bohrhammer für Ihre Projekte

Als Heimwerker können Sie unter einer Vielzahl von Bohrhämmern wählen, die für den häuslichen Gebrauch geeignet sind.

Heimwerken als Hobby

Wenn Sie Hobby-Heimwerker sind, immer wieder mal Dübellöcher in ein Mauerwerk bohren oder hin und wieder Renovierungen in Eigenregie durchführen, reicht in der Regel ein kleiner und günstiger Bohrhammer. Ein guter Allrounder hat mehr als 1,9 Joule Schlagstärke und wiegt zwischen 2,5 und 3,5 kg, sodass Sie ihn komfortabel nutzen können. Solche einfachen Bohrhämmer sind schon für 80 bis 100 € erhältlich.

Bastler mit Bedürfnis nach Flexibilität

Legen Sie als Hobby-Heimwerker Wert auf hohe Flexibilität im Innen- und Außenbereich, kommt ein Akku-Bohrhammer infrage. Die Schlagkraft unterscheidet bei den neueren Modellen kaum noch von der bei kabelgebundenen Geräten. Moderne Akkus sind so leistungsfähig, dass sie selbst eine hohe Zahl von Bohrungen schaffen. Akku-Bohrhämmer gibt es ab 100 bis 130 €.

Ambitionierter Heimwerker

Wenn Sie ambitionierter Profi-Handwerker sind, den Bohrhammer professionell und oft nutzen und regelmäßig größere Projekte wie Sanierungen angehen, brauchen Sie einen leistungsstarken Bohrhammer mit einer guten Schlagwirkung, die regelbar ist. Die richtigen Kandidaten dafür sind Kraftpakete mit über 3 Joule Schlagstärke. Hierfür sollten Sie mindestens 150 € einkalkulieren.

Je nach Bedarf sollten Sie auch auf die entsprechenden Ausstattungsmerkmale achten: Wenn Sie den Bohrhammer zum Beispiel zum Meißeln einsetzen wollen, benötigen Sie eine Maschine mit Drehstopp. Hat das Gerät auch noch einen Schlagstopp, dann halten Sie einen wahren Kombi-Hammer in den Händen, mit dem Sie zudem noch normal bohren können.

 

Tipps und Tricks zum Umgang mit Ihrem Werkzeug

Bohrhämmer sind grundsätzlich schwere Werkzeugmaschinen, die auch im Heimbereich einen besonders vorsichtigen und achtsamen Umgang erfordern.

Schutzkleidung

Weil beim Arbeiten mit Bohrhämmern das gelöste Material herumfliegen kann, sollten Sie spezielle Arbeitskleidung tragen. Sie verhindert harte Treffer des bearbeiteten Materials und ermöglicht dank Polsterung im Knie- und Ellbogenbereich einen komfortablen Einsatz der Maschinen auch bei widrigen Bedingungen.

Schutzbrille

Unbedingt notwendig ist das Tragen einer Schutzbrille. Sie verhindert, dass Steinsplitter in Ihre Augen gelangen.

Gehörschutz

Bohrhämmer können laut werden. Einige Modelle kommen auf eine Lautstärke von 100 dB, was einem startenden Düsenjet entspricht. Eine Lautstärke von 85 dB gilt bereits als gehörschädigend. Daher sollten Sie beim Arbeiten mit Bohrhämmern grundsätzlich einen Gehörschutz verwenden.

Mundschutz

Weil meist große Löcher gebohrt oder gleich ganze Wände abgetragen werden, wird viel Schutt, Dreck und Staub produziert. Ein Mundschutz ist deshalb ebenfalls ratsam.

Ergonomie

Auch bei guten Geräten kann das lange Arbeiten mit Bohrhämmern belastend sein. Versuchen Sie deshalb, das Gerät ergonomisch so auszurichten, dass Ihre Muskulatur so wenig wie möglich belastet wird. Vermeiden Sie ein Hohlkreuz und stehen Sie am besten aufrecht.

 

Fazit: Bohrhämmer sind flexible Kraftpakete

Bohrhämmer sind echte Kraftpakete und zeigen dort ihre wahren Stärken, wo herkömmliche Schlagbohrmaschinen an ihre Grenzen stoßen. Mit wenigen, aber dafür energiereichen Schlägen arbeitet sich der Hammer selbst durch härteste Materialien wie Beton, Stein oder Mauerwerk. Je nach den Anforderungen empfehlen sich folgende Ausführungen:

  • Für Hobby-Handwerker, die ihren Bohrhammer nur gelegentlich einsetzen, genügt ein einfaches, leichtes Modell mit einer Schlagstärke von circa 2 Joule für etwa 100 €.
  • Profi-Handwerker mit höheren Ambitionen sollten einen leistungsstarken Bohrhammer wählen mit mindestens 3 Joule Schlagstärke und Zusatzfunktionen wie Zweiganggetriebe oder Dreh- und Schlagstopp. Dafür geben Sie mindestens 150 € aus.
  • Wenn Sie Ihren Bohrhammer auch im Freien und an Orten ohne Stromanschluss verwenden möchten, ist ein Akku-Bohrhammer zu empfehlen. Die kabellosen Geräte sind ähnlich leistungsstark wie kabelgebundene und kosten kaum mehr.
  • Viele Zusatzfunktionen und Zubehörsets machen aus der Grundfunktionalität eines Bohrhammers ein sehr flexibles Werkzeug, das beispielsweise auch zum Meißeln eingesetzt werden kann.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?