Shopping
0%-Finanzierung auf alles!
Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche bis zum 22.02.2016 in 12 Monatsraten - ohne Zinsen. Alle Details hier  >
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Al-Ko
  • Black & Decker
  • Black + Decker
  • Bodenmeister
  • Bosch
  • Brennenstuhl
  • Brueder Mannesmann Werkzeuge
  • Celina Klinker
  • Dennerle
  • Dolmar
  • Dremel
  • Easymaxx
  • Einhell
  • Exxter
  • Famex
  • Fischer
  • Grizzly
  • Güde
  • Hama
  • Hanseatic
  • Hanseatic Premium Line
  • Holzmann-Maschinen
  • Ikra
  • Kawasaki
  • Küpper
  • Leatherman
  • Matrix
  • Meister
  • Metabo
  • Michelin
  • Rowi
  • Scheppach
  • Skil
  • Stanley
  • Tonino Lamborghini
  • Topeak
  • Wagner
  • Woodstar
  • Worx
  • XLC
  • Zipper
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
Sortieren nach
Akkuschrauber »PSR 12«
Akkubohrschrauber »18 V + 2. Akku«

Werkzeugbox »155-tlg.«

Bohrhammer »PBH 2100 RE«














































Kaufberatung Werkzeug

Mit dieser Ausstattung wird Heimwerken zum Kinderspiel

Ob Profi-Heimwerker oder Gelegenheitsbastler: Wer zu Hause kreativ werden will, sollte von vornherein auf das richtige Werkzeug setzen. Doch was gehört in den gut sortierten Werkzeugkasten und worauf sollten Sie beim Kauf achten? Einige Tipps und Informationen zu folgenden Punkten:

> Wie unterscheiden sich die einzelnen Werkzeugkategorien?
> Welches Werkzeug sollte im Haushalt nicht fehlen?
> Was brauchen Hobby-Handwerker, die viel im Garten tätig sind?
> Pflege- und Reinigungstipps: hohe Langlebigkeit von Werkzeugen
> Fazit: So finden Sie das passende Werkzeug

 

Wie unterscheiden sich die einzelnen Werkzeugkategorien?

Grob lassen sich Werkzeuge in zwei Hauptkategorien unterteilen: Handwerkzeuge und Elektrowerkzeuge. Darüber hinaus lassen sich außerdem noch Unterkategorien, zum Beispiel Gartenwerkzeuge und Reinigungswerkzeuge, bilden – je nachdem, welches Ziel Ihr praktisches Vorhaben hat.

  • Handwerkzeuge werden – wie der Name schon sagt – mittels Muskelkraft bedient. Dazu gehören also zum Beispiel Hammer, Schraubendreher, Feilen oder auch Sägen.
  • Wenn die eigene Kraft nicht ausreicht oder es besonders schnell und leicht gehen soll, können Sie auf Elektrowerkzeuge, beispielsweise Akkuschrauber, Bohrmaschinen oder Schleifmaschinen, zurückgreifen.
  • Gartenwerkzeuge wie große Rasenmäher oder handliche Vertikutierer finden ihren Einsatz – natürlich – bei der Pflege Ihres Grüns.
  • Reinigungsgeräte gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen. In der Regel benötigen Sie sie bei sehr speziellen Anwendungen. Ein Teppichreiniger zum Beispiel kommt dann zum Einsatz, wenn Ihre Teppiche stark verschmutzt sind.

Über diese Kategorien hinaus gibt es noch etwas weiter gefasst Artikel zum Arbeitsschutz, also zum Beispiel Schutzhandschuhe und -brille, außerdem Klebstoffe, bestimmte Pflegemittel, Messtechnik und vieles mehr, was ganz allgemein zur großen Oberkategorie Werkzeug gezählt werden kann.

 

Welches Werkzeug sollte im Haushalt nicht fehlen?

Bei der Fülle an Artikeln, die zur großen Oberkategorie Werkzeug zählen, kann man leicht den Überblick verlieren. Was gehört also unbedingt in den gut sortierten Werkzeugkasten und auf welche nützlichen Helfer sollte niemand verzichten?

  • Der bekannteste und mit einer der wichtigsten Artikel im Werkzeugkasten ist der Hammer, der gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein sollte.
  • Des Weiteren gehört ein Grundstock an Zangen dazu, und zwar eine Kombizange mit isolierten Griffen, eine Kneifzange sowie eine Wasserpumpen- oder auch Rohrzange.
  • Die passenden Schraubendreher dürfen auch nicht fehlen, eine gewisse Anzahl Schlitz- und vor allem Kreuzschlitzdreher in verschiedenen Größen und ein guter Steckschlüsselsatz beziehungsweise eine Knarre oder Ratsche zum Festziehen oder Lösen von Schraubverbindungen sind für jedes Bau- und Renovierungsvorhaben essenziell.
  • Eine Auswahl an Inbusschlüsseln – in der Fachsprache Innensechskantschlüssel genannt – sollte ebenfalls in Ihrem Werkzeugkasten zu finden sein.
  • Zur Grundausstattung eines Werkzeugkastens gehört außerdem ein Spannungs- oder Phasenprüfer, mit dem Sie Unfälle vermeiden können und so die Arbeitssicherheit erhöhen.
  • Schließlich sollten Sie über einen gewissen Grundstock an Schrauben, Dübeln, Haken und Nägeln in verschiedenen Größen und für unterschiedliche (Wand-) Materialien verfügen.

Diese Grundausstattung passt in den mittelgroßen Werkzeugkasten oder -koffer und sollte in keinem Haushalt fehlen, damit Ihre Bauvorhaben gelingen.

Abgesehen davon sind eine Bohrmaschine mit passenden Bohrern für Holz, Stahl, Kunststoff, Stein und Beton sowie ein Akkuschrauber mit Magnethalter und Bit-Satz, der die Handgelenke schont und alle Schraubarbeiten ruck, zuck von der Hand gehen lässt, nützlich. Im Idealfall verfügt die Bohrmaschine über ein integriertes Arbeitslicht und die Möglichkeit, das Drehmoment je nach Arbeitsvorhaben einstellen zu können. Der Akkuschrauber sollte über ein Zweiganggetriebe verfügen, um sowohl Holz als auch Wänden gewachsen zu sein. Bei beiden Maschinen lohnt es sich, in eine hohe Akkulaufzeit mit kurzen Ladezeiten zu investieren.

Darüber hinaus gehören außerdem eine genaue Wasserwaage, eine Leiter, ein Maßband, ein paar Verlängerungskabel, Klebematerial und Abdeckfolie unbedingt in jeden Haushalt.

 

Was brauchen Hobby-Handwerker, die viel im Garten tätig sind?

Mit dem richtigen Zubehör kann der Hobby-Handwerker auch im heimischen Garten schöne Effekte erzielen. Zentrum und wichtigster Bestandteil des Gartens ist der Rasen – richtiges Rasenmähen ist also das A und O. Ein guter Rasenmäher sollte eine hohe Drehzahl und sehr scharfe Messer haben, damit Sie Ihren Rasen immer um gut ein Drittel der Halmlänge kürzen können, sodass der Rasen gesund bleibt und nicht durch zu starken Beschnitt geschwächt wird. Ob Elektro- oder Benzinmäher oder gleich ein richtiger Mähtraktor –informieren Sie sich am besten den individuellen Ansprüchen Ihres Rasens und Grundstücks entsprechend genau im Vorhinein, welches Modell Sie wählen sollten.

Des Weiteren sollten Sie über einen Vertikutierer verfügen. Vertikutierer ritzen den Boden an, wodurch die Wurzeln des Grüns besser belüftet werden und Unkraut und Moose sich gar nicht erst festsetzen können. Haben Sie eine Terrasse oder eine Steintreppe, die in den Garten führt, ist es außerdem ratsam, einen guten Hochdruckreiniger für deren Grundreinigung zur Hand zu haben.

Jahreszeitenabhängig und der Größe Ihres Gartens entsprechend, können Sie über die Anschaffung einer Kettensäge zur Baumpflege und, je nach Region, auch einer Schneefräse nachdenken. Bedenken Sie allerdings, dass diese relativ großen Maschinen für eine möglichst lange Lebensdauer regelmäßig gewartet und idealerweise in einem wetterbeständigen Geräteschuppen untergestellt werden sollten.

Um Pflanzen ein- und umpflanzen zu können, sollten Sie einen möglichst ergonomischen Spaten und eine gute Schubkarre anschaffen. Und um Ihren Pflanzen dann die richtige Pflege zukommen zu lassen, um also Äste und Hecken zurechtzuschneiden, ist eine scharfe Gartenschere unabdingbar. Ein Rechen macht sich ebenfalls gut, um die abgeschnittenen Äste und das Laub zusammenzukehren und zu entsorgen. Gute Qualität zahlt sich übrigens gerade auch bei Gartengeräten aus, da sie häufig Feuchtigkeit ausgesetzt sind und deshalb rostanfälliger sein können.

 

Pflege- und Reinigungstipps: hohe Langlebigkeit von Werkzeugen

Neben der hohen Qualität Ihres Werkzeugs ist gute Pflege mindestens genauso wichtig, damit Sie möglichst lange etwas von Ihren Geräten haben. Mit den folgenden Tipps gehören Rost und Co. der Vergangenheit an.

Aufbewahrung

Wenn zu viel Feuchtigkeit in Verbindung mit Sauerstoff, also Luft, an Metalloberflächen kommt, setzt sich Rost an. Deshalb sollten Sie Ihre Geräte immer möglichst trocken – zum Beispiel in einem Geräteschuppen oder einem extratrockenen Werkzeugkeller – aufbewahren.

Reinigung

Vor allem Gartengeräte sind permanent in Kontakt mit feuchtem Laub, mit Erde und Schmutz. Aber auch andere Werkzeuge sind vor Verschmutzungen nicht gefeit. Nach getaner Arbeit sollten Sie Ihre Geräte also immer direkt von Schmutzrückständen befreien – entweder mit einem angefeuchteten Tuch oder mit einer Reinigungsbürste, je nach Intensität der Verschmutzung.

Ölen

Die sorgfältig gereinigten Werkzeuge können mit einem leichten Ölfilm auch bei längerer Einlagerung vor Rost geschützt werden. Ein paar Tropfen einfaches Maschinenöl reichen dabei meist schon aus – auf keinen Fall sollten Sie die Maschinen in Öl baden.

 

Fazit: So finden Sie das passende Werkzeug

Letztlich gilt auch für Werkzeug: Weniger ist mehr. Geben Sie also lieber etwas mehr Geld für eine qualitativ hochwertige Grundausstattung aus, von der Sie mit der richtigen Pflege dann auch lange etwas haben. Alle weiteren Tipps und Tricks hier noch einmal kurz zusammengefasst, damit Sie langfristig viel Freude an Ihren Geräten und am Verschönern, Reparieren und Ausbauen Ihres Zuhauses und des Gartens haben:

  • Ihr Werkzeugkasten sollte über einen ergonomisch gut in der Hand liegenden Hammer, einen Grundstock verschiedener Zangen, ein paar passende Schraubendreher, einen Steckschlüsselsatz, einen Satz Inbusschlüssel, einen Spannungsprüfer und eine Auswahl an Schrauben, Dübeln, Nägeln und Haken in den gängigen Größen verfügen.
  • Darüber hinaus lohnt sich die Investition in eine leistungsstarke Bohrmaschine und einen Akkuschrauber.
  • Ebenfalls sinnvoll für die Grundausstattung: eine Wasserwaage, ein metallisches Maßband, eine der Höhe Ihrer Räumlichkeiten angemessene Leiter, Abdeckmaterial, Klebemittel sowie Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille.
  • Sind Sie viel im Garten tätig, empfehlen sich zur Pflege von Grünflächen ein Rasenmäher und ein Vertikutierer. Weitere praktische, vor allem aber einfache Helfer bei der Gartenarbeit sind unter anderem ein Rechen, Spaten oder eine Gartenschere.
  • Eine gute Reinigung und Wartung Ihres Werkzeugs ist essenziell. Bewahren Sie Ihr Werkzeug immer möglichst trocken auf, nachdem Sie es gründlich gereinigt und mit etwas Maschinenöl rostsicher gemacht haben.

Newsletter bestellen & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • Θ Mein Konto
    Haben Sie Fragen oder Kritik?
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln