Shopping
1€
24-Stunden-Lieferung ›
Heute bestellt, morgen geliefert!
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 84559 angeben
Küche & Ordnung
Farbe
Marke
  • Schock
  • Schütte
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Küchenarmaturen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Spülenarmatur »Athos Plus«, Hochdruck
Spülenarmatur »Spiralfeder-Cornwall«, Hochdruck

Spülenarmatur »Leva«, für Domogranit, mit Schlauchbrause, Hochdruck

Spülenarmatur »Leva«, für Domogranit, Hochdruck














































Kaufberatung Küchenarmaturen

Flexible Haushaltshilfen mit Stil

Keine Frage, ein solider Wasserhahn gehört in jede Küche – moderne Küchenarmaturen sind jedoch weit mehr als nur zuverlässige Haushaltshilfen am Spülbecken. Dank ausgeklügelter technischer Finessen und raffinierter Extras machen sie heutzutage auch hinsichtlich Ergonomie, Umwelteffizienz und Design einiges her. Es gibt sie mit Schwenkarm, Handbrause, Sensoren oder Wasseraufbereitungsfilter, die Auswahl ist riesig und kann passgenau auf Ihre Anforderungen abgestimmt werden. Das gilt auch für den Look: ganz gleich ob Sie auf klassisch-coole Metall-Optik, elegante Farbspiele oder den derzeit angesagten Retro-Style stehen. Mit Tipps und Anregungen rund um diese Themen finden Sie die richtige Armatur für Ihre Traumküche.

 

Inhaltsverzeichnis

Zuverlässig und unverzichtbar: robuste Küchenarmaturen für jeden Tag
Wasser marsch − und dann? Das sind die beliebtesten Modelle:
Fakten-Check: Hoch- oder Niederdruckarmatur?
Formschön und funktional: vom Edelstahlklassiker zum Bronze-Design
Reinigung: So wird's stets sauber
Do it yourself: So klappt die Montage in Eigenregie
Fazit: So finden Sie die passende Armatur für Ihre Küche

 

Zuverlässig und unverzichtbar: robuste Küchenarmaturen für jeden Tag

Obst und Gemüse waschen, Geschirr spülen, Hände reinigen oder schnell ein erfrischendes Getränk zapfen − Küchenarmaturen sind im Dauereinsatz und müssen deshalb vor allem eines sein: funktional! Die Küchenhelfer punkten mit ihrem Können: Wärmegrad in Sekundenschnelle regeln, Flüssigkeitsmenge genau abstimmen, die Kraft des Strahls ganz nach Bedarf regulieren – für zeitgemäße robuste Küchenarmaturen kein Problem. Moderne Ausführungen sind dazu in aller Regel mit einem schwenkbaren Auslauf (Wasserhahn) ausgestattet, auch ausziehbare Geschirrbrausen oder Modelle mit Metallfeder werden immer populärer. Kein Wunder, denn sie machen optisch sogar in kleinen Küchen einiges her und sind praktisch, sodass Sie leicht jede Ecke des Spülbeckens erreichen können. Ob Sie ein Modell aus Chrom, Edelstahl oder aus Kunststoff wählen, ist vor allem eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks und Ihres Budgets.

 

Wasser marsch − und dann? Das sind die beliebtesten Modelle:

Was benötigen Sie: Erleichtert Ihnen eine flexible Geschirrbrause oder eher ein praktisches Basismodell den Alltag? Wie steht es mit Temperatur- und Mengenbegrenzern oder anderen hilfreichen Accessoires? Hier finden Sie die beliebtesten Küchenarmatur-Modelle und ihre (besonderen) Eigenschaften:

Zweigriffarmatur

Der einst allgegenwärtige Klassiker ist vielerorts durch praktische Einhebelmischer abgelöst worden. Einige Markenhersteller verpassten der Armatur mit den getrennten Reglern für Kalt- und Warmwasser jedoch edle Updates mit pfiffigen Extras und Design-Spielereien wie verschiedenfarbige Griffe, Retro-Optik oder Materialmixe, zum Beispiel coole Chrom-Bronze-Kombinationen. So wird der Wasserhahn zum hippen Stilelement.

Tipp: Bedenken Sie, dass eine Armatur mit zwei Griffen mehr Platz am Spülbeckenrand und bis zu drei Bohrlöcher beansprucht.

Einhebelmischer

Den Liebling in Bad und Küche gibt es in diversen Preisklassen, Looks und mit unterschiedlichen Wasserhahnlängen und -größen. Vorteil gegenüber den Zweihandvarianten ist, dass sich die gewünschte Stärke des Wasserstrahls und die gewünschte Temperatur im Handumdrehen mit einem Griff einstellen lassen. Das spart Wasser und Energie. Nachdem lange Zeit eckige Spülarme angesagt waren, liegen aktuell runde Formen und klare schnörkellose Designs im Trend.

Schlauchbrausenmodelle mit und ohne Spiralfeder

Kaum eine Armatur ist flexibler und alltagstauglicher, wenn es ums Abwaschen oder um die Lebensmittelreinigung geht. Nicht verwunderlich, dass kaum eine Profi-Küche ohne Einhebelmischer mit Spiralfeder-Schlauchbrause auskommt. Beim großen Rundum-Saubermachen spült die superbewegliche Brause auch den allerletzten Winkel. Nach getaner Arbeit bringt die Feder sie wieder in die Ausgangsposition. Weitere Spielarten: Variomodelle, bei denen Sie zwischen Normal- und Brausestrahl wählen können. Eine komfortable Alternative für kleine Einbau- und Singleküchen ist die herausziehbare, verstellbare Brause ohne Feder, mit der Sie die Reichweite des Hahns problemlos verlängern können. Viele Modelle haben heutzutage zudem ein Strahlregler, Luftsprudler oder Mischdüse genanntes Extra. Die Düse wird meist am Auslauf Ihres Wasserhahns angebracht und soll helfen, den Wasser- und Energieverbrauch zu reduzieren.

 

Fakten-Check: Hoch- oder Niederdruckarmatur?

Sie sind umgezogen und wollen der Spüle ein modisches Update mit einer Küchenarmatur verpassen? Machen Sie sich vor dem Kauf in jedem Fall schlau, ob Sie eine Hochdruck- oder eine Niederdruckausführung benötigen, denn zwischen den beiden Varianten gibt es gewaltige Unterschiede. Wie Sie herausfinden, welche Armatur die richtige ist? Checken Sie Ihre Anschlüsse und klären Sie, wie das Wasser in Ihrem Haus erhitzt wird.

Ihr Wasser wird über die Heizanlage (Durchlauferhitzer) erwärmt? Sie haben zwei Anschlüsse, einen für Kalt- und einen für Warmwasser? Dann benötigen Sie eine Hochdruckarmatur. Wer einen Warmwasserspeicher oder Boiler in der Küche hat und an der Wand nur einen einzigen Anschluss vorfindet, benötigt eine Niederdruckarmatur. Heutzutage haben Sie es in der Regel mit Hochdruckvarianten zu tun, in vielen Wohnungen und Häusern sind diese Standard.

Tipp: Fragen Sie unbedingt beim Hauseigentümer oder Vermieter nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Wer einen Durchlauferhitzer mit einem Warmwasserspeicher verwechselt und die falsche Armatur anbaut, riskiert möglicherweise, dass der Tank platzt!

 

Formschön und funktional: vom Edelstahlklassiker zum Bronze-Design

An Küchenarmaturen werden heutzutage hohe Anforderungen gestellt. Sie sollen nicht nur gut aussehen, alles mitmachen und umweltfreundlich arbeiten, sondern zudem korrosionsbeständig und hygienisch sein. In allen Fällen entscheidend für die Qualität ist die äußere Armaturschicht, von den Herstellern entweder als Veredelung, Finish oder Lackierung bezeichnet. Oftmals wird hier Edelstahl bevorzugt, doch es gibt auch Alternativen, die dem Klassiker durchaus das Wasser reichen können. Achten Sie in allen Fällen auf Qualität. Zu dünne oder minderwertige Lackschichten können brüchig werden. Hier ein Überblick über die Vorzüge der verschiedenen Varianten:

Edelstahl

Strapazierfähig, hygienisch und zeitlos schön: Eine qualitativ hochwertige Küchenarmatur aus Edelstahl gilt als pflegeleichte Option, dementsprechend beliebt ist diese Variante. Seine keimabweisende Eigenschaft macht Edelstahl zur Nummer eins in der Profi-Küche. Ob Sie sich für eine glänzende, eine matte oder eine gebürstete Ausführung entscheiden, ist in erster Linie eine Frage des (Einrichtungs-)Stils. Zu puristischer Schwarz-Weiß-Optik passt gebürsteter Edelstahl besonders gut, glänzende Varianten im angesagten Minimal-Design sehen sowohl in Kombination mit rustikalem Holz oder Keramik als auch mit edlem Granitstein schick aus. Vor allem wenn die Armatur nicht nur eine Edelstahlschicht hat, sondern komplett aus diesem Material hergestellt wurde, kann der Preis allerdings recht hoch sein.

Chrom

Nach Edelstahl ist Chrom die häufigste Lackierung. Sie wird ebenfalls in den Ausführungen glänzend, matt und gebürstet angeboten und fügt sich so in unterschiedliche Wohnstile ein. Chrom in guter Qualität ist robust und meist auch etwas günstiger.

Messing und Bronze

In Antik-Optik feiern stilvolle Zweigriff- oder Einhebelmischer-Armaturen in Messing und Bronze derzeit ein Comeback. Gefragt sind die hochwertigen Blickfänger vor allem in heimeligen Nostalgie- und kuscheligen Landhausküchen oder in betont strengen Industrial-Einrichtungen als schicker Kontrast. Die Investition lohnt sich − sowohl Bronze als auch Messing wird als robustes und langlebiges Material geschätzt.

Mineralwerkstoffe (Fragranit, Domgranit, Silgranit, Cristalite)

Hier kommt Farbe ins Spiel. Armaturenkörper aus sogenannten Mineralwerkstoffen, beispielsweise einem Mix aus Acryl und natürlichem Quarz, gibt es in verschiedenen Granitstein-Designs und in den Lackierungen Weiß, Schwarz, Blau, Braun und Grün. So können sie farblich perfekt auf Spüle, Küchenoberflächen und Wohn-Accessoires abgestimmt werden.

Tipp: Zur edlen Skandinavien-Küche aus hellem Holz passt eine elegante weiße Armatur. Grau-schwarzer Granit-Look setzt sowohl Hochglanz-Chrom-Spülbecken als auch gebürsteten Stahl ins rechte Licht. Ob Sie in Ihre Küche lieber ein klassisches Chrommodell einbauen oder sich für eine extravagante Edelstahlversion mit Wasseraufbereitung, die Ihre Spüle zu einem echten Eyecatcher macht, entscheiden, ist in erster Linie Geschmackssache. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Maße Ihres Lieblingsmodells stimmen und Ihr Spülbecken genügend Bohrlöcher hat!

 

Reinigung: So wird's stets sauber

Ganz gleich, für welche Armatur Sie sich entscheiden: Benutzen Sie keine Scheuerschwämme und keine scharfen Putzmittel, denn ein zu hoher Säureanteil kann das Material Ihrer Armatur angreifen. Die meisten Oberflächen wischen Sie sowieso problemlos mit Baumwolltuch und sanftem Zitronensäurereiniger gegen Kalkablagerungen wieder blank.

 

Do it yourself: So klappt die Montage in Eigenregie

Mit etwas handwerklicher Begabung können Sie sowohl Hoch- als auch Niederdruckarmaturen selbst anschließen. Die beiden Ausführungen werden ganz ähnlich eingebaut. Bevor Sie beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle zur Installation nötigen Utensilien wie Dichtringe und -band, genügend Schläuche in den richtigen Längen und Durchmessern sowie eine passende Ablaufgarnitur parat haben. Denken Sie auch an das benötigte Werkzeug. Für beide Armaturvarianten brauchen Sie eine Wasserpumpenzange, einen Satz Maulschlüssel und einen Eimer.

Erster Schritt: Haben Sie alles ausgemessen? Bevor Sie mit dem Schrauben beginnen, vergewissern Sie sich noch einmal, dass später alles richtig sitzt. Berücksichtigen Sie dabei auch die Höhe und Länge des Wasserhahns, den Schwenkwinkel von Spülarm und Regler sowie gegebenenfalls die Länge des Brauseschlauchs.

Vor dem Beginn Ihrer Montagearbeiten sollten Sie die Wasserzufuhr an den Eckventilen abstellen. Die Ventile sind unter der Spüle zu finden. Lösen Sie erst danach die Muttern der flexiblen Leitungen beziehungsweise der Anschlussrohre.

Tipp: Vergessen Sie nicht, einen Eimer für das Restwasser im Siphon (Geruchsverschluss) unter Ihren Arbeitsbereich zu stellen, sonst haben Sie schnell „Land unter" in Ihrer Küche.

Nun schrauben Sie die alte Armatur mit dem Maulschlüssel ab. Wenn alle Muttern gelöst sind, lässt sich die alte Küchenarmatur einfach mit den Anschlussschläuchen herausziehen. Danach die alten Eckventile ebenfalls mit dem Maulschlüssel aus den Wandanschlüssen herausschrauben. Die neuen Eckventile – entweder mit Dichtungshanf oder Dichtpaste behandelt oder mit einem Dichtungsring ausgestattet – können dann wieder in die Wandanschlüsse eingedreht werden.

Im nächsten Schritt die Anschlussschläuche in die Armatur schrauben – beachten Sie hierbei vor allem die richtige Zuordnung von Warm- und Kaltwasser. Nun die Armatur durch das Hahnloch einfädeln und auf der Spüle an der gewünschten Stelle platzieren. Für den Fall, dass Sie vor der eigentlichen Installation ein zusätzliches Loch in die Spüle schneiden müssen: Stellen Sie sicher, dass es nicht größer als Ihre Armatur ist. Die meisten gängigen Fabrikate haben einen Durchmesser von 34 mm. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, benutzen Sie eine sogenannte Lochstanze.

Nun von unten die neue Armatur auf die in der beiliegenden Montageanleitung angegebenen Weise festschrauben. Zum Schluss die neuen Anschlussschläuche mit den Eckventilen verbinden am besten zunächst von Hand eindrehen und dann mit dem Maulschlüssel festziehen.

Danach den Wasserzulauf wieder öffnen und bei laufendem Wasser testen, ob alles dicht ist.

Tipp: Sie wollen Ihre Armatur im Zuge eines Kücheneinbaus montieren? Dann setzen Sie sie am besten ein, bevor Sie Spüle und Küchenarbeitsplatte befestigen. Das erleichtert Ihnen die Arbeit ungemein.

 

Fazit: So finden Sie die passende Armatur für Ihre Küche

Sie suchen eine neue, zeitgemäße Armatur für Ihre Traumküche? Mit dieser Checkliste haben Sie beim Kauf an alles gedacht:

  • Das A und O vor jeder Bestellung: Klären Sie, ob Sie eine Hoch- oder eine Niederdruckarmatur benötigen.
  • Ausmessen nicht vergessen! Stellen Sie sicher, dass das Modell Ihrer Wahl an Ihre Spüle passt, berücksichtigen Sie auch Höhen und Abstände zu Küchenschränken und Wänden sowie die Länge des Wasserhahns.
  • Prüfen Sie Ihre persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse, um Ihre Armatur wirklich passgenau ordern zu können. Klären Sie also vorab: Ist eine ausziehbare Brause für Sie am passendsten oder eignet sich ein anderes Modell besser?

  • Fragen Sie sich, wie viel Zeit Sie in Reinigung und Pflege Ihrer Küchenarmatur investieren können und wollen. Je nachdem entscheiden Sie sich für ein pflegeleichtes, robustes oder glänzendes Material.

  • Haben Sie alle nötigen Anschlussschläuche, Klemmen und Ähnliches? Viele Hersteller liefern die benötigten Verbindungsteile gleich mit, stellen Sie sicher, dass dies beim Modell Ihrer Wahl der Fall ist. Checken Sie auch, ob Sie das zur Montage nötige Werkzeug im Haus haben.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?