Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • Dorma
  • Levidor
  • Roro
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Lieferzeit
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Glastüren

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Glasschiebetür »Eco Elipse« mit Muschelgriff
Glaszimmertür »Klarglas« (ohne Beschläge)

Glasschiebetür »Edelstahl-Rollensystem 4 Streifen« mit Muschelgriff

Glaszimmertür »Satiniert« (ohne Beschläge)





























Kaufberatung Glastüren

Für ein offenes Wohngefühl

Glastüren unterstreichen ein luftig wirkendes Wohngefühl in Ihrem Zuhause: Sie ermöglichen zum Beispiel freie Sicht auf den Garten und trennen gleichzeitig die Wohnbereiche gekonnt voneinander ab – ohne optisch einzuengen. Sind Ihnen manche Ecken in Ihrem Zuhause zu dunkel? Lichtdurchlässige Türen bringen im Handumdrehen mehr Helligkeit in schattige Räume wie zum Beispiel einen kleinen Flur. Was Sie vor dem Kauf über Glastüren wissen sollten, welche Varianten es gibt und welche Vorteile diese haben, lesen Sie hier:

 

Inhaltsverzeichnis

Mehr Tageslicht und offenes Wohngefühl: Glastüren sinnvoll einsetzen
Drehen, schwingen oder schieben – diese Varianten gibt es
Schickes Ambiente durch mehr Gestaltungsmöglichkeiten
Alles eine Frage der Sicherheit
So bleibt es sauber!
Fazit: So finden Sie Ihre neue Glastür

 

 

Inhaltsverzeichnis

Mehr Tageslicht und offenes Wohngefühl: Glastüren sinnvoll einsetzen
Drehen, schwingen oder schieben – diese Varianten gibt es
Schickes Ambiente durch mehr Gestaltungsmöglichkeiten
Alles eine Frage der Sicherheit
So bleibt es sauber!
Fazit: So finden Sie Ihre neue Glastür

 

Mehr Tageslicht und offenes Wohngefühl: Glastüren sinnvoll einsetzen

Wer lässt seinen Blick – gerade im Frühling – nicht gern nach draußen über den heimischen Garten oder auf den blühenden Balkon schweifen? Innenarchitekten setzen für die Trennung des Außen- und Innenbereichs deshalb verstärkt auf transparente oder vollkommen durchsichtige Türen.Sie trennen den Wohnbereich gekonnt ab und schaffen gleichzeitig einen fließenden Übergang zwischen drinnen und draußen.

Aber auch im Innenbereich sind Glastüren ein einfaches Mittel, Bereiche voneinander abzutrennen, ohne dabei die Sicht zu blockieren. Das ist in vielfältigen Wohnsituationen sinnvoll: Beispielsweise kann bei einer geschlossenen Glastür der Essensduft aus der Küche nicht direkt in den Wohnbereich ziehen. Gleichzeitig bleiben Ihre Familie oder die Gäste beim Kochen in Ihrem Blickfeld – während die Lieben Sie dabei bewundern können, wie Sie ein kunstvolles Dinner zubereiten. Auch im Eingangsbereich entstehende Kälte kann sich über den Flur bei geschlossener Glastür nicht weiter im restlichen Zuhause ausbreiten. Und trotzdem bleibt der Bereich wohnlich erhellt und wird nicht optisch abgeschottet. Sie können auch Räume, in denen es schon einmal etwas lauter werden kann, mit einer Glastür von anderen Zimmern trennen und dabei trotzdem den Einblick in das Zimmer behalten – bei einem Spiel- oder Musikzimmer für kleinere Kinder kann dies sehr sinnvoll sein.

Des Weiteren können mit Glastüren gezielt dunkle Wohnbereiche mit Tageslicht erhellt werden. Natürliches Licht steigert bekanntlich die Wohnlichkeit des Zuhauses. Stellen Sie sich eine lange Diele ohne Fenster vor, die düster oder beengt anmutet: Schon eine einzige lichtdurchlässige Tür sorgt in dieser Wohnsituation für eine freundliche und einladende Stimmung. In einer nicht komplett durchsichtigen Ausführung, sondern aus Milchglas bestehend oder mit strukturierter Oberfläche, kann eine Glastür natürliches Licht in ein fensterloses Bad transportieren und gleichzeitig die nötige Privatsphäre bieten.

 

Drehen, schwingen oder schieben – diese Varianten gibt es

Egal ob Sie sich mehr Tageslicht im Wohnbereich wünschen oder mehr Ein- oder Ausblick in einen Raum gewähren wollen: Glastüren sorgen für eine angenehme Wohnatmosphäre. Neben ihrer Optik unterscheiden sie sich am deutlichsten an der Aufhängung und dem daraus resultierenden Öffnungsmechanismus voneinander. Folgende Varianten sind üblich:

Drehtüren

Türen mit Scharnieraufhängung werden als Drehtüren bezeichnet. Diese Türen sind am gebräuchlichsten und in fast jedem deutschen Haushalt zu finden. Der Türflügel wird mit Scharnieren an der Türzarge befestigt, die gemeinhin als Türrahmen oder auch als Türfutter bezeichnet wird . Wegen ihrer einfachen Mechanik eignen sich Drehtüren vor allem für Räume, in denen die Tür häufig geöffnet und geschlossen wird, also zum Beispiel in Fluren oder Badezimmern.

Die Türzarge kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Üblich ist die Verwendung von Holz, zu einer Glastür passen aber auch Zargen aus Metall. Hochglänzender Edelstahl oder gebürstetes Aluminium versprüht einen leichten und edlen Charme. Wenn Sie es minimalistisch mögen, können Sie Glastüren mit einem weiß lackierten Rahmen kombinieren oder sogar ganz auf einen echten Rahmen verzichten, wodurch ein fließender Übergang zwischen Tür und Wand geschaffen werden kann. Durch die Wahl der Zarge können Sie die Optik Ihrem Einrichtungsstil ganz einfach anpassen. Wollen Sie eine neue Tür in eine bereits vorhandene Türzarge einhängen, sollten Sie darauf achten, dass die Scharniere der neuen Tür in Größe und Abstand mit der Aufhängung im Rahmen kompatibel sind. Sollte das nicht hundertprozentig zutreffen, können Sie Scharnierteile in den Zargen auch versetzen oder austauschen. Ungenutzte Bohrlöcher lassen sich in der Regel einfach auffüllen und verschwinden unter einer Lackschicht oder anderen Ausbesserungsmaterialien.

Zwei wichtige Hinweise: Da eine Türzarge wichtig für die Dämmfähigkeit einer Tür ist, ist davon auszugehen, dass bei einem Verzicht Geräusche weniger gut geschluckt und Gerüche nicht so gut zurückgehalten werden können. Da Drehtüren zu einer Seite aufschwingen, bedenken Sie außerdem, dass Ihre Tür entsprechenden Raum braucht.

Pendeltüren

Pendeltüren funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie Drehtüren, allerdings ermöglicht der besonders große Radius der Pendelscharniere, dass diese Türen in beide Richtungen geöffnet werden können. Sie werden mit Scharnieren an einem Rahmen oder an der Wand befestigt und schwingen schon durch einen kleinen Anstoß auf. Das ist äußerst praktisch, wenn Sie zum Beispiel mit zwei vollen Einkaufstüten nach Hause kommen und keine Hand frei haben, um die Küchentür an einer Klinke aufzumachen. Da Pendeltüren schon bei leichtem Druck aufschwingen, kommen sie meist ohne ein Türschloss oder einen Griff aus. Möchten Sie sich nicht auf eine Drehrichtung festlegen und einen Raum möglichst einfach verlassen wie auch betreten können? Dann ist eine Pendeltür für Sie genau richtig.

Schiebetüren

Eine interessante Alternative zu aufschwingenden Türen sind Schiebetüren. Über Schienen werden sie entweder oben vor der Wand auf Rollen oder aber über eine auf dem Boden sitzende Schiene nah an der Wand entlanggeführt. Dies kann ein Vorteil sein,wenn ein Raum ausgesprochen schmal geschnitten ist, etwa bei einer Küchennische oder als Zugang zu einem begehbaren Kleiderschrank. Schiebetüren sind jedoch nicht nur ein cleverer Ersatz, wenn eine herkömmliche Tür aus Platzgründen nicht für Sie infrage kommt, sie werden auch wegen ihrer Wirkung im Raum geschätzt: Während sie in geschlossenem Zustand Gemütlichkeit verbreiten, verbinden sie die Räume in geöffnetem Zustand optisch zu einem großen Ganzen.

 

Schickes Ambiente durch mehr Gestaltungsmöglichkeiten

Mit ein paar kleinen Kniffen lässt sich eine Glastür in Szene setzen oder vorübergehend komplett verändern. Wie bereits erwähnt, kann die Wahl der Türzarge schon eine gestalterisch wichtige Entscheidungsein. Bei Schiebetüren gilt Ähnliches in Bezug auf die Führungsschienen. Versteckt an der Decke, im Fußboden versenkt oder unsichtbar hinter Blenden können die Türflügel schwebend wirken. Wenn Sie es etwas rustikaler mögen, wählen Sie eher auffällige Schienen. Große Metallteile mit sichtbaren Rollen passen zum Beispiel sehr gut zum derzeit trendigen Industrial Chic.

Ebenflächige Glastüren können durch eine Oberflächenveredelung mit gefärbtem Glasstaub verschönert werden. So lassen sich Muster oder spezielle Dekore anfertigen. Wer sich nicht dauerhaft für ein Motiv entscheiden möchte, wählt Fotofolien, die vorübergehend die Optik einer Glastür verändern. Bedenken Sie: Bei jeder Verzierung geht der offene Charakter des durchlässigen Materials etwas verloren, dafür entstehen im Gegenlicht besondere Lichtspiele. Aus einer schlichten Tür wird so schnell und leicht ein großes Kunstwerk.

 

Alles eine Frage der Sicherheit

Ganzglastüren sollten aus Einscheibensicherheitsglas (ESG) gefertigt sein. Im Gegensatz zu handelsüblichem Fensterglas verzeiht das Sicherheitsglas Stöße leichter und sollte gewöhnlicher Beanspruchung standhalten. Sollte es dennoch einmal bersten, wird Sicherheitsglas in den seltensten Fällen in scharfkantige Stücke zerspringen oder splittern – was die Verletzungsgefahr deutlich reduziert.

Dennoch ist auch Sicherheitsglas nicht unverwüstlich. Ein harter, wenn auch versehentlicher Aufprall der Tür auf eine Steinwand oder gegen ein Möbelstück kann zu Schäden führen. Es ist deshalb ratsam, Türstopper mit einer weichen, abfedernd wirkenden Oberfläche anzubringen, sodass Ihre neue Glastür nicht zerbricht. Selbst dann nicht, wenn Ihnen die Tür einmal versehentlich aus der Hand rutschen sollte. Ähnliches gilt natürlich auch für Schiebetüren oder Pendeltüren aus Glas. Eine Ausnahme bilden jene Schiebetüren, die über eine sogenannte Soft-Stopp-Funktion verfügen. Dabei wird die Tür leicht aufgefangen und abgebremst, wenn sie zu schwungvoll geöffnet oder geschlossen wird. Diese Funktion kennen Sie eventuell von Ihren Küchenschubladen.

Praktisch bei Drehtüren: Sie verfügen üblicherweise über Türklinken und sind abschließbar – wichtig zum Beispiel bei einem Gäste-WC oder einem Arbeitszimmer, das für kleine (oder auch größere) Kinder unzugänglich sein und bleiben soll.

 

So bleibt es sauber!

Fingerabdrücke können die freie Sicht durch eine Glastür schnell stören. Deshalb reinigen Sie die Glastür so, wie Sie es von Ihren Fenstern gewohnt sind. Waschen Sie groben Schmutz oder Schlieren zuerst mit einem feuchten oder klammen Putzlappen ab. Anschließend können Sie die Oberfläche mit einem Fensterputzlappen aus Leder, einem Mikrofasertuch oder mit Zeitungspapier polieren. Bewegliche mechanische Teile sollten Sie regelmäßig ölen, damit sie ihre Funktion optimal erfüllen können.

 

Fazit: So finden Sie Ihre neue Glastür

Glastüren sind seit Jahrzehnten Lieblingsobjekte der Innenarchitektur. Doch ihre edle Optik ist nicht länger für hochpreisige Bürogebäude reserviert – den coolen, aufgeräumten und modernen Chic von Glastüren gibt es längst auch für Ihr Zuhause. Auf was Sie bei der Anschaffung achten sollten, können Sie hier noch einmal im kompakten Überblick nachlesen:

  • Fragen Sie sich, welcher Öffnungsmechanismus für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Klassische Drehtüren können Sie oft ganz einfach anstelle einer bereits vorhandenen Tür einsetzen. Haben Sie dabei im Blick, dass die Scharniere im richtigen Abstand stehen, und montieren Sie eventuell Türstopper, um Ihre neue Glastür vor einem ungewollt harten Aufprall zu schützen.
  • Pendeltüren sind besonders in häufig frequentierten Durchgängen sinnvoll, in denen eine abschließbare Drehtür störend wirken würde. Auch Pendeltüren sollten durch Türstopper gesichert werden.
  • Schiebetüren sind meist mit automatischen Stoppvorrichtungen ausgestattet, die das Glas schützen. Diese Türen sind besonders für enge Räume, in denen nur wenig Platz für das Aufschwingen einer Tür vorhanden ist, gut geeignet. Schiebetüren sind aber auch ideal, um Wohnräume miteinander zu verbinden, und schaffen ein außergewöhnlich variables Wohngefühl.
  • Mit Glasstaub, bedruckten Folien oder speziellen Fototapeten für Glas können Glastüren vorübergehend oder dauerhaft gestaltet werden. Die Farben der aufgetragenen Dekore oder Bilder leuchten besonders deutlich im Gegenlicht oder wenn der hinter der Tür liegende Raum beleuchtet ist.
  • Ähnlich wie Fensterscheiben sollten Glastüren regelmäßig gereinigt werden, um zum Beispiel Schmierstreifen zu beseitigen. Überprüfen und ölen Sie Scharniere oder Schienen regelmäßig.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?